• Liebe User mit web.de oder gmx.de E-Mail-Adressen: Bitte ändert eure Adressen, da wir nicht garantieren können das E-Mails vom Forum an euch ankommen. Genaueres dazu im Feedbackforum

Israel, Antisemitismus, etc. die x-te

Mitglied seit
23.07.2014
Beiträge
3.196
Reaktionen
27
klar, man kann sich dem good will der israelis ausliefern (was man eh schon ist) und hoffen dass sie soft auf einen gehen. plöd, wenns dann anders kommt

ima take your house and your neigbours too. and ill beat up your son and arrest im cuz he threw rocks. so. watcha gonna do about it?? hahaha.
 
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
1.229
Reaktionen
171
Ort
Hamburg
Ich habe gerade extra die heute-Nachrichten von gestern und heute gesehen. Da kam gestern Abend ein kleiner Satz vor "in Berlin gab es vereinzelt Ausschreitungen mit mehreren verletzten".

Verletzte Polizisten wurden gar nicht erwähnt. Heute kam es auch nicht vor.

Dass es auf der Webseite irgendwo steht ist dafür irrelevant, es geht um die Hauptnachrichten. Ich bin mir 100% sicher, dass 93 verletzte Polizisten bei einer rechten Demo da ganz prominent vorgekommen wären.
 
Mitglied seit
23.07.2014
Beiträge
3.196
Reaktionen
27
ich mach mich eigentlich unanhängig vom event über verletztenangaben von polizisten lustig. früher dachte ich im fussball wird "verletzt" inflationär verwendet. polizei: hold my beer.
idr ist das selfinflicted tränengas
 
Mitglied seit
23.07.2014
Beiträge
3.196
Reaktionen
27
Die Verhältnismäßigkeit ist für mich, dass Israel einerseits die Raketenangriffe stoppen muss, und andererseits dafür Maßnahmen nutzen muss, die zivile Opfer möglichst schützen.
guck dir mal diesen clip an. der gute mann macht exakt meinen punkt.

 
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
1.229
Reaktionen
171
Ort
Hamburg
guck dir mal diesen clip an. der gute mann macht exakt meinen punkt.

Mein Kommentar dazu:
  • Minute 1 Intro, kein richtiger Inhalt
  • 1:10 erster Videoschnipsel zum aktuellen "flare up" -- warum genau fängt das an mit Angriffen auf Gaza, und nicht den Hamas-Angriffen?
  • Dann wird sogar die West Bank erwähnt ("Sirens"), bevor für 2 Sekunden erwähnt wird, dass vorher Israel angegriffen wurde. In den 2 Sekunden werden keine Opfer erwähnt, sondern dass "most rockets intercepted or fell short". Auch die Angriffe des ersten Tages haben eine Schule und Wohngebäude getroffen. Warum wird das nicht erwähnt?
  • Dann werden sofort Opfer im Gaza-Streifen erwähnt. Und es wird behauptet, Israel würde die Opfer ("9 children") als militants bezeichnen. Was so falsch ist. Israel targeted Militants, weiss aber natürlich, dass Kinder als Schutzschild genutzt werden und aus Versehen getroffen werden können. Hier wird also manipulative Israel als Lügner dargestellt, die alle Opfer als Militants bezeichnen.
  • Bei 3:30 geht er so ansatzweise durch die Eskalation. "Israel bombs Gaza, so they're the bad guys. But before, Hamas shot rockets on Israel, so they are the bad guys. But before, Israel stormed the Al aqsa mosque and beat up Palestinians during Ramadan, the most holy time." Etc, ohne aber einzuordnen, wie die Logik der jeweiligen Antwort ist. Anstatt zu sagen, wie unverhältnismäßig es ist, mittlerweile 3000 Raketen zu schießen, weil eine Moschee mit gewalttätigen Protestanten gestürmt wurde, erwähnt er ohne Not Ramadan -- so als ob man während Ramadan dann keine Steinewerfer festnehmen darf.
  • Danach sagt er dann, er möchte aber gar nicht darüber reden, wer Schuld hat. Sondern nur auf die Opfer schauen. Und dass er keinen "fair fight" sieht, wenn er die Aufnahmen sieht. Was ist das für ein bullshit? Welche Polizei oder Armee möchte einen "fair fight", in dem ihre Leute gezielt kein high Tech einsetzen, damit es nicht so unfair ist gegen die Terroristen? (Hat Trevor Noah das Argument jemals woanders benutzt, bspw bei US Militär gegen Taliban? Auch kein "fair fight" - zum Glück!)
  • Dann stellt er die Frage "if you are in a fight where the other person cannot beat you, how hard should you retaliate?" -- zum Glück kann die Hamas zwar nicht Israel schlagen, aber offenkundig Zivilisten ermorden (10 in den letzten Tagen) und das ganze Land in einen Ausnahmezustand versetzen. Israel hat die Pflicht, ihre Bürger zu schützen. Die Frage ist nicht, ob Israel nur 10 Hamas-Terroristen töten darf. Die Frage ist, wieviele sie töten müssen, bis die Angriffe nachhaltig aufhören? Und für die Antwort auf diese Frage ist allein die Hamas zuständig.
  • Danach bringt er dann sich und seinen kleinen Bruder als Vergleich, den er als Jugendlicher nicht zurück hauen sollte. Geht's noch? Die Möglichkeiten und der Wille des kleinen Bruders, Schäden zu verursachen sind natürlich total vergleichbar mit tausenden Hamas-Terroristen, die mittlerweile 3000 Raketen geschossen, 10 Zivilisten ermordet haben. Und die noch viel mehr ermorden würden, wenn Israel nicht ihre Infrastruktur zerstört und massiv abschreckt. Der Vergleich mit dem kleinen Bruder ist einfach unerhört.

Wenn du meinst, dass sich da gute Argumente verbergen, dann bringe die doch selbst, und gehe doch auf meine ein aus den Vorplatz -- bisher hast du die Argumente nur ignoriert und ein Video gepostet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
23.07.2014
Beiträge
3.196
Reaktionen
27
Glückwunsch, du hast den interessanten teil verpasst. Bitte, hör es dir auf 1,5x an.

Edit. Oder steig bei 4:40 ein
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
05.03.2021
Beiträge
178
Reaktionen
81
Na, wenn dich der Unterschied zwischen "Delikt" und "Anschlag" schon überfordert, dann verstehe ich wohl, dass sowas wie Extrapolationen in die Zukunft dich offensichtlich überfordern, insofern gibt es hier wohl nichts zu sehen.

Der einzige, der hier offensichtlich maßlos überfordert ist, bist du. Du bist nicht im Stande deine eigenen heißgeliebten Studien und Statistiken zu verstehen. Eigentlich war deine Aussage, dass es keinen Unterschied macht, ob nun 1 Mio mehr oder weniger Muslime im Land sind, schon disqualifizierend genug. Wollte nur mal sehen wohin die Reise geht und welche Statistiken du dir wie zurechtbiegst. Ich wurde nicht enttäuscht.
 
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
21.206
Reaktionen
347
Dann stellt er die Frage "if you are in a fight where the other person cannot beat you, how hard should you retaliate?"

Oh Gott, ist das die "mimimi die haben Dresden zerbombt" Schwachsinnsargumentation? Wenn du den anderen nicht schlagen kannst, fang den Kampf doch nicht an.. Abgesehen davon, dass kritiker halt 0,000 Geschichtskenntnisse hat, sonst wüsste er, dass die Palästinenser seit jeher die Agressoren sind, jede Zweistaatenlösung abgelehnt haben und stets nur mit Terror agieren. Aber man muss so nen VT Hirn halt verstehen. Es kann nicht akzeptieren, dass nicht irgend eine große böse Macht das Übel ist, sondern oft genug auch der vermeintlich "Schwache".

Auch die Idee einer Zweistaatenlösung ist zumindest mit den jetzigen Palästinensern so utopisch. Die Welt hat gerade erst so einigermaßen den Islamischen Staat zerbombt und jetzt soll direkt der nächste entstehen? LOL ne danke.

Danach bringt er dann sich und seinen kleinen Bruder als Vergleich, den er als Jugendlicher nicht zurück hauen sollte. Geht's noch?

Jo, Glückwunsch, das ist sogar noch dümmer als das meiste, was kritiker so postet. Der Typ ist halt ein typischer "Liberal" im Amerikanischen Sinne, Identitäspolitikspast und eben auch in dieser Dummlogik verfangen "wer schwächer ist, muss geschützt werden". Nö. Manchmal ist der Schwächere ein dummes Stück, das so lange geschlagen werden muss, bis es aufhört ein dummes Stück zu sein oder vernichtet ist und damit keine normalen Menschen mehr gefährden kann.

Interessant finde ich an der Diskussion nur die Beobachtung des VT Hirns, wie er eigentlich sofort dabei ist gegen Islamisierung in Deutschland zu wettern (die nun wirklich weit weg ist), aber wenn die Musel plötzlich auf der anderen Seite seiner binären VT Struktur stehen, dann kollidiert es. Dass die Israelis tatsächlich sehr begründete Angst vor einer Islamisierung haben müssen, weil der Anzahl der israelischen Araber in den letzten 20 Jahren massiv gestiegen ist, lassen wir nochmal außen vor - und dass sie trotzdem ihren arabischen Mitbürgern alle Rechte gewähren und ihnen nicht längst eine 1 Kind Politik aufgedrückt haben, ist nochmal ein Zeichen dafür wie haushoch moralisch überlegen Israel gegenüber den Palästinensern und jedem anderen arabischen Staat der Erde sind.

Oh PS Funfact: 1/7 der Todesopfer unter den Palis sind durch Hamas Raketen zu Tode gekommen. Und wenn man die menschlichen Schutzschulde dazurechnet oder diejenigen, die von der Hamas davon abgehalten werden zu fliehen, obwohl Israel ihre Luftschläge sogar vorher ankündigt (wie nett kann man eigentlich noch sein? Bomber Harris hat nicht Bescheid gesagt, als er über Dresden flog), dann sind es locker 75%.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
23.07.2014
Beiträge
3.196
Reaktionen
27
Wie gehen wir vor?
Wir töten so viele, bis die gewalt aufhört!
Beste!
 

Gustavo

Doppelspitze 2019
Mitglied seit
22.03.2004
Beiträge
2.589
Reaktionen
166
Der einzige, der hier offensichtlich maßlos überfordert ist, bist du. Du bist nicht im Stande deine eigenen heißgeliebten Studien und Statistiken zu verstehen. Eigentlich war deine Aussage, dass es keinen Unterschied macht, ob nun 1 Mio mehr oder weniger Muslime im Land sind, schon disqualifizierend genug. Wollte nur mal sehen wohin die Reise geht und welche Statistiken du dir wie zurechtbiegst. Ich wurde nicht enttäuscht.

Du scheinst nicht wirklich in der Lage zu sein, meinen Posts zu folgen, kann das sein? Hier nochmal die Sockenpuppen-Version:

18013.jpeg


22240.jpeg

Keine Diskontinuität in der Zeitreihe, als in großen Zahlen Flüchtlinge kamen*. Körperverletzungen (Überschrift auf dem ersten Bild ignorieren, gibt natürlich keine Gewalttaten an, sondern alle Delikte, d.h. fast ausschließlich Propaganda-Delikte und Beleidigungen) auf extrem niedrigem Niveau. Selbst von dieser niedrigen Zahl wurden nicht alle KV von Muslimen begangen und von denen, die von Muslimen begangen wurden, wurden nicht alle von Flüchtlingen begangen. Wie bereits erwähnt: Wenn hier jemand erzählen würde, Deutschland sei eine No-Go-Area für Ausländer, weil sie eine 0,06 Prozentpunkte erhöhte Chance haben, Opfer von Gewaltdelikten zu werden, würde dem zurecht widersprochen. Und genau so ist es hier nun mal auch: Es mag psychisch unappetitlich zu sein, zu wissen, dass viele dieser Leute etwas gegen einen haben. Aber mehr als das ist die zusätzliche Beeinträchtigung für jüdischen Leben in Deutschland durch Flüchtlinge schlicht nicht. Da ändert deine Begriffsstutzigkeit auch nichts dran.


*lass mich raten: Die Flüchtlinge mussten sich erst eingewöhnen, bevor sie antisemitische Straftaten begehen konnten
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
21.206
Reaktionen
347
Wie gehen wir vor?
Wir töten so viele, bis die gewalt aufhört!
Beste!
Ne wir verhandeln mit den Nazis, ob sie nicht vielleicht aufhören könnten Nazis zu sein. Hat historisch sehr gut geklappt. Mein Gott ey, ja, so führt man Krieg. Man schlägt den Feind so lange, bis er aufgibt oder aufhört zu exitieren. Ist das ein neues Konzept für dich? Und wie gesagt, Israel führt schon Krieg mit Sammthandschuhen. Wären die Israelis nicht so besonnen, hätten sie Gaza jeden Tag der letzten 40 Jahre einfach von der Landkarte tilgen können. Stattdessen setzen sie auf Präzisionsschläge und rufe vorher sogar noch an. Aber nein, kritiker reicht auch das nicht und hält ihn nicht davon ab die dümmstmöglichen Schlussfolgerungen zu ziehen.

DU würdest natürlich als Israeli kein Problem mit einem Islamistischen Gottesstaat direkt an deiner Grenze haben, in dem jeder dich auslöschen will - hast aber Angst, dass Du in Köln keine Schweinewurst mehr kriegst. Kotzt du dich nicht selbst an mit deiner Heuchelei und Doppelmoral oder merkst du die mangels kognitiver Kapazität einfach nicht?
 
Mitglied seit
05.03.2021
Beiträge
178
Reaktionen
81
Körperverletzungen auf extrem niedrigem Niveau. Wie bereits erwähnt: Wenn hier jemand erzählen würde, Deutschland sei eine No-Go-Area für Ausländer, weil sie eine 0,06 Prozentpunkte erhöhte Chance haben, Opfer von Gewaltdelikten zu werden, würde dem zurecht widersprochen. Und genau so ist es hier nun mal auch: Es mag psychisch unappetitlich zu sein, zu wissen, dass viele dieser Leute etwas gegen einen haben. Aber mehr als das ist die zusätzliche Beeinträchtigung für jüdischen Leben in Deutschland durch Flüchtlinge schlicht nicht.

Na dann haben wir ja kein Problem. Halten wir fest: Für dich ist man nur dann ein problematischer Judenhasser, wenn man dem Juden mit dem Knüppel in die Visage kloppt.
Wie wärs, wenn wir dir mal einen Stern umhängen und dich ein bisschen durch Neuköln oder Mitte gehen lassen? Wobei laufen da wohl das passendere Wort sein wird. Dann können wir uns gern nochmal über die nicht vorhandenen No-Go-Areas unterhalten. Aber lass mich raten: Du meintest natürlich Deutschland im allgemeinen und keine konkreten Bezirke :deliver: Schließt sich zwar alleine durch den Begriff aus, aber was solls. Just Gustavo-Things :klatsch:

Wie viele verschiedene Statistiken willst du eigentlich noch bringen? Du bist doch nicht mal fähig zu checken, wie sich diese Zahlen zusammensetzen. Echt großes Kino. Welcher Film läuft heute? "Aalig Teil 4: Jetzt wirds glitschig"?!

Und zu deinen letzten Grafiken und deiner unerträglichen Relativierung
Delikte 2015 zu 2020: 72% Steigerung - aber ok, kann man ja ignorieren. Wurde ja niemand zusammengeprügelt.
Darunter Delikte mit KV: 58% Steigerung - alles kein Problem. Die paar haben halt Pech gehabt. Willst du evtl. die schweren Taten nicht noch eingrenzen? Auf Todesfälle z.B? Würde deiner Argumentation entgegenkommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
2.845
Reaktionen
96
*lass mich raten: Die Flüchtlinge mussten sich erst eingewöhnen, bevor sie antisemitische Straftaten begehen konnten

Warum nicht? Wenn du im Aufnahmelager sitzt hast du erstmal andere Probleme als deinen judenhass zu zelebrieren, zusätzlich laufen dir im Aufnahmelager wahrscheinlich nicht soviel Juden über den Weg als wenn du 2 Jahre später endliche eine Wohnung in Berlin kreuzberg gefunden hast und heraus findest das Berlin ja vollkommen "judenverseucht" ist.

ich finde die Steigerung von 37zu 69 in einem Jahr schon durchaus beachtlich.
 
Mitglied seit
24.08.2000
Beiträge
1.340
Reaktionen
39
Die verleihen halt ihrer verständlichen Israelkritik Ausdruck! Die meinen das auch nicht so, sie müssen das aber quasi so machen, was anderes bleibt ihnen nicht über!
 
Mitglied seit
17.08.2003
Beiträge
1.468
Reaktionen
264
Ohne Partei ergreifen zu wollen, aber es gibt auf beiden Seite religiöse Hardliner die die aktuellen Spannungen im nahen Osten anheizen. Isreal ist politisch bei weitem kein Kind von Traurigkeit. Die aktuellen Zustände in Deutschland sind mir aber ebenfalls unverständlich, und hier würde ich mir sicherlich auch mehr Härte wünschen.

Das ist kein religiösere Konflikt grad auf seiten der Israelis, das sind ganz normale konservative.
 
Mitglied seit
05.03.2021
Beiträge
178
Reaktionen
81

Geisel erklärte, wer unter den 3500 Hass-Demonstranten für Randale sorgte: „300-400 junge Männer, arabischstämmig, nicht politisch organisiert, eher erlebnisorientiert.“

Erlebnisorientiert. Alles klar. Dann ist ja alles in Butter :rofl2:
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
15.915
Reaktionen
185
Ort
Hamburg
Uns fehlt halt der chop chop square. :troll:
 
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
1.229
Reaktionen
171
Ort
Hamburg
Erlebnisorientierte, homophobe, antisemitische, unqualifizierte, gewaltbereite Jugendliche. Klassische "Event-Szene" halt. Aber halt, ist ja nur die totale Ausnahme.
 

Anhänge

  • FB_IMG_1621281886561.jpg
    FB_IMG_1621281886561.jpg
    33,7 KB · Aufrufe: 29

Gustavo

Doppelspitze 2019
Mitglied seit
22.03.2004
Beiträge
2.589
Reaktionen
166
Na dann haben wir ja kein Problem. Halten wir fest: Für dich ist man nur dann ein problematischer Judenhasser, wenn man dem Juden mit dem Knüppel in die Visage kloppt.


Für mich beginnt problematischer Judenhass genau dort, wo er für den Rest der Gesellschaft auch anfängt. Aber ich reduziere Leute nicht so einfach auf einen einzigen, völlig marginalen Teil ihres Weltbilds, schon gar nicht wenn sie aus einem Kulturkreis stammen, in dem es keinen Grund gibt dieselbe Sensibilität für Antisemitismus zu entwickeln wie bei uns. Wenn dir jemand deine schwachsinnigen Meinungen aus dem Corona-Thread einfach so als Gesamtbeschreibung deines Charakters aufdrücken würde, würden bei dir, wie bereits analog bei Xantos angemerkt, die ganz dicken Krokodilstränen fließen, also kannst du sie dir hier halt auch sparen. Aber ich weiß schon: Es ist halt praktisch. Du hattest nicht zufällig vorher einen anderen Account hier, für den ich mal nachschauen könnte, was er damals zu der Flüchtlingsproblematik geschrieben hat?


Wie wärs, wenn wir dir mal einen Stern umhängen und dich ein bisschen durch Neuköln oder Mitte gehen lassen? Wobei laufen da wohl das passendere Wort sein wird. Dann können wir uns gern nochmal über die nicht vorhandenen No-Go-Areas unterhalten. Aber lass mich raten: Du meintest natürlich Deutschland im allgemeinen und keine konkreten Bezirke :deliver: Schließt sich zwar alleine durch den Begriff aus, aber was solls. Just Gustavo-Things :klatsch:

Wie viele verschiedene Statistiken willst du eigentlich noch bringen? Du bist doch nicht mal fähig zu checken, wie sich diese Zahlen zusammensetzen. Echt großes Kino. Welcher Film läuft heute? "Aalig Teil 4: Jetzt wirds glitschig"?!


Ach und du weißt, dass diese Leute in Neukölln Flüchtlinge sind? Da bin ich gespannt woher dieses Insiderwissen kommt. Ich habe 2015/16 selbst in Kreuzkölln gewohnt, da war das Problem längst bekannt und wurde beständig in allen großen Tageszeitungen Berlins diskutiert. Und ja, wenn ich "jüdisches Leben in Deutschland" schreibe, meine ich einen Durchschnitt, nicht "zwei Bezirke in einer Stadt in Deutschland". Dass du glaubst das extra zu erwähnen, als wäre es ein Argument für und nicht gegen dich, lässt mich ein bisschen an deinem Verstand zweifeln.

Und diese Geschichte mit Statistiken: lol. Mit sowas (bezogen auf die USA) verdiene ich mein Geld.


Und zu deinen letzten Grafiken und deiner unerträglichen Relativierung

Delikte 2015 zu 2020: 72% Steigerung - aber ok, kann man ja ignorieren. Wurde ja niemand zusammengeprügelt.
Darunter Delikte mit KV: 58% Steigerung - alles kein Problem. Die paar haben halt Pech gehabt. Willst du evtl. die schweren Taten nicht noch eingrenzen? Auf Todesfälle z.B? Würde deiner Argumentation entgegenkommen.

Ich sehe, wir sind intellektuell ganz unten angekommen, extrem geringe absolute Zahlen als relative Veränderungen darzustellen. "Unerträgliche Relativierung", beschde.
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
25.898
Reaktionen
239
Ach und du weißt, dass diese Leute in Neukölln Flüchtlinge sind? Da bin ich gespannt woher dieses Insiderwissen kommt. Ich habe 2015/16 selbst in Kreuzkölln gewohnt, da war das Problem längst bekannt und wurde beständig in allen großen Tageszeitungen Berlins diskutiert. Und ja, wenn ich "jüdisches Leben in Deutschland" schreibe, meine ich einen Durchschnitt, nicht "zwei Bezirke in einer Stadt in Deutschland". Dass du glaubst das extra zu erwähnen, als wäre es ein Argument für und nicht gegen dich, lässt mich ein bisschen an deinem Verstand zweifeln.
oh das ist doch eine super Lösung, wir sagen einfach allen Juden, dass sie nach Hintertupfingen ziehen sollen und schon haben wir kein Problem mehr mit Antisemitismus
 

Gustavo

Doppelspitze 2019
Mitglied seit
22.03.2004
Beiträge
2.589
Reaktionen
166
oh das ist doch eine super Lösung, wir sagen einfach allen Juden, dass sie nach Hintertupfingen ziehen sollen und schon haben wir kein Problem mehr mit Antisemitismus

Ja, die Lösung "lassen wir aus Prinzip einfach keine Flüchtlinge aus der arabischen Welt rein weil sind alles Antisemiten" ist auf jeden Fall besser, selbst wenn 99,9% von denen mit ihrem Antisemitismus überhaupt nicht strafrechtlich auffällig werden. So offensichtlich. Warum eigentlich dort aufhören? Wir könnten doch auch mal schauen wer den chinesischen Umgang mit den Rohingya gut findet und direkt ausbürgern, ist ja Staatsräson Leute nicht in Konzentrationslager zu stecken? Wenn ich es mir genauer überlege wäre ein bisschen KonzentrationsUmerziehungslager für Nichtnutzung des Gendersterns auch nicht schlecht, Artikel 3 GG und so.
 
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
1.229
Reaktionen
171
Ort
Hamburg
Ja, die Lösung "wir lassen keine unqualifizierten Migranten aus Nicht-EU-Ländern" ist in der Tat viel besser.
Unter diesem Aspekt, aber auch wirtschaftlich.

Die Bezeichnung Flüchtlinge ist irreführend, wenn die Menschen aus einem sicheren Drittland wie der Türkei, Griecheland oder Österreich einreisen.

Wenn übrigens Hass-Ideologie kein Problem ist, solange man nicht straffällig wird: Warum regen uns dann die ganzen Rechten und Rassisten in Deutschland so auf? Hach, wenn es doch nur so einfach wäre und man mit zweierlei Maß messen könnte .. :)

News Flash: Hass-Ideologie ist ein Problem nicht nur da, wo die Grenze zur Strafbarkeit überschritten wird.
Und Antisemitismus ist nicht die einzige Hass-Ideologie, die auch in Gewalt umschlägt. Homophobie ebenfalls.
 

Gustavo

Doppelspitze 2019
Mitglied seit
22.03.2004
Beiträge
2.589
Reaktionen
166
Ja, die Lösung "wir lassen keine unqualifizierten Migranten aus Nicht-EU-Ländern" ist in der Tat viel besser.
Unter diesem Aspekt, aber auch wirtschaftlich.

Die Bezeichnung Flüchtlinge ist irreführend, wenn die Menschen aus einem sicheren Drittland wie der Türkei, Griecheland oder Österreich einreisen.


Qualifikation der Migranten ist doch einfach ÜBERHAUPT nicht, worüber wir hier reden und das habe ich jetzt auch schon zig Mal hier reingeschreiben. Mir ist deine generelle Meinung zu dem Thema klar, du brauchst sie nicht ständig wiederholen; wir sind nicht unterschiedlicher Meinung, weil ich dich nicht verstehe, sondern weil ich glaube du weißt nicht wirklich wovon du redest. HIER geht es nicht um die Frage, ob wir keine Flüchtlinge* (hätten) aufnehmen sollen, die ein ganzes Bündel von bestimmten Attributen mitbringen, darunter Antisemitismus, sondern ob Antisemitismus als Grund ausreicht, sie abzuweisen, völlig unabhängig von den anderen Attributen. Ich sage nein und ich glaube keinem hier, der etwas anderes behauptet, dass er es unabhängig von den anderen Attributen so sehen würde, solange ich keinen plausiblen Grund dafür gehört habe, warum ausgerechnet in diesem Fall eine Spielart von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit das absolute KO-Kriterium sein soll. Easy as that. Wenn du DAZU was zu sagen hast: Bitte. Ansonsten brauchst du jetzt nicht zum dreißigsten Mal hier reinschreiben, dass du mit der Flüchtlingspolitik unzufrieden bist, das ist hinreichend klar geworden.


*auch zu dem Attribut brauchst du übrigens deine Meinung nicht immer wieder zu wiederholen; ich halte sie für albern, du hältst sie für richtig, dabei können wir es getrost belasesn


Wenn übrigens Hass-Ideologie kein Problem ist, solange man nicht straffällig wird: Warum regen uns dann die ganzen Rechten und Rassisten in Deutschland so auf? Hach, wenn es doch nur so einfach wäre und man mit zweierlei Maß messen könnte .. :)


News Flash: Hass-Ideologie ist ein Problem nicht nur da, wo die Grenze zur Strafbarkeit überschritten wird.
Und Antisemitismus ist nicht die einzige Hass-Ideologie, die auch in Gewalt umschlägt. Homophobie ebenfalls.


Ich rege mich nicht auf. Rassismus ist als gesellschaftliches Problem in Deutschland imho deutlich überschätzt.

Mir geht es übrigens massiv auf den Geist wie du deine primitive Schablone bzgl. Ideologie abpaust. Mir ist klar, dass die Menschen/Katzen in deinem Privatleben vermutlich nur noch müde die Augen verdrehen und weghören, wenn du anfängt, über Politik wie du sie dir vorstellst zu reden, aber ich nehme dich als Einzelperson ernst in dem was du schreibst, insofern wäre es nur angebracht wenn du das auch tun könntest.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
1.229
Reaktionen
171
Ort
Hamburg
Qualifikation der Migranten ist doch einfach ÜBERHAUPT nicht, worüber wir hier reden und das habe ich jetzt auch schon zig Mal hier reingeschreiben. Mir ist deine generelle Meinung zu dem Thema klar, du brauchst sie nicht ständig wiederholen; wir sind nicht unterschiedlicher Meinung, weil ich dich nicht verstehe, sondern weil ich glaube du weißt nicht wirklich wovon du redest. HIER geht es nicht um die Frage, ob wir keine Flüchtlinge* (hätten) aufnehmen sollen, die ein ganzes Bündel von bestimmten Attributen mitbringen, darunter Antisemitismus, sondern ob Antisemitismus als Grund ausreicht, sie abzuweisen, völlig unabhängig von den anderen Attributen.
Es ist ganz einfach:
  • Die Maxime sollte sein, dass wir keine unqualifizierten Migranten ohne Not aufnehmen
  • Ein positiver Nebeneffekt davon ist, dass wir auch viel weniger Antisemiten aufnehmen, da die obige Gruppe in der Praxis nunmal stark antisemitisch geprägt ist
  • Ergo, nein -- wir brauchen keinen Antisemitismustest bei der Einreise. Aber tatsächlich wäre für die Einbürgerung interessant, eben klug Antisemitismus und Homophobie etc abzufragen & sich das unterschreiben zu lassen. Dann müssen die Antisemiten und Homo-Hasser wenigstens aktiv lügen.
  • Ich betone die Unterscheidung zwischen Migrant und Flüchtling in der Maxime / Regel, weil wir eben nicht die Maxime aufstellen sollten, keine Flüchtlinge aufzunehmen. Sondern lediglich, keine unqualifizierten Migranten. Nichts hindert uns daran, dennoch Flüchtlinge aufzunehmen:
    • Kontrollierte Resettlements aus Krisengebieten, bevorzugt besonders schützenswerte Menschen wie Waisen, alleinerziehende Eltern
    • Poltische Flüchtlinge, die zu uns kommen -- auch aus der Türkei
    • Theoretisch Flüchtlinge aus unseren Nachbarländern
Ich sage nein und ich glaube keinem hier, der etwas anderes behauptet, dass er es unabhängig von den anderen Attributen so sehen würde, solange ich keinen plausiblen Grund dafür gehört habe, warum ausgerechnet in diesem Fall eine Spielart von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit das absolute KO-Kriterium sein soll. Easy as that. Wenn du DAZU was zu sagen hast: Bitte.
Wie du siehst, braucht man gar keine gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit als Kriterium.
Es reicht, keine unqualifizierten Migranten mehr unnötig aufzunehmen.

Ansonsten brauchst du jetzt nicht zum dreißigsten Mal hier reinschreiben, dass du mit der Flüchtlingspolitik unzufrieden bist, das ist hinreichend klar geworden.
Ich schreibe es immer dann, wenn Propaganda von Leuten wie dir kommt. Deal with it.
Mir geht es übrigens massiv auf den Geist wie du deine primitive Schablone bzgl. Ideologie abpaust. Mir ist klar, dass die Menschen/Katzen in deinem Privatleben vermutlich nur noch müde die Augen verdrehen und weghören, wenn du anfängt, über Politik wie du sie dir vorstellst zu reden, aber ich nehme dich als Einzelperson ernst in dem was du schreibst, insofern wäre es nur angebracht wenn du das auch tun könntest.
Im Gegenteil -- die meisten Menschen in meinem Umfeld teilen meine Meinung zu sehr großen Teilen. Insbesondere die überdurchschnlttlich intelligenten und wirtschaft extrem erfolgreichen.
 

Benrath

Community-Forum
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
17.568
Reaktionen
82
Mei das haben wir alle verstanden, dass du das so siehst. Die Frage war explizit eine andere. Natürlich musst du die nicht beantworten, aber etwas ermüdend ist es schon die x-te Variante deiner Meinung zu lesen.
 
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
1.229
Reaktionen
171
Ort
Hamburg
Die Frage war, ob Antisemitismus als Grund ausreicht, Migranten abzuweisen.

Ich würde sagen ja. Wenn jemand sagt "ich hasse Juden", sollte er keine Einreiseerlaubnis bekommen und keine Staatsbürgerschaft.

In der Praxis bringt das aber nicht viel. Daher ist die Lösung eben, einfach keine unqualifizierten Migranten unnötig ins Land zu lassen. Das hat nämlich den positiven Nebeneffekt dass auch weniger ungebildete Muslime ins Land kommen, und damit weniger Antisemitismus.

Daher war meine Antwort absolut on topic.
 
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
21.206
Reaktionen
347
HIER geht es nicht um die Frage, ob wir keine Flüchtlinge* (hätten) aufnehmen sollen, die ein ganzes Bündel von bestimmten Attributen mitbringen, darunter Antisemitismus, sondern ob Antisemitismus als Grund ausreicht, sie abzuweisen, völlig unabhängig von den anderen Attributen. Ich sage nein und ich glaube keinem hier, der etwas anderes behauptet, dass er es unabhängig von den anderen Attributen so sehen würde, solange ich keinen plausiblen Grund dafür gehört habe, warum ausgerechnet in diesem Fall eine Spielart von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit das absolute KO-Kriterium sein soll.

Wer sagt, dass es nur diese gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit sein muss? Ich wäre auch sehr dafür niemanden aufzunehmen, der Frauen nicht für gleichwertig hält oder Schwule für krank und ablehnenswert usw.
Dass es auch Deutsche gibt, die so denken, ist kein Argument. Die haben wir nunmal an der Backe, das ist kein Grund, dass wir uns fremde Idioten einladen müssten.

Wer zu diesen Fragen so antwortet wie in der Grafik von Xantos soll hier nicht herkommen oder sofort rausgeworfen werden. Und jaja, "wie soll man das feststellen". Nun auf so einer Demo vor einer Synagoge mit Israelflaggenverbrennung rumzuturnen, sollte das mehr als ausreichend sein.
 
Mitglied seit
26.02.2005
Beiträge
13.866
Reaktionen
2.030
Ich würde der Israel empfehlen, die Waffen niederzulegen, ihre Ziele gewaltlos zu verfolgen und freie Wahlen im Gaza-Streifen zuzulassen.

Wenn sie das nicht tun, sind sie halt weiter ein Verbrecher-Organisation. Da dann in der inneren Logik Israels dann zu sagen "haben ja keine Wahl" ist absurd. Mit der Logik ist dann auch der Bankräuber zu verteidigen, der Geiseln nimmt, weil er auf keinen Fall ins Gefängnis will. Was soll er denn machen? Er kann sein Ziel, nicht ins Gefängnis zu wollen, doch nicht anders erreichen? Da musst du doch Verständnis haben!!
:naughty: es passt genau so gut
 
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
21.206
Reaktionen
347
:naughty: es passt genau so gut
Weil es so dumm ist?

DIe Hamas hat angegriffen, Israel verteidigt sich, jedes Land hat das Recht sich gegen Angriffe zu verteidigen, wie oft denn noch? DIe zwei Parteien sind NICHT vergleichbar, weder rechtlich, noch moralisch.
So ist es im Übrigen jedes mal gelaufen, ist das denn immer noch nicht verstanden? Israel bekommt Staatsgebiete - Palästina bekommt Staatsgebiete. Reaktion -> Araber überfallen kollektiv Israel und werden gebumst, daraufhin verlieren sie Land, genau so wie zB Deutschland, nach seinem letzten Angriffskrieg.
Gut, neue Grenzen. Plötzlich greifen Araber Israel schon wieder an. Verlieren schon wieder und verlieren auch wieder Gebiete. Rumgeheule "mimimi Völkerrecht". Und dann gibts echt noch Leute die sich diese Geschichte anschauen und sagen "joa, da ist schon ein Punkt, die arabischen Agressoren, die mehrfach versucht haben Israel auszulöschen sollten echt nicht so hart behandelt werden." Hä???
Ich hoffe ihr setzt euch konsequent auch dafür ein, dass Deutschland seine verlorenen Ostgebiete zurückerhält nach der Logik.
 
Mitglied seit
26.02.2005
Beiträge
13.866
Reaktionen
2.030
Weil es so dumm ist?

DIe Hamas hat angegriffen, Israel verteidigt sich, jedes Land hat das Recht sich gegen Angriffe zu verteidigen, wie oft denn noch? DIe zwei Parteien sind NICHT vergleichbar, weder rechtlich, noch moralisch.
So ist es im Übrigen jedes mal gelaufen, ist das denn immer noch nicht verstanden? Israel bekommt Staatsgebiete - Palästina bekommt Staatsgebiete. Reaktion -> Araber überfallen kollektiv Israel und werden gebumst, daraufhin verlieren sie Land, genau so wie zB Deutschland, nach seinem letzten Angriffskrieg.
Gut, neue Grenzen. Plötzlich greifen Araber Israel schon wieder an. Verlieren schon wieder und verlieren auch wieder Gebiete. Rumgeheule "mimimi Völkerrecht". Und dann gibts echt noch Leute die sich diese Geschichte anschauen und sagen "joa, da ist schon ein Punkt, die arabischen Agressoren, die mehrfach versucht haben Israel auszulöschen sollten echt nicht so hart behandelt werden." Hä???
Ich hoffe ihr setzt euch konsequent auch dafür ein, dass Deutschland seine verlorenen Ostgebiete zurückerhält nach der Logik.
was ist mit der gesichte am hoechsten gericht in israel, die beschraenkung von 10k leute bei der al-aqsa waehrend des ramadans? wegen corona? das ich nicht lache. das traenengas welches von der polizei verschossen wurde in der al-aqsa mosche. bei diesem konflikt gibt es schon lange nur noch schuldige jedoch legt israel es darauf an. bibi hat ja wieder wahlen anstehen.

1621348244839.png
klingt ziemlich stark nach israel hat es herrausgefordert
 
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
2.880
Reaktionen
193
Ah, sind wir wieder bei Israel/Palästina? Die wievielte Runde ist das? Das ist alles viel zu verworren und kompliziert für Eure schwarz/weiß Schuldvorwürfe. Lasst es doch bitte einfach bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
23.07.2014
Beiträge
3.196
Reaktionen
27
Weil es so dumm ist?

DIe Hamas hat angegriffen, Israel verteidigt sich, jedes Land hat das Recht sich gegen Angriffe zu verteidigen, wie oft denn noch? DIe zwei Parteien sind NICHT vergleichbar, weder rechtlich, noch moralisch.
So ist es im Übrigen jedes mal gelaufen, ist das denn immer noch nicht verstanden? Israel bekommt Staatsgebiete - Palästina bekommt Staatsgebiete. Reaktion -> Araber überfallen kollektiv Israel und werden gebumst, daraufhin verlieren sie Land, genau so wie zB Deutschland, nach seinem letzten Angriffskrieg.
Gut, neue Grenzen. Plötzlich greifen Araber Israel schon wieder an. Verlieren schon wieder und verlieren auch wieder Gebiete. Rumgeheule "mimimi Völkerrecht". Und dann gibts echt noch Leute die sich diese Geschichte anschauen und sagen "joa, da ist schon ein Punkt, die arabischen Agressoren, die mehrfach versucht haben Israel auszulöschen sollten echt nicht so hart behandelt werden." Hä???
Ich hoffe ihr setzt euch konsequent auch dafür ein, dass Deutschland seine verlorenen Ostgebiete zurückerhält nach der Logik.
Über 600 verletzten durch u.a. tränengas und gummischosse. Nuttin to see here. Gehen sie weiter.


Aber den sack hat trevor Noah in seinem von mir verlinkten clip gut zugemacht. Sollten wir auch dabei belassen

Ps googelt mal was ein Gummigeschoẞ ist. Das klingt immer so chillig. Das ist ganz normale 7.65mm muni mit nem kleinen verhüterli, um die Penetration zu verhindern. Ez going
 
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
21.206
Reaktionen
347
was ist mit der gesichte am hoechsten gericht in israel, die beschraenkung von 10k leute bei der al-aqsa waehrend des ramadans? wegen corona? das ich nicht lache. das traenengas welches von der polizei verschossen wurde in der al-aqsa mosche. bei diesem konflikt gibt es schon lange nur noch schuldige jedoch legt israel es darauf an. bibi hat ja wieder wahlen anstehen.

Anhang anzeigen 1948
klingt ziemlich stark nach israel hat es herrausgefordert

Wieso übernimmst du jetzt die Terroristenlogik der Hamas? "Hurdur die haben irgend ein Gebet eingeschränkt, da gibts wohl nur eine Lösung: KRIIIIEEEEG" Hä?
Das ist so als ob du rechtfertigen würdest, dass der Schwarze Block jetzt Raketen auf Berlin schiesst, weil die Polizei irgend ne Demo geräumt hat. Nochmals Häää?

Es gibt KEINE Rechtfertigung für Raketenterror der Hamas und jeder - inkl. Hamas - weiß, dass die Reaktion darauf militärische Abwehr sein wird. Wenn man dann auf überraschten Pikatchu tut, braucht man nicht auf Verständnis hoffen. Und Israel ist nach wie vor vollkommen im Recht.

bibi hat ja wieder wahlen anstehen

Nicht Bibi hat die erste Rakete abgefeuert, sondern die Hamas und fertig. Es gibt KEIN Recht auf Terrorismus, auch nicht "aus Notwehr" - es gibt aber ein Recht auf militärische Verteidigung. Würde die Hamas einen Guerillakrieg gegen die israelische Armee führen, wäre das eine Sache. Aber die Hamas sind Terroristen, die gezielt Zivilisten töten (im Gegensatz zur IDF im Übrigen, die vorher warnt und alles versucht um zivile Opfer zu vermeiden) wollen. Jedes zivile Opfer, insbesondere die Palästinensischen, stehen in 100% Verantwortung der Hamas. Der Terrorkrieg der Hamas ist weder verständlich, noch entschuldbar, noch nachvollziehbar noch sonst irgendwie durch irgendwas zu relativieren oder zu rechtfertigen. Er ist einfach nur abgrundtief bösartig und falsch und die Hamas muss ausgelöscht werden.

Über 600 verletzten durch u.a. tränengas und gummischosse. Nuttin to see here. Gehen sie weiter.

Heulst du am 1. Mai auch immer rum, wenn die Polizei eine illegale Demo räumt und es dabei Verletzte gibt? I doubt it. Trevor Noha hat im Übrigen einen Scheiss abgeräumt, sondern dieselbe Terroristenpropaganda verbreitet, wie ein Haufen verblödeter Medienzombies mit ihrer "mimimi ich hab voll Mitleid mit den armen Schwachen" Dummbratzerei.

Und nur um das nochmal klar zu sagen: Natürlich verdienen die unschuldigen Palästinenser, die unter dem Krieg leiden und die Hamas NICHT unterstützen Mitleid. Sie werden von einer Terrorgruppe als Geiseln gefangen gehalten, natürlich tun sie einem leid. Aber Schuld trägt einzig und allein die Hamas, Iran und alle anderen Terrororganisationen, die nichts anderes wollen als Israel zu vernichten. Das wird niemals passieren und solange sie es versuchen, wird Israel sich rechtmäßig verteidigen und es werden mehr Menschen sterben und zwar so lange, bis die Araber endlich und für immer aufgeben und jeden bewaffneten Kampf abschwören sowie die dämliche Idee eines "Großpalästina" für immer aus ihrem Hirn steichen. Es wird niemals ein Großpalästina geben, wenn sie so weitermachen auch niemals ein Kleinpalästina.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
1.229
Reaktionen
171
Ort
Hamburg
Ich würde der Israel empfehlen, die Waffen niederzulegen, ihre Ziele gewaltlos zu verfolgen und freie Wahlen im Gaza-Streifen zuzulassen.
Israel lässt freie Wahlen im Gaza-Streifen zu. Die Konsequenz war die Machtergreifung einer Terror-Organisation.

Wenn sie das nicht tun, sind sie halt weiter ein Verbrecher-Organisation.
Nein.

Das ist wirklich eine der merkwürdigsten Repliken. Selbst extreme Israel-Kritiker sind normalerweise nicht so dreist, sie mit der Hamas gleichzusetzen. Entsetzt mich etwas.
 
Mitglied seit
26.02.2005
Beiträge
13.866
Reaktionen
2.030
Wieso übernimmst du jetzt die Terroristenlogik der Hamas? "Hurdur die haben irgend ein Gebet eingeschränkt, da gibts wohl nur eine Lösung: KRIIIIEEEEG" Hä?
Das ist so als ob du rechtfertigen würdest, dass der Schwarze Block jetzt Raketen auf Berlin schiesst, weil die Polizei irgend ne Demo geräumt hat. Nochmals Häää?

Es gibt KEINE Rechtfertigung für Raketenterror der Hamas und jeder - inkl. Hamas - weiß, dass die Reaktion darauf militärische Abwehr sein wird. Wenn man dann auf überraschten Pikatchu tut, braucht man nicht auf Verständnis hoffen. Und Israel ist nach wie vor vollkommen im Recht.



Nicht Bibi hat die erste Rakete abgefeuert, sondern die Hamas und fertig. Es gibt KEIN Recht auf Terrorismus, auch nicht "aus Notwehr" - es gibt aber ein Recht auf militärische Verteidigung. Würde die Hamas einen Guerillakrieg gegen die israelische Armee führen, wäre das eine Sache. Aber die Hamas sind Terroristen, die gezielt Zivilisten töten (im Gegensatz zur IDF im Übrigen, die vorher warnt und alles versucht um zivile Opfer zu vermeiden) wollen. Jedes zivile Opfer, insbesondere die Palästinensischen, stehen in 100% Verantwortung der Hamas. Der Terrorkrieg der Hamas ist weder verständlich, noch entschuldbar, noch nachvollziehbar noch sonst irgendwie durch irgendwas zu relativieren oder zu rechtfertigen.
weshalb kann fuer euch deutsche israel nichts flasch machen? 100% hamas schuld hamas boese. sie sind genau so wenig die guten wie israel. jedoch halte ich israel zu einem hoeheren standard als die hamas. nach dem schrecken des holocaust versteh ich nicht wie juden mit gewalt reagieren koennen. sollten sie nicht am besten von allen wissen wozu sinnloser hass und wut auf andere fuehren kann?
Er ist einfach nur abgrundtief bösartig und falsch und die Hamas muss ausgelöscht werden.
beide seiten sind extremisten welche nicht an die macht gehoeren

Jedes zivile Opfer, insbesondere die Palästinensischen, stehen in 100% Verantwortung der Hamas.
bitte was? die anderen sind die boesen, wir sind die ritter in weisser ruestung. beide seiten sind scheisse und haben das blut der unschuldigen an ihren haenden.

Heulst du am 1. Mai auch immer rum, wenn die Polizei eine illegale Demo räumt und es dabei Verletzte gibt? I doubt it. Trevor Noha hat im Übrigen einen Scheiss abgeräumt, sondern dieselbe Terroristenpropaganda verbreitet, wie ein Haufen verblödeter Medienzombies mit ihrer "mimimi ich hab voll Mitleid mit den armen Schwachen" Dummbratzerei.
vergleichst du du gerade eine willkuerliche beschraenkung an teilnehmern zum gebet mit einer 1 mai demo? :rofl2: wir sprechen hier von einer der groessten religionen der welt, in ihrem heiligen monat am dritt heilligsten ort ihrer religion.
 
Oben