• Liebe User mit web.de oder gmx.de E-Mail-Adressen: Bitte ändert eure Adressen, da wir nicht garantieren können das E-Mails vom Forum an euch ankommen. Genaueres dazu im Feedbackforum

Würdet ihr euch gegen Covid zeitnah impfen lassen?

Würdet ihr euch zeitnah gegen Covid impfen lassen?

  • Ja

    Stimmen: 87 86,1%
  • Nein

    Stimmen: 2 2,0%
  • Erstmal nicht

    Stimmen: 11 10,9%
  • sonstiges

    Stimmen: 1 1,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    101
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
3.012
Reaktionen
142
R_0 unter 1 zu bringen

Wie gesagt, R0 kann man nicht unter 1 bringen.

Man kann Rt durch Impfungen (und sonstige Maßnahmen) unter 1 bringen, dann hat man aber nicht automatisch Herdenimmunität.

Gerade im Winter ist Herdenimmunität bei einer Atemwegserkrankung auch mit Impfungen echt schwer bis unmöglich zu erreichen. Da gibt es ja genug Erfahrung durch die Grippewellen. Die Impfungen müssten schon sehr sehr sehr gut sein und es müßten sich sehr viele Leute Impfen lassen.

Ein Biologie-Studium (abgeschlossen? :deliver:) qualifiziert bei dir also als medizinische Expertise? Würdest du dich auch von deinem Metzger operieren lassen?

Vermutlich kann dich tatsächlich ein Metzger besser operieren als ein Maler oder ein Volkswirt :)

Es ging ja darum wer grundsätzlich mehr Ahnung von dem Thema hat, du oder ich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gustavo

Doppelspitze 2019
Mitglied seit
22.03.2004
Beiträge
2.733
Reaktionen
210
Wie gesagt, R0 kann man nicht unter 1 bringen.

Pardon, mein Fehler. Ich meine in der Tat R_t, R_0 spielt wie gesagt nur eine Rolle bei der Berechnung des HIT. Die ist allerdings wie gesagt nahezu überall im Internet mit R_0 verknüpft.

Man kann Rt durch Impfungen (und sonstige Maßnahmen) unter 1 bringen, dann hat man aber nicht automatisch Herdenimmunität.

Gerade im Winter ist Herdenimmunität bei einer Atemwegserkrankung auch mit Impfungen echt schwer bis unmöglich zu erreichen. Da gibt es ja genug Erfahrung durch die Grippewellen. Die Impfungen müssten schon sehr sehr sehr gut sein und es müßten sich sehr viele Leute Impfen lassen.


Wiederum: Du hängst dich hier an einer Definition von Herdenimmunität auf, die das Konzept völlig unnötig in einen dichotomen Zustand einteilt, wie ich schon ganz am Anfang dieser eher sinnlosen Diskussion angemerkt habe. Es geht um einen nichtlinearen Zusammenhang zwischen Immunisierungen und Fallzahlen. Das kann man Herdenimmunität nennen, Risikominimierung oder Banane, es läuft auf dasselbe hinaus.


Vermutlich kann dich tatsächlich ein Metzger besser operieren als ein Maler oder ein Volkswirt. Es ging ja darum wer grundsätzlich mehr Ahnung von dem Thema hat, du oder ich.

Kommt drauf an würde ich sagen. Da ich von Viren absolut keine Ahnung habe hast du davon sicherlich mehr Ahnung. Da das was ich mache aber tatsächlich deutliche Überschneidungen* mit Epidemiologie hat, würde ich vermuten, dass ich diese Literatur sehr viel besser verstehe als du, zumindest nach allem was ich in den beiden Threads hier von dir dazu gelesen habe.



*fun fact: Das letzte Mal, dass ich causal inference unterrichtet habe, habe ich es aus einem Buch von und (hauptsächlich) für Epidemiologen gemacht
 
Mitglied seit
25.09.2014
Beiträge
2.779
Reaktionen
163
Also Rt dauerhaft unter 1 würde für mich erstmal bedeuten, dass Virus wird langfristig gesehen ausgerottet, das widerspricht aber allen gängigen Aussagen die Vermuten dass das Virus wohl endemisch wird. Und hat jetzt nichts direkt mit Herdenimmunität zu tun.

Wir haben doch aktuell Rt unter 1, haben wir deswegen Herdenimmunität? Sind ungeimpfte nun geschützt? eher nein.
Es geht um den Grund, weshalb R_t unter oder über 1 ist. R_t unterscheidet sich aus mehreren Gründen von R_0. Die für uns relevantesten sind: NPIs, saisonale Effekte und Bevölkerungsimmunität.
Wir möchten gern auf NPIs verzichten und das auch unter ungünstigen saisonalen Effekten. Darum interessieren wir uns für eine theoretische Reproduktionszahl, nennen wir sie R*, die aus R_0 erzeugt wird, wenn wir lediglich den aktuellen Immunitätsstatus der Bevölkerung als dämpfenden Faktor zulassen.
Wenn dieses R* unter 1 fällt, dann nehmen die Infektionen ab - auch im Winter und wenn wir uns völlig normal im Sinne des Status quo ante verhalten - und wir sprechen von Herdenimmunität.
Das ist es, was ich meine, was (imo) Gustavo meint und was laut Prof. Kline von der London School of Hygiene & Tropical Medicine die meisten Epidemiologen meinen, wenn sie in Bezug auf SARS CoV 2 davon sprechen.

Das ist für mich keine korrekte Definition von Herdenimmunität.
Deal with it.


[edit]
Gerade im Winter ist Herdenimmunität bei einer Atemwegserkrankung auch mit Impfungen echt schwer bis unmöglich zu erreichen. Da gibt es ja genug Erfahrung durch die Grippewellen. Die Impfungen müssten schon sehr sehr sehr gut sein und es müßten sich sehr viele Leute Impfen lassen.
Wie schwer das zu erreichen ist, wissen wir nicht, weil wir, außer mit Grippe, null Erfahrung damit haben. Und Grippe scheint sich in puncto Variabilität und Mutationsrate - so viel habe ich jedenfalls von Drosten und Co mitgenommen - doch recht anders zu verhalten als ein Coronavirus.
SARS CoV 2 spielt gerade den historisch einmaligen Vorteil aus, dass es auf eine riesige, global vernetzte, immunologisch naive Bevölkerung trifft. Was das praktisch bedeutet, werden wir sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
3.012
Reaktionen
142
Today, the herd immunity threshold is generally agreed to be the proportion of the population that needs to be immune to tip a disease into decline.

da würde ich nicht mitgehen

The idea underlying herd immunity is that the proximity of immune individuals shields others who are still susceptible from infection, Fine explains. And, with enough immune people in the population, the herd becomes a defensive wall that denies the virus pathways to keep spreading.

da schon eher, aber jetzt kommt noch dazu:

Hence, according to the simplest calculation, 67% of the population would need to be 100% immune to push SARS-CoV-2 into decline.

The simplest calculation also relies on a major assumption: that being vaccinated confers perfect protection, meaning zero chance of getting infected and transmitting the virus, Lipsitch says. If this were true, then vaccinating 67% of the population would cut about two-thirds of transmission, meaning the typical infection would jump to one other person instead of three. But one of the biggest unknowns continues to be whether people can become immune to SARS-CoV-2, with vaccines or otherwise, says physician scientist Larry Corey, at the Fred Hutchinson Cancer Research Center in Seattle, WA.

Naja in ein paar Monaten werden wir ja sehen wer recht hatte und ob wir Herdenimmunität nach welcher Definition auch immer erreicht haben werden.

Es geht um den Grund, weshalb R_t unter oder über 1 ist. R_t unterscheidet sich aus mehreren Gründen von R_0. Die für uns relevantesten sind: NPIs, saisonale Effekte und Bevölkerungsimmunität.
Wir möchten gern auf NPIs verzichten und das auch unter ungünstigen saisonalen Effekten. Darum interessieren wir uns für eine theoretische Reproduktionszahl, nennen wir sie R*, die aus R_0 erzeugt wird, wenn wir lediglich den aktuellen Immunitätsstatus der Bevölkerung als dämpfenden Faktor zulassen.

dumm nur das selbst Israel bereits wieder NPIs einführt 😅
Kann also auch selbst nach euerer Definition noch was dauern
 
Mitglied seit
25.09.2014
Beiträge
2.779
Reaktionen
163
Und wer hier hat behauptet, dass Israel mit einer Impfrate um die 60% Herdenimmunität erreicht habe? :rolleyes:
 
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
3.012
Reaktionen
142
Niemand hat das gesagt (wo behaupte ich das? :rolleyes:) aber auch 85% werden bei einer verringerten Impfwirkung zu wenig sein.

Zumindest wurde hier mehrfach von euch behauptete "wir erreichen schon in absehbarer zeit die Herdenimmunität" und ich bestreite dies und ich bin damit ja auch beileibe nicht alleine. Übrigens sehe ich Herdenimmunität auch überhaupt nicht als Ziel was man erreichen müsse.
Und darum ging es schließlich.

Sich jetzt mit Definitionssachen rauszuwinden, und es einfach "sinkende Fallzahlen" zu nennen damit man doch noch recht behält ist wirklich ärmlich.

Die Sache ist doch ganz klar, demnächst (auch relativ egal welche Definition) Herdenimmunität? "Ja" oder "Nein".
Ihr sagt "Ja" ich sage "Nein", wir werden sehen.

(Aber ich sehe euch bei steigenden zahlen im Herbst trotzdem schon Herdenimmunität blöcken. Da verwette ich meinen Arsch.
Hervorgezauberte Gründe die ich mir vorstellen könnte: Ja nun, jetzt ist ja Herbst, ohne den Wettereinfluss hätten wir ja theoretisch Herdenimmunität oder es stirbt ja fast keiner mehr oder sonstigen Schwachfug)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
25.09.2014
Beiträge
2.779
Reaktionen
163
Ich denke, wir sind uns einig, dass wir im Herbst/Winter nochmal eine Welle sehen werden - wie steil oder flach, wissen wir nicht genau, aber vermutlich werden die Infektionszahlen noch mindestens einmal merklich ansteigen.
Was ist deine Prognose, wovon diese Welle gebrochen werden wird?

Meine und (soweit ich das verstehe) Gustavos ist: Herdenimmunität. Warum? Mein Grund ist, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass effektive Gegenmaßnahmen sich nochmal politisch durchsetzen lassen. Zu diesem Zeitpunkt wird so gut wie jeder Erwachsene die Chance haben, sich eine volle Impfung und gegebenenfalls auch einen Booster abzuholen. Da wird es keine Kontaktbeschränkungen, keine Beschränkungen für Versammlungen, keine Schulschließungen usw. mehr geben können - Maskenpflicht wäre noch das Höchste der Gefühle und imo auch in Bezug auf Grippewelle usw. eventuell gar nicht mal verkehrt.
Im Wesentlichen wird diese Welle aber laufen und wer nicht geimpft ist, wird sich infizieren, bis die Summe aus Geimpften und Infizierten hoch genug ist, dass die Welle von selbst abflacht - also Herdenimmunität erreicht ist. Die Alternative wäre, dass die Welle so langsam läuft, dass wiederum der Frühling sie beendet. Dann hätten wir nach meiner Auffassung streng genommen noch keine Herdenimmunität, wären aber nahe genug dran, so dass es praktisch auf dasselbe hinausläuft.

Der ganze Punkt ist, dass wir bisher die Ansteckungsrate nur durch NPIs kontrollieren konnten und wir das einfach nicht mehr tun werden. Dann wird sie nur noch durch saisonale Effekte und Bevölkerungsimmunität kontrolliert.
 
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
3.012
Reaktionen
142
Wie ich sagte, ich bin mir sicher, ihr werdet schon eine passende Definition finden wann für euch denn nun (wenn auch nur de facto, wer wird schon kleinlich sein) die Herdenimmunität erreicht ist.

Ich bin zusätzlich gespannt wann ich von den Experten hören und in den Zeitungen lesen werde "endlich Herdenimmunität!" oder "Herdenimmunität erreicht!"
Ich habe den Verdacht das wird zeitlich nicht ganz damit korrelieren wann ihr beide die Herdenimmunität im Forum ausruft, aber ich lasse mich natürlich gerne überraschen. 😉
 
Zuletzt bearbeitet:

Gustavo

Doppelspitze 2019
Mitglied seit
22.03.2004
Beiträge
2.733
Reaktionen
210
Wie ich sagte, ich bin mir sicher, ihr werdet schon eine passende Definition finden wann für euch denn nun (wenn auch nur de facto, wer wird schon kleinlich sein) die Herdenimmunität erreicht ist.

Sagt hier jemand, der gerade selbst Definitionen mit "passt mir nicht" abgeschmettert hat, obwohl er keinerlei Expertise auf dem Gebiet hat. :rolleyes:
 
Mitglied seit
25.09.2014
Beiträge
2.779
Reaktionen
163
Gestern Nachmittag zweiter Moderna-Shot, seit heute morgen um sieben zwei Paracetamol geschmissen gegen Allesschmerzen und Schüttelfrost des Todes - not funny. Hoffe, das wird nicht wieder so ein einwöchiger Ritt.
 
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
3.012
Reaktionen
142
Krass, so wie dein Immunsystem darauf abgeht, wäre das bei einer richtigen Infektion vielleicht echt übel geworden....

Wobei man auch argumentieren könnte, dass so eine aktive initiale zelluläre Immunantwort es gar nicht soweit hätte kommen lassen.
 
Mitglied seit
03.10.2005
Beiträge
1.842
Reaktionen
24
Kommt dies nicht auch auf die Menge der Viren an, welcher man bei der Infektion ausgesetzt ist?
 
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
3.012
Reaktionen
142
hmm keine Ahnung, wobei bei schwere Verläufen das Immunsystem ja nicht sofort überschießt sondern am Anfang der Infektion zu wenig macht, und dann nach dem Etagenwechsel in die Lunge "aus Panik" und weil es "verschlafen" hat überreagiert.

Immerhin reagieren Kinder mit ihrem aktiven Immunsystem auch heftiger auf ne Impfung, und haben tendenziell keine schweren Verläufe.
 
Mitglied seit
29.10.2003
Beiträge
1.112
Reaktionen
11
Gestern Nachmittag zweiter Moderna-Shot, seit heute morgen um sieben zwei Paracetamol geschmissen gegen Allesschmerzen und Schüttelfrost des Todes - not funny. Hoffe, das wird nicht wieder so ein einwöchiger Ritt.

Ah noch jemand den die zweite Moderna zerreißt :D
Bei mir wars aber nach einem Tag zum Glück wieder fast weg. Wie isses heute ?
 
Mitglied seit
25.09.2014
Beiträge
2.779
Reaktionen
163
Tatsächlich seit heute morgen schon viel besser. Hab den Tag über dem Frieden noch nicht so richtig getraut, aber ich fühl mich quasi normal. Selbst der Impfarm ist schon deutlich zurückgegangen.
 
Mitglied seit
21.08.2010
Beiträge
6.291
Reaktionen
106
Ich hab vor ein paar Tagen Moderna (1) bekommen: Druckschmerz an der Einstichstelle und Kopfschmerzen von Tag 1 bis Tag 3 danach. Könnte schlimmer sein, kann aber auch drauf verzichten.
 

pinko

Administrator
Mitglied seit
21.10.2008
Beiträge
15.708
Reaktionen
1.298
Ort
München
Ja, das ist echt sensationell wie selbst vermeintlich vernünftige Leute beim Thema Impfen völlig am Rad drehen. Ich meine, das Volk stopft sich sonst jeden Scheißdreck in seine Körper (inklusive Unmengen an Tabletten), aber wenn es eine Spritze gibt, die hunderttausendfach getestet worden ist ehe sie überhaupt zum Einsatz kommt, geht auf einmal das Geschrei los.
Evtl. sind viele Leute relativ blöd. Könnte mich aber täuschen.
 
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
3.106
Reaktionen
193
Evtl. sind viele Leute relativ blöd. Könnte mich aber täuschen.
Selbstverständlich ist ein signifikanter Tel der Bevölkerung einfach ein haufen pissdummer, infantiler Hornochsen, die den meisten Themen auf dem geistigen Level eines Dreijährigen begegnen.

Ich war früher auch mal ein fester Befürworter von mehr direktdemokratischen Elementen, aber mittlerweile bin ich da - ganz stark im Zuge der Corona-Krise - sehr skeptisch geworden. So wie viele Leute wegen es mittelgefährlichen Viruses angefangen haben komplett auszurasten, da will ich nicht wissen was los ist, wenn mal eine wirklich derbe Krise ausbricht.
 
Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
4.517
Reaktionen
62
Weil die mRNA Impfungen wirksamer sind?
Ich glaube mittlerweile ist ja hier generell empfohlen die zweite Dosis mit mRNA zu machen, auch wenn die erste AZ war. Wirkt einfach besser, vor allem gegen Delta.
 
Mitglied seit
26.02.2005
Beiträge
16.307
Reaktionen
2.281
Weil die mRNA Impfungen wirksamer sind?
da hab ich von einer bekannten virologin was anders gehoert :raul: aber hey natuerlich gilt nur was im com geschrieben wird. mir eigentlich egal, was ich bekommen habe, falls es noch eine dritte impfung gibt ist mir das auch egal
 
Mitglied seit
11.07.2021
Beiträge
2
Reaktionen
4
Werde mich vorerst nicht impfen lassen. Habe keinerlei Vorerkrankungen, arbeite überwiegend im Homeoffice und halte mich kaum in größeren Menschensammlungen auf. Infektionsrisiko daher derzeit sehr niedrig bis überschaubar.
 

zoiX

Mathe/Physik/Chemie
Mitglied seit
07.04.2002
Beiträge
6.690
Reaktionen
1.335
da hab ich von einer bekannten virologin was anders gehoert :raul: aber hey natuerlich gilt nur was im com geschrieben wird. mir eigentlich egal, was ich bekommen habe, falls es noch eine dritte impfung gibt ist mir das auch egal
Eigentlich gilt nur was belegt ist. Das was deine Bekannte gesagt hat, geht halt gegen die aktuell empirisch am besten belegte These.
 
Mitglied seit
26.02.2005
Beiträge
16.307
Reaktionen
2.281
Eigentlich gilt nur was belegt ist. Das was deine Bekannte gesagt hat, geht halt gegen die aktuell empirisch am besten belegte These.
es freut mich das nun jeder hier virologe ist und ein fachmann auf jedem gebiet sobald es dafuer einen thread gibt
 

zoiX

Mathe/Physik/Chemie
Mitglied seit
07.04.2002
Beiträge
6.690
Reaktionen
1.335
Du verstehst falsch. Ich behaupte nicht, dass ich mich auskenne. Ich weiß nur, dass Leute, die sich eben auskennen und bei denen ich keinen Grund habe, ihren Daten oder ihrer Auswertung zu Misstrauen, anhand der Daten zu unzähligen Geimpften zum Schluss gekommen sind, dass solche, die Vektor/mRNA bekommen haben, besser geschützt sind als Vektor/Vektor.
 
Mitglied seit
03.10.2005
Beiträge
1.842
Reaktionen
24
Habe gerade beim Arzt nachgefragt, wie die die Astra/Biontech Impfung handhaben, da ich am 02.09. die Zweitimpfung mit Astra bekommen würde und nun habe ich einen Termin für den 23.07. für Biontech. Yay!
 
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
1.109
Reaktionen
17
Damit sich nicht nur die Impfopfer melden, habe beide Biontechpiekser ohne Nebenwirkung erhalten. Vielleicht ein bißchen schwerer Arm, sonst nichts. Wüsste aber schon gerne ob das irgendwas aussagt.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
16.208
Reaktionen
279
Ort
Hamburg
Damit sich nicht nur die Impfopfer melden, habe beide Biontechpiekser ohne Nebenwirkung erhalten. Vielleicht ein bißchen schwerer Arm, sonst nichts. Wüsste aber schon gerne ob das irgendwas aussagt.
Sei doch froh. Hatte auch nach beiden Impfungen nichts und bin da eigentlich glücklich drüber. ;)
 
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
3.012
Reaktionen
142
Werde mich vorerst nicht impfen lassen. Habe keinerlei Vorerkrankungen, arbeite überwiegend im Homeoffice und halte mich kaum in größeren Menschensammlungen auf. Infektionsrisiko daher derzeit sehr niedrig bis überschaubar.

guten Verlauf :troll:


da hab ich von einer bekannten virologin was anders gehoert :raul: aber hey natuerlich gilt nur was im com geschrieben wird. mir eigentlich egal, was ich bekommen habe, falls es noch eine dritte impfung gibt ist mir das auch egal

Ist deine Virologin zu doof oder zu faul eine der drölf Millionen Studien zu lesen die ihre VIROLOGEN Kollegen dazu angefertigt und veröffentlicht haben?
 
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
21.354
Reaktionen
480
Welche App benutzt ihr denn so? Hab meinen QR Code in die Corona Warnapp gehauen, hat auch alles gut geklappt, nur gabs n Update und jetzt ist es wieder weg. Das Zertifikat lässt sich auch nicht hinzufügen, weil es angeblich schon in der App registriert ist - ist nur nicht da. Geil.
Alternativ gibt es ja noch zwei andere, ist eine davon eher empfehlenswert? Außerdem stand in der App vorher, als die Zertifikate noch drin waren "dieses Zertifikat ist kein Reisedokument"...joa was ist denn dann ein Reisedokument? Oder meinen die, dass es nicht den Reisepass ersetzt? Das wäre natürlich eine Überraschung :rolleyes:
 
Mitglied seit
29.10.2003
Beiträge
1.112
Reaktionen
11
Bei mir gabs das Update auch. Bin dann unten auf Zertifikate und dort steht jetzt Digitales COVID-Zertifikat der EU, darunter mein Name und ein QR-Code. Denke das es bei mir dann wohl noch da ist. Auch wenn der Zeitraum nicht mehr angezeigt wird, bzw. wann meine beiden Imfpungen waren. Hab die app bislang allerdings nur einmal gebraucht um einzuchecken und nehme immer noch vorsichtshalber mein Impfbuch mit, weil ich dem Braten irgendwie nicht traue :ugly:
 
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
21.354
Reaktionen
480
Bin dann unten auf Zertifikate und dort steht jetzt Digitales COVID-Zertifikat der EU, darunter mein Name und ein QR-Code. Denke das es bei mir dann wohl noch da ist.

War bei mir leider komplett weg, erst nach Löschen und Neuinstallation der App war es wieder da. Halt doof, wenn man sowas am Checkin Schalter merkt :D
 
Mitglied seit
02.09.2002
Beiträge
3.096
Reaktionen
11
Alternativ gibt es ja noch zwei andere, ist eine davon eher empfehlenswert? Außerdem stand in der App vorher, als die Zertifikate noch drin waren "dieses Zertifikat ist kein Reisedokument"...joa was ist denn dann ein Reisedokument? Oder meinen die, dass es nicht den Reisepass ersetzt? Das wäre natürlich eine Überraschung :rolleyes:
Im Notfall brauchst du garkeine App, ein Foto des QR Codes tuts 100%
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
16.208
Reaktionen
279
Ort
Hamburg
Aber nur der abfotografierte Ausdruck. :troll:
 
Oben