Presse, Verzerrung, Infotainment

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 683020
  • Erstellt am
Mitglied seit
23.07.2014
Beiträge
4.291
Reaktionen
273
Vlt seid ihr zu jung aber Luftalarm waehrend politiker vor kameras posieren, ist ein bewährtes tool seit immer.
Ps Bundespräsident
Pps fischer recherchiert idr sehr gut. Dass landesweiter alarm war, weiß er und aendert nichts an der Einschätzung
 
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
23.204
Reaktionen
1.434
Vlt seid ihr zu jung aber Luftalarm waehrend politiker vor kameras posieren, ist ein bewährtes tool seit immer.
Ps Bundespräsident
Pps fischer recherchiert idr sehr gut. Dass landesweiter alarm war, weiß er und aendert nichts an der Einschätzung
Hä? Nichts von dem was Du schreibst ergibt einen Sinn, es ändert ALLES, weil es deutlich zeigt, was für einen Schwachsinn er labert. Fischer ist einfach endgültig verrückt geworden, kein einziger Satz ergibt irgend einen Sinn, nichts als wirres Gesabbel eines frustrierten alten Mannes, der mit seinem Bedeutungsverlust nicht klarkommt. Wenn Du das nach Kennes perfekter Zusammenfassung nicht begreifst…ist niemand überrascht.
 
Mitglied seit
17.05.2007
Beiträge
357
Reaktionen
140
Vlt seid ihr zu jung aber Luftalarm waehrend politiker vor kameras posieren, ist ein bewährtes tool seit immer.

Dass landesweiter alarm war, weiß er und aendert nichts an der Einschätzung
Aha, es führt nur dazu, dass es alle drei Fragen beantwortet die du hier gepostet hast.
  1. Hatte die Bundesrepublik nicht, wie üblich, vorab Russland mitgeteilt, dass und wann und wo der Bundespräsident sich in der Ukraine aufhalten werde? Wenn nein: warum nicht? Wenn ja: Was hat Russland geantwortet?
  2. Wurde am Tag des Besuchs des Bundespräsidenten in Korjukiwka – ca. 300 km nördlich von Kiew – die Region Korjukiwka von der russischen Invasionsarmee angegriffen? Wenn ja: Wo schlugen Raketen oder Drohnen ein? Welche Schäden wurden verursacht? Aus welchem Grund wurde in den deutschen oder ukrainischen Medien nicht über Anlass, Ernsthaftigkeit und Folgen des Luftangriffs auf Korjukiwka berichtet?
  3. Gab es vor dem Besuch des Bundespräsidenten in Korjukiwka Gespräche oder Vereinbarungen zwischen deutschen und ukrainischen Stellen, welche das Gespräch des Präsidenten mit Bürgern der Stadt in dem Keller betrafen? War die Verlegung in den Keller Gegenstand solcher Gespräche?
Weil:
1. Russland hat nicht auf den Ort des Bundespräsidenten geschossen somit, muss niemand über irgendwelche absprachen, zwischen deutschland und Russland recherchieren falls es sie gibt und ob diese eingehalten wurden.
2. Weil es keinen Luftangiff auf Korjukiwka gab, weil die Angriffe anderer Städte gegolten haben, also nichts zu berichten gibt. Link zum Morgenrapport der Ukraine vom 26.10.
3. Die Verlegung ging auf einen Ernstzunehmenden und Begründeten Luftalarm zurück, was diese Frage überflüssig macht, weil man keine Vereinbarung braucht um mit Leuten, zu reden.



Ps Bundespräsident
Jo, mein fehler.
Pps fischer recherchiert idr sehr gut
Wenn du das sagst... glaub ich genau das Gegenteil
 
Mitglied seit
13.02.2003
Beiträge
4.453
Reaktionen
313
Ort
Münster
Wenn ich das kritiker-Argument runterbreche, ist es folgender Zweiklang:

1. Die Russen haben Anstand und wissen, was sich gehört und was nicht.
Die russen bombardieren kein dt Staatsoberhaupt. Es wat eine geplante Inszenierung. Beruhigt euch omg
2. Politiker lügen oft, denen darf man nicht trauen.
Vlt seid ihr zu jung aber Luftalarm waehrend politiker vor kameras posieren, ist ein bewährtes tool seit immer.
Während Punkt 2 ja schon seine Berechtigung hat, weiß ich echt nicht mehr, was ich zu Punkt 1 sagen soll.
 
Oben