Russland mal wieder

Gustavo

Doppelspitze 2019
Mitglied seit
22.03.2004
Beiträge
3.556
Reaktionen
550
Steile These. die Abkommen hatten natürlich ihre Defizite aber waren besser als keine.

1. Würde ich es eher als "steile These" bezeichnen, dass die Abkommen ohne Deutschland so nicht zustande gekommen wären.
2. Selbst das letzte Abkommen ist mittlerweile sieben Jahre her und Russland hat sich nicht wirklich an sie gehalten.
3. Die Frage Waffenlieferungen an die Ukraine ist akut erst seit vielleicht einem Jahr (als bspw. Habeck sich dafür ausgesprochen hat). Selbst wenn du, wider jegliche Vernunft, glauben willst dass Deutschlands Russlandbeschwichtigung zu Abkommen beigetragen hat, die einen Krieg nicht verhindert haben: Da stehen immer noch mehrere Eskalationsschritte Russlands dazwischen, auf die man mit Waffenlieferungen hätte reagieren können.
 
Mitglied seit
23.07.2014
Beiträge
3.724
Reaktionen
124
wenn man schon 2014 der Überzeugung war dass Putin mehr als die Krim will, sind die Abkommen Makulatur. Sie waren sogar schädlich, weil sie einen Burgfrieden vorgaukeln, der tatsächlich die nächste offensive covert.
Für mich war klar dass Putin die Ukraine nicht preisgibt. Dass er aber soweit geht, wie er es jetzt tut, hab ich nicht erwartet. Deshalb waren die Deals aus damaliger Sicht richtig - aus heutiger fraglich
 
Oben