Deutschland: Wahlen 2021

Mitglied seit
27.06.2014
BeitrÀge
1.777
Reaktionen
446
Ort
Hamburg
Wie kommst du zu dem Schluss? Also die meisten die ich kenne sind Menschen in Familie aus der Privatwirtschaft. Von denen wĂ€hlt die HĂ€lfte grĂŒn. Klar, Nahbereichsempirie und so, aber aus den Graphen von Gustavo lĂ€sst sich so ne Aussage auch gar nicht ableiten.
Nochmal: Meine Liste waren (aus meiner Sicht) verbreitete Stereotype.

Das heißt nicht, dass sie stimmen. Schon gar nicht fĂŒr alle.

Ich glaube aber schon, dass sich WĂ€hler eher von den Linken abwenden, wenn sie Kinder bekommen und ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten. Einfach weil man dann die UmverteilungswĂŒnsche anders beurteilt.

Aber selbst wenn das öfter stimmt als umgekehrt mag es kein gigantischer Effekt sein.

Was Gustavos Zahlen zeigen ist ja eine starke Koppelung von WÀhlern der Linken und FDP an Einkommen. Macht ja auch total Sinn. Bei den anderen Parteien mischen sich da Effekte, so dass halt die Aufspaltung nach anderen Faktoren interessant wÀren.

@schlaef3r hat da ja was dazu gepostet. Was ich da noch interessant fĂ€nde wĂ€re ein breakdown der Angestellten nach ÖD und Privatwirtschaft. Und gern auch noch nach Art der TĂ€tigkeit (bspw Handwerk vs BWL/kaufmĂ€nnische Berufe vs soziale Berufe vs Naturwissenschaften).

Das spannende an solchen Daten finde ich ja gerade, wie und ob Stereotype bestÀtigt oder eher widerlegt werden. Infotainment halt.
 
Mitglied seit
03.04.2005
BeitrÀge
7.357
Reaktionen
806
Empirische Sozialforschung zu ÜberprĂŒfung, ob BauchgefĂŒhle richtig sind oder nicht als "Infotainment" bezeichnen ist halt auch... :doubledoh:
 
Mitglied seit
27.06.2014
BeitrÀge
1.777
Reaktionen
446
Ort
Hamburg
Warum?`FĂŒr mich ist es halt Infotainment. FĂŒr dich wahrscheinlich auch, weil wir beide nicht an irgendwelchen Entscheider-Stellen sitzen, wo die Erkenntnisse tatsĂ€chlich relevant wĂ€ren.
 

Gustavo

Doppelspitze 2019
Mitglied seit
22.03.2004
BeitrÀge
3.242
Reaktionen
366
was ist "eigene reprÀsentative Umfrage"

und wieso sind die "Kurven" verbunden und sehen so geleckt aus?


Du gibst eine Umfrage in Auftrag: Eigene Umfrage. Andere Leute nutzen dafĂŒr bspw. das öffentlich zugĂ€ngliche SOEP, das diese Daten ebenfalls erhebt, aber die werden erst im Januar 2022 veröffentlicht. Dass er eine eigene Umfrage in Auftrag gegeben hat heißt dass er irgendeine Frage stellen wollte, die die öffentlichen SOEP oder ALLBUS nicht fragt und er deshalb selbst die Daten erheben musste. Das ist jetzt nicht billig, aber mit dem Forschungsbudget einer richtigen Professur in Oxford schon drin.

Und die Kurven sehen so "geleckt" aus weil die Predictions aus einem Regressionsmodell kommen. Daher auch die Konfidenzintervalle. Die Verbindung ist nur eine grafische Darstellungshilfe und hat keine Bedeutung.


gab doch nach der Wahl genug Umfragen,
da nach TĂ€tigkeiten gelistet,

Das Problem an den Exit Polls ist, dass sie nicht nach Einkommen fragen, sondern Arbeitnehmer in diese Klassen einteilen. Gibt aber eine Menge SelbststĂ€ndige, die scheiße verdienen und gerade in Deutschland viele Facharbeiter, die sehr gut verdienen, insofern kommst du da nur so ungefĂ€hr an das ran, was ihn interessiert.

Gibt's da ein Paper zu? Im Tweet habe ich keinen Link gefunden.

Afaik arbeitet er daran gerade. Bin im FrĂŒhjahr in Oxford eingeladen, ich frage mal wonach er gefragt hat wenn ich ihn sehe.


Nochmal: Meine Liste waren (aus meiner Sicht) verbreitete Stereotype.

Vieles davon habe ich noch nie gehört tbh.
 
Mitglied seit
21.08.2010
BeitrÀge
6.652
Reaktionen
245
Du hast echt noch nie von dem auch in diesem Forum stĂ€ndig geĂ€ußerten Vorwurf gehört, moderne Linke wĂŒrden sich nicht mehr um den gemeinen Arbeiter kĂŒmmern, sondern nur noch um den woken, Chai Latte schlĂŒrfenden Szenehippster ausm sanierten Altbau?
das muss sich beides imo ja auch gar nicht mal widersprechen. wenn die GrĂŒnen einigermaßen nach einkommensdezilen gleichverteilt ihre stimmen bekommen, dann kann es ja trotzdem sein, dass in den oberen einkommensdezilen der grĂŒnenwĂ€hler diese chai latte schlĂŒrfenden szenehipster stark ĂŒberreprĂ€sentiert sind, aber die einkommensgruppe per se nicht.
 
Mitglied seit
28.07.2006
BeitrÀge
3.446
Reaktionen
228
ohne kontext
ich glaube Lauterbach ist Alkoholiker und bekommt deswegen den Posten nicht.
 

Gustavo

Doppelspitze 2019
Mitglied seit
22.03.2004
BeitrÀge
3.242
Reaktionen
366
Ich habe ja oben schon geschrieben, dass ich glaube die SPD tut sich keinen Gefallen damit, Lauterbach nicht als Gesundheitsminister zu besetzen. Allerdings glaube ich ehrlich gesagt nicht wirklich, dass es an der Quotengeschichte liegt (zumal die SPD genug offene Ministerien hat, um trotzdem paritÀtische Besetzung hinzubekommen), sondern daran, dass die Partei ihn nicht wirklich mag. Das zu sagen kommt zumindest der SPD aber noch verheerender vor, als die Frauenquote als Grund vorzuschieben.

Dass bei der Ampel Kompetenz keine Rolle spielt, erkennt man schon daran dass CL Finanzminister wird. :troll:

Mein Traum ist ja, irgendwann mal Dagmar Rosenfeld zu treffen und zu fragen, ob Christian Lindner auch beim iPhone immer das neueste Modell hat. :deliver:
 
Mitglied seit
03.04.2005
BeitrÀge
7.357
Reaktionen
806
Ich tippe ja darauf dass sie nicht mögen, wie beim Karl nicht immer ganz klar ist, in welcher Partei er eigentlich ist.
Aber ist er nicht ein stramm linker Sozialist, der am liebsten sofort die Privatkrankenkassen abschaffen und die EINHEITSKASSE einfĂŒhren möchte? Was gibt es da fĂŒr Sozen nicht zu mögen? :confused:


Typisch deutscher Neid. :rofl2:
Auf dieses Frettchen, das in seinem Leben nix richtiges gemacht hat und nur das ganze Erwachsenenleben in irgendwelchen Parlamenten rumgelungert ist? Da hat ja Friedrich Merz mehr geleistet. :troll:
 

Gustavo

Doppelspitze 2019
Mitglied seit
22.03.2004
BeitrÀge
3.242
Reaktionen
366
Auf dieses Frettchen, das in seinem Leben nix richtiges gemacht hat und nur das ganze Erwachsenenleben in irgendwelchen Parlamenten rumgelungert ist? Da hat ja Friedrich Merz mehr geleistet. :troll:

Ich komme immer noch nicht so ganz darauf klar, dass die Medien Lindner seinen Schwachsinn abkaufen. Ich erinnere nur daran, wie vor ein paar Jahren Medien irgendwelche Lobhudelei auf Lindners PlatitĂŒden bzgl. "Kultur des Scheiterns" gebracht haben, als ein SPD-Mann im Landtag sich ĂŒber seine Pleite lustig gemacht hat. Scheitern mit einer eigentlich viablen GeschĂ€ftsidee bei eigenem Haftungsrisiko und Scheitern mit einer totalen Schnapsidee (Internet-Avatare?) bei dem das einzige Risiko der Steuerzahler trĂ€gt wird da mal schnell als derselbe Tatbestand deklariert und die Medien alle *soyface* "so true".
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
BeitrÀge
34.876
Reaktionen
3.335
Öhm ist Lindner nicht eh seit dem Anzugvideo-Dingens durch? Davon erholt man sich doch nie wieder. Das reicht fĂŒr nen paar Trollfaces und klar die FDP-Groupies, aber das wars doch auch...
 

Gustavo

Doppelspitze 2019
Mitglied seit
22.03.2004
BeitrÀge
3.242
Reaktionen
366
Als die SPD gerade ihre Minister (drei Frauen, vier MÀnner) vorgestellt hat, war die zweite (!) Frage, die gestellt wurde: "Das sind aber jetzt [sie rechnet den Kanzler dazu] acht Frauen und neun MÀnner, das ist meiner Meinung nach nicht paritÀtisch."
 
Mitglied seit
18.08.2002
BeitrÀge
2.247
Reaktionen
46
Ziemlich viel Assumption vielleicht identifizieren sich ja nicht alle MĂ€nner auch als solche :troll:
 
Mitglied seit
07.04.2003
BeitrÀge
21.715
Reaktionen
722
Öhm ist Lindner nicht eh seit dem Anzugvideo-Dingens durch? Davon erholt man sich doch nie wieder. Das reicht fĂŒr nen paar Trollfaces und klar die FDP-Groupies, aber das wars doch auch...
Da bist Du glaub ich etwas zu doll in der "FDP böse weil Hotelsteuer von 1238921834 Jahren hurdur" Blase drin. Lindner ist ein ziemlich beliebter Politiker, gerade unter den jungen WĂ€hlern. An der Uni haben sie seine VortrĂ€ge regelmĂ€ĂŸig ĂŒberrant, sein Social Media ist deutlich aktiver und hat mehr Reichweite als die der meisten anderen Politiker. Und seine Beliebtheitswerte sind besser als die von vielen anderen Spitzenpolitikern:


Dass 23% der jungen WĂ€hler FDP gewĂ€hlt haben dĂŒrfte auch in weiten Teilen ihm zu verdanken sein. Es ist nunmal cool gut auszusehen ne schöne Frau, geile Autos und Geld zu haben, könnt ihr euch auf den Boden werfen und rumheueln wie ihr wollt. Er ist im Übrigen auch ein brillianter Rhetoriker, was jeder bestĂ€tigen wird, der schon mal ne Podiumsdiskussion von ihm mitbekommen hat. Und im Gegensatz zu den Jammerlappen von Links und CDU stellt er sich jeder Diskussion und heult nicht rum "mimimi ich diskutiere nicht mit Rechten/Sozen/whatever".

Ich werde nie vergessen wie Göttinger Antifa Versager mit Wursthaaren und 5 € Schuhen versucht haben seinen Vortrag in der Uni zu stören, er sie tatsĂ€ch in ne Diskussion verwickelt hat, der sie 0 gewachsen waren und wie sie am Ende mit eingezogenem Schwanz und unter SchmĂ€hrufen des gesamten Hörsaals (grĂ¶ĂŸter Hörsaal im ZHG, lass locker 600-700 Leute gewesen sein, die ganz sicher nicht alles stramme Liberale waren) abgehauen sind, weil sie keine Argumente mehr hatten. Ich glaube die eine Wursthaarfrau hat sogar geheult :rofl:

Zsuammenfassung: Lindner hat etwas, was den meisten Menschen fehlt und das viele, denen es fehlt, erst gar nicht kapieren. Charisma. Die sagen dann "aber aber aber inhaltlich hat er doch Aspekt xyz nicht vollumfassend erfasst!!!" und checken nicht, dass Menschen so nicht funktionieren und wundern sich, warum der witzige, gutaussehende, gesprĂ€chige Typ aus dem NachbarbĂŒro stĂ€ndig befördert wird, obwohl sie ja "fachlich viel besser sind". Gutes Aussehen und Rhetorik sind wichtiger als das meiste andere, das gilt sowohl in den meisten Berufen als auch in der Politik oder im Privatleben. Googlen Sie Halo Effekt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
BeitrÀge
34.876
Reaktionen
3.335
Ändert nichts an meiner Meinung dazu das der Typ durch ist - Beliebtheit "im Volke" ist jetzt nicht gerade eine Auszeichnung. Kurz war auch beliebt und dahinter war null Substanz. Genau daran erinnert mich Lindner: Klientel-Politik ohne wirkliche Sachkenntnis dahinter. Ich hoffe ich irre mich...
Und ganz ehrlich: Den letzten Satz kannste dir sparen, das wirkt einfach nur kindisch - das wirkt nĂ€mlich bei dir genau wie das was du kritisierst: rumheulen ĂŒber das rumheulen - denk mal drĂŒber nach und reflektier das mal.
 
Mitglied seit
03.04.2005
BeitrÀge
7.357
Reaktionen
806
Es ist nunmal cool gut auszusehen ne schöne Frau, geile Autos und Geld zu haben, könnt ihr euch auf den Boden werfen und rumheueln wie ihr wollt.
Sind natĂŒrlich genau die Attribute, die man bei Politikern haben möchte, erst Recht in der "wir brauchen endlich mal jemanden mit SACHKOMPÄTÄNZ!"-Ecke. :rofl2:

Deine Grafik zeigt ĂŒbrigens, dass mit Lindner mehr Leute unzufrieden als zufrieden sind. :deliver: Im Gegensatz zum sexy Robert. Gut auszusehen und einen Doktortitel in Philosophie zu haben und mehrere erfolgreiche BĂŒcher geschrieben zu haben, scheint auch nicht gerade uncool zu sein. Bei Habeck merkt man halt, dass der auch schon mal was richtiges gemacht hat und nicht nur Politik. :troll:

Und dass ihm irgendwelche peinlichen Videos von ihm als 18-jĂ€hrigem vorgeworfen werden, fand ich auch immer schon lĂ€cherlich. Als ob nicht 99% der Bevölkerung in ihren Teenagerjahren irgendwas albernes gemacht hĂ€tten, wofĂŒr sie sich zehn Jahre spĂ€ter in Grund und Boden schĂ€men.
 
Mitglied seit
07.04.2003
BeitrÀge
21.715
Reaktionen
722
Ändert nichts an meiner Meinung dazu das der Typ durch ist - Beliebtheit "im Volke" ist jetzt nicht gerade eine Auszeichnung. Kurz war auch beliebt und dahinter war null Substanz. Genau daran erinnert mich Lindner: Klientel-Politik ohne wirkliche Sachkenntnis dahinter. Ich hoffe ich irre mich...
Und ganz ehrlich: Den letzten Satz kannste dir sparen, das wirkt einfach nur kindisch - das wirkt nĂ€mlich bei dir genau wie das was du kritisierst: rumheulen ĂŒber das rumheulen - denk mal drĂŒber nach und reflektier das mal.
Achso, Du meinst durch bei Dir? Ja ok, das ist natĂŒrlich Dein gutes Recht. Aber politisch ist er gerade auf dem Zenit. Ich wĂŒsste jetzt auch nicht genau, welches Klientel Linder genau bedient. Diese Hotelgeschichte ist sooo ein alter Hut. Da kann man der SPD direkt Sozialismus vorwerfen.

Sind natĂŒrlich genau die Attribute, die man bei Politikern haben möchte, erst Recht in der "wir brauchen endlich mal jemanden mit SACHKOMPÄTÄNZ!"-Ecke. :rofl2:

Du, ich wĂ€re fĂŒr eine Technokratie. Ihr seid die, die Demokratie so geil finden. So funktioniert Demokratie halt. Charisma >>> all.
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
BeitrÀge
34.876
Reaktionen
3.335
Das passt nicht dazu das Lauterbach Minister wird - der hat viel Sachkompetenz, aber wenig Hausmacht und nicht gerade viel Charisma. Zumindest nicht verglichen mit Lindner. Und trotzdem wird er es. Wenn sie das jetzt nicht verbocken wÀhl ich wieder SPD:
  • Dope
  • Abtreibung
  • Lauterbach Gesundheitsminister: Check
:wee:
 
Mitglied seit
07.04.2003
BeitrÀge
21.715
Reaktionen
722
Wenn solche unbeliebten Lackaffen wie CL dann nicht mehr Minister werden, gerne. :deliver:
Bei wem isser denn nun so unbeliebt? Beim WĂ€hler halt nicht, insbesondere nicht bei den Jungen, die ja jetzt auch noch jĂŒnger werden weil "Demokratie hurdur". Bald lassen wir am besten Babies nach Farben wĂ€hlen, sind ja auch mĂŒndige BĂŒrger :deliver:

Das passt nicht dazu das Lauterbach Minister wird - der hat viel Sachkompetenz, aber wenig Hausmacht und nicht gerade viel Charisma. Zumindest nicht verglichen mit Lindner. Und trotzdem wird er es. Wenn sie das jetzt nicht verbocken wÀhl ich wieder SPD:
  • Dope
  • Abtreibung
  • Lauterbach Gesundheitsminister: Check
Weil Ministerposten verteilt werden und nicht durch Wahlen ermittelt? Sind ja zwei ganz verschiedene Paar Schuhe. Es ist jetzt auch nicht so, dass man einen Charismatiker wie Lindner braucht, um Wahlen zu gewinnen, siehe Scholz. Manchmal reicht aus nicht die andere Partei zu sein plus groß genug, damit die Menschen das GefĂŒhl haben, dass ihre "Kanzlerstimme" nicht an eine Kleinpartei verloren geht. Es ist halt nur besser wie Lindner zu sein, als wie Scholz, wenn man alleine eine Kleinpartei ziehen muss. Ohne Lindner wĂ€re die FDP vermutlich wieder bei um die 5% gelandet.
 
Mitglied seit
03.04.2005
BeitrÀge
7.357
Reaktionen
806
Bei wem isser denn nun so unbeliebt? Beim WĂ€hler halt nicht,
-->
Deine Grafik zeigt ĂŒbrigens, dass mit Lindner mehr Leute unzufrieden als zufrieden sind. :deliver: Im Gegensatz zum sexy Robert. Gut auszusehen und einen Doktortitel in Philosophie zu haben und mehrere erfolgreiche BĂŒcher geschrieben zu haben, scheint auch nicht gerade uncool zu sein. Bei Habeck merkt man halt, dass der auch schon mal was richtiges gemacht hat und nicht nur Politik. :troll:
 
Mitglied seit
07.04.2003
BeitrÀge
21.715
Reaktionen
722
Ist ja keine Kunst, die meisten Menschen sind mit den meisten Politikern eher unzufrieden als zufrieden. Aber LIndner ist halt trotzdem auf Rang 4. Wapdap. Und was hat Habeck bitte gemacht, außer irgendwelche BĂŒcher hinzukritzeln? Nicht mal besonders gute? Nach der Logik wĂ€re Steven King der beste Politiker.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
BeitrÀge
17.120
Reaktionen
514
Ort
Hamburg
SPD hat dann auch die Posten gedropt. Lauterbach ist doch Minister geworden, wĂ€re wohl einigen Teilen der Bevölkerung nicht mehr zu vermitteln gewesen. An sich eine solide Mannschaft (außer Olaf obv.), auch wenn zwei der Namen mir noch nie unter gekommen sind.


 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
07.04.2003
BeitrÀge
21.715
Reaktionen
722
Christine Lambrecht als Verteidigungsministerin ist halt mal wieder scheisse, aber war auch nicht zu erwarten, dass es bei der SPD oder gar den GrĂŒnen irgendwo einen Verteidigungspolitiker geben könnte, der Waffen und MilitĂ€r nicht eigentlich doof voll doof findet. Sie wird den katastrophalen Versagerkurs des Kaputtsparens und EinsatzunfĂ€highaltens der BW weiterfĂŒhren, was in Deutschland halt auch möglich ist, weil Deutschland dumm ist und MilitĂ€r hasst. Rest geht i.O. insbesondere Lauterbach war mE alternativlos.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
BeitrÀge
17.120
Reaktionen
514
Ort
Hamburg
Ich hĂ€tte mir ja Saskia Esken fĂŒr das BMVg gewĂŒnscht, dann hĂ€tte Mackia hier einen Tobsuchtsanfall bekommen. :rofl2:
 
Mitglied seit
07.04.2003
BeitrÀge
21.715
Reaktionen
722
Ist einfach bitter bitter bitter, wenn mit von Lambsdorff ein echter Verteidigungspolitiker bereitstand, der - Gott bewahre - selbst eventuell weiß, wie rum man ein Gewehr halten muss und wo beim Panzer der Sprit reinkommt. Aber ne, lieber mal wieder ne Alte, die vermutlich einen H-47 nicht von einem CH-53 unterscheiden kann. Hat doch super geklappt mit vdL auf Krampf KnalltĂŒte.

Aber ja, ich kenne ja den ewig gleichen KĂ€se, der gleich wieder kommt. Fachkenntnisse sind fĂŒr einen Minister anscheinend ja quasi schĂ€dlich und sollten tunlichst vermieden werden.
 

Gustavo

Doppelspitze 2019
Mitglied seit
22.03.2004
BeitrÀge
3.242
Reaktionen
366
Ist ja keine Kunst, die meisten Menschen sind mit den meisten Politikern eher unzufrieden als zufrieden. Aber LIndner ist halt trotzdem auf Rang 4. Wapdap. Und was hat Habeck bitte gemacht, außer irgendwelche BĂŒcher hinzukritzeln? Nicht mal besonders gute? Nach der Logik wĂ€re Steven King der beste Politiker.

Ich weiß nicht woher du die Idee hast, aber das ist Blödsinn. Hier (unter Zustimmung) Umfrageergebnisse der letzten vier Jahre: https://docs.google.com/spreadsheet...Q1nDeP5GEORu9QZDOtUwF8smI/edit#gid=1290206586

Lindner war die letzten vier Jahre einer der unbeliebteren Politiker Deutschlands.
 
Mitglied seit
07.04.2003
BeitrÀge
21.715
Reaktionen
722

Gustavo

Doppelspitze 2019
Mitglied seit
22.03.2004
BeitrÀge
3.242
Reaktionen
366
Wie die Idee? Der Link ist oben und was interessieren mich hier diese prÀhistorischen Betrachtungen? Es geht um heute.

Fassen wir zusammen: Bis eben hast du argumentiert, es ist etwas Besonderes an Christian Lindner, der Person, die ihn so beliebt macht. Bisher wurde dir vorgehalten:
- So beliebt ist Christian Lindner auch jetzt noch nicht
- Bis vor kurzer Zeit war Christian Lindner sogar sehr unbeliebt

Ich könnte dir jetzt noch vorhalten, dass es ein bekanntes PhÀnomen ist, dass Politiker am Anfang ihrer Regierungszeit einen bump in den Umfragen haben weil Leute ihnen Vorschusskredit gewÀhren. Bleibt von deinem Argument genau: Nichts.
 
Mitglied seit
07.04.2003
BeitrÀge
21.715
Reaktionen
722
Denkst Du vielleicht. Was meinst Du denn, warum die FDP so unglaublich erfolgreich bei den jungen WĂ€hlern war? Wegen Ria Schröder, oder weil sie die Position der FDP zur Mietpreisbremse so ĂŒberzeugt hat? Linder IST die FDP in der Außenwahrnehmung. Ich habe Null Bock die Umfragen zu suchen, aber ich wette, dass die 90% der BundesbĂŒrger bei einer spontanten Straßenumfragen keinen anderen aktuellen FDP Politiker aus dem Kopf nennen könnten. Hell, selbst ich muss da mehr als eine Sekunde drĂŒber nachdenken und ich war Mitglied in dem Verein. In sofern ist es völlig zulĂ€ssig, die PopularitĂ€t der FDP mit der von Lindner gleichzusetzen.
 

Gustavo

Doppelspitze 2019
Mitglied seit
22.03.2004
BeitrÀge
3.242
Reaktionen
366
Denkst Du vielleicht. Was meinst Du denn, warum die FDP so unglaublich erfolgreich bei den jungen WĂ€hlern war? Wegen Ria Schröder, oder weil sie die Position der FDP zur Mietpreisbremse so ĂŒberzeugt hat? Linder IST die FDP in der Außenwahrnehmung. Ich habe Null Bock die Umfragen zu suchen, aber ich wette, dass die 90% der BundesbĂŒrger bei einer spontanten Straßenumfragen keinen anderen aktuellen FDP Politiker aus dem Kopf nennen könnten. Hell, selbst ich muss da mehr als eine Sekunde drĂŒber nachdenken und ich war Mitglied in dem Verein. In sofern ist es völlig zulĂ€ssig, die PopularitĂ€t der FDP mit der von Lindner gleichzusetzen.

1. Wir reden hier nicht von den JungwĂ€hlern, sondern von allen WĂ€hlern. Du kannst nicht einfach mal anlasslos den Blick nur auf Gruppen verengen, wo du vermeintlich recht hast. "Oah, wenn wir uns nur FDP-WĂ€hler anschauen denkt die ĂŒberwiegende Mehrheit Christian Lindner kann die KlimaerwĂ€rmung mit einer selbstgecodeten App stoppen", sehr instruktiv.
2. Selbst wenn wir uns nur die JungwĂ€hler anschauen steht die FDP auch nur bei 20%. Wenn wir uns alle WĂ€hler anschauen steht die FDP bei 10%. Da ist immer noch eine Menge Spielraum dafĂŒr, dass die ĂŒberwiegende Mehrheit der WĂ€hlerschaft Lindner scheiße finden kann.
3. Warum es jetzt fĂŒr die PopularitĂ€t Lindners instruktiver sein soll, mir die Wahlergebnisse einer etablierten bundesdeutschen Partei anzuschauen statt einfach die Umfrageergebnisse, die man dadurch erzeugt wenn man Leute fragt "Was halten sie eigentlich von Christian Lindner?" bleibt weiterhin dein Geheimnis.

Du redest Blödsinn, da ist nix zu retten.
 
Mitglied seit
07.04.2003
BeitrÀge
21.715
Reaktionen
722
Du redest Blödsinn, da ist nix zu retten.

Die FDP ist bei JungwÀhlern bei 23%, aber geschenkt.

Warum es jetzt fĂŒr die PopularitĂ€t Lindners instruktiver sein soll, mir die Wahlergebnisse einer etablierten bundesdeutschen Partei anzuschauen statt einfach die Umfrageergebnisse, die man dadurch erzeugt wenn man Leute fragt "Was halten sie eigentlich von Christian Lindner?" bleibt weiterhin dein Geheimnis.

Wo ist denn diese Umfrage? Oder erwartest Du von mir, dass ich mich durch diesen Wust aus excelartigen AlptrÀumen da durchklicke? Mach mal was mit Balken oder Torten.

Und wenn ich deinen Ă€sthetischen Anschlag da richtig deute, dann liegt Lindner stabil um paar Promile plus minus mit den meisten anderen auf (zwischen 41 und 47) und nur Merkel sticht da ĂŒberhaupt heraus. Hingegen liegt Lindner deutlich vor Barbock, die immerhin Kanzlerin werden wollte, Spahn, Merz usw. Also kA was an der Aussage, dass Lindner zu den beliebtesten Politikern Deutschlands zĂ€hlt - zumal bei den jungen WĂ€hlern - falsch sein soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gustavo

Doppelspitze 2019
Mitglied seit
22.03.2004
BeitrÀge
3.242
Reaktionen
366
Die FDP ist bei JungwÀhlern bei 23%, aber geschenkt.

Die FDP ist bei 23% bei ERSTWÄHLERN. JungwĂ€hler hört zumindest bei mir nicht bei Anfang 20 auf.


Wo ist denn diese Umfrage? Oder erwartest Du von mir, dass ich mich durch diesen Wust aus excelartigen AlptrÀumen da durchklicke? Mach mal was mit Balken oder Torten.

Steht doch oben. Klick auf den "Zustimmung"-Reiter und dann schau oben wo Lindners Werte gelistet sind.
 
Oben