Spritpreise was tun?

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.532
Reaktionen
634
Ort
Hamburg
Lol e10, hat dich die Tafel abgewiesen?
 
Mitglied seit
17.08.2003
Beiträge
1.590
Reaktionen
351
Gibt es irgendeinen vernünftigen Grund kein e10 zu tanken? (Also so lange man ein Auto fährt was das kann und was halbwegst sinnvoll Motoriesiert ist?)
 
Mitglied seit
15.08.2000
Beiträge
9.179
Reaktionen
274
Gibt es irgendeinen vernünftigen Grund kein e10 zu tanken? (Also so lange man ein Auto fährt was das kann und was halbwegst sinnvoll Motoriesiert ist?)
E10 hat 1,9 % weniger Energie, kostet also 1,9% mehr für die gleiche Fahrleistung.
Du zahlst 2-4 Cent weniger, bei 2 € pro Liter also 1-2 % Ersparnis.
Do the math :ugly:
Zumindest bei den derzeitigen Preisen tanken das nur Idioten.

Dann gibts bei einigen Motoren Probleme, da das Ethanol Kunststoff und Aluminium angreift.
Und es werden im großen Maße Futterpflanzen "verheizt" wärend wir für unser Mastvieh Futter aus Südamerika importieren. Also die Umweltbilanz ist auch fraglich.

Klingt nicht nach einem coolen Deal und wird darum nur von grün wählenden Lehrerehepaaren und Atomkraftgegnern getankt.
 
Mitglied seit
16.08.2010
Beiträge
4.575
Reaktionen
313
Und? Ich habe dann ein Schlachtross mit Harnisch. Da nehme ich mir einfach, was ich will. Gebt mir mein Zehent Getreide, ihr Bauern!
 

Benrath

Community-Forum
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
18.293
Reaktionen
274
E10 hat 1,9 % weniger Energie, kostet also 1,9% mehr für die gleiche Fahrleistung.
Du zahlst 2-4 Cent weniger, bei 2 € pro Liter also 1-2 % Ersparnis.
Do the math :ugly:
Zumindest bei den derzeitigen Preisen tanken das nur Idioten.

Dann gibts bei einigen Motoren Probleme, da das Ethanol Kunststoff und Aluminium angreift.
Und es werden im großen Maße Futterpflanzen "verheizt" wärend wir für unser Mastvieh Futter aus Südamerika importieren. Also die Umweltbilanz ist auch fraglich.

Klingt nicht nach einem coolen Deal und wird darum nur von grün wählenden Lehrerehepaaren und Atomkraftgegnern getankt.

Erstbester ADAC link

Ich kann zumindest bestätigen dass e10 6 Cent billiger war also mehr als 3 Prozent

Ist jetzt nicht so als ob ich da irgendwas aus Überzeugung tanke, da wir im Jahr vielleicht auf 2000 km kommen.
 
Mitglied seit
17.08.2003
Beiträge
1.590
Reaktionen
351
Ja meistens schon. Und selbst wenns mal nur 4 Cent sind macht man nichts falsch.
 
Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
4.632
Reaktionen
87
Gibt es irgendeinen vernünftigen Grund kein e10 zu tanken? (Also so lange man ein Auto fährt was das kann und was halbwegst sinnvoll Motoriesiert ist?)

Ja, die Umweltbilanz ist ziemlich umstritten und könnte sogar negativ gegenüber normalem Kraftstoff. https://www.e10-kraftstoff.de/oekobilanz-von-e10.html
Und nur weil das Auto offiziell kann, heißt es trotzdem nicht dass es nicht doch schlechter für den Motor ist. Es ist ziemlich sicher belastender für den Motor.

Hab das Zeug noch nicht getankt und habe es auch nicht vor. Ähnlich wie die Energiesparlampe damals ist das einfach ein Irrweg der nichts bringt. Weniger fahren ist das was wirklich hilft, sowohl zum Geldsparen als auch Umwelt entlasten.
 
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
22.298
Reaktionen
996
Würde jederzeit wieder Diesel fahren. Mehr Stickoxide heißt besser für's Klima und mit dem Feinstaub töte ich vielleicht noch ein paar Deutsche. Nur Vorteile also.
Nur dieses! Ansonsten lost wer mehr als 5 Min von der Ubahn wohnt :deliver: Auf dem Lande zu leben ist was für den Adel und der hat Geld zu haben.
 
Mitglied seit
21.08.2010
Beiträge
6.771
Reaktionen
317
2 Minuten von der Tram, 5 Minuten von der S-Bahn, 10 Minuten von der U-Bahn, 1 Minute von meinem Fahrrad … easy.
Tatsächlich ist das Fahrrad in der Stadt nahezu unschlagbar wenn es nicht grad Blitzeis ist.
 
Mitglied seit
21.08.2010
Beiträge
6.771
Reaktionen
317
Wer in den USA wohnt hat die Kontrolle über sein leben bzw. seinen Wohnort verloren.
Wenn schon, dann Kanada.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.532
Reaktionen
634
Ort
Hamburg
Um den Russland Thread nicht mit Störfeuer zu belasten, nutze ich einfach den Tobias Hans Aufschlag für diese Themen.

Die Gazprom Germania wurde unter Treuhandverwaltung gestellt. War mir gar nicht so bewusst, dass es für kritische Infrastruktur entsprechende Möglichkeiten gibt um das par ordre du mufti durchzukriegen.

 
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
7.576
Reaktionen
923
War ich auch ganz überrascht, dass wir das einfach einzockern können und es sogar tun. Sexy Robert einfach bester Mann! :top2:

Warum nicht gleich alles beschlagnahmen, was auch nur indirekt unter Kontrolle russischer Staatskonzerne steht? Der Russe kann es ja zu gegebener Zeit zurückkaufen. Die Erlöse gehen dann an Kriegsopfer in der Ukraine.
 
Mitglied seit
15.08.2000
Beiträge
9.179
Reaktionen
274
Ich vermute, weil es viel mehr deutsche Vermögenswerte (Fabriken) in Russland gibt, als andersherum.
 
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
22.298
Reaktionen
996
Ich vermute, weil es viel mehr deutsche Vermögenswerte (Fabriken) in Russland gibt, als andersherum.

So viele können das nicht sein, wenn der Außenhandel mit Russland nur 2,1% unseres BIP ausmacht. Kann man angesichts der Situation einfach komplett drauf verzichten. Abgesehen davon, dass der Anteil ja nicht verschwindet, sondern sich teilweise verlagert auf andere Produzenten und Abnehmer.
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
36.489
Reaktionen
4.277
Ist das Außenhandel? So wie ich das bei VW und siemns verstanden habe sind das Töchter, die Gewinn abführen, aber aus Russland heraus verkauften und daher nicht außenhandel sein dürften, oder? Pls elaborate - aber diese Warnung höre ich auch an allen Ecken und Enden: Wir verlieren bei nem gegenseitigen Verstaatlichen mehr als wir gewinnen.
 
Mitglied seit
21.08.2010
Beiträge
6.771
Reaktionen
317
Spoiler: Es ist auch Außenhandel wenn die beteiligten Firmen zum gleichen Konzern gehören.
 
Oben