Gaming now

Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
3.920
Reaktionen
306
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11.08.2010
Beiträge
15.179
Reaktionen
2.348
Ort
Berlin
Was ich mich ernsthaft frage: Wie kann etwas pay2win sein wenn man eigentlich gar nicht gewinnen kann, weil es eh endloser Grind ist.
Gibt es ein Spielziel welches man nur mit Zahlungen erreichen kann? Was wäre das, alles voll mit 5 Gem items?
da es jetzt ein klassisches mmo ist gibt es zb auch raids, die kann man erst ab einer bestimmten gearscore machen.
der weg zu einem hohen score führt eben über jene gems. du willst mit deiner gilde raiden, aber die haben schon bezahlt? musst du wohl nachziehen um auch auf den score zu kommen. so funktionieren auch die schwierigkeitsgrade im normalen spiel, du braucht einen bestimmten gearscore um überhaupt schaden am gegner zu machen.

Dazu die übliche Lootspirale, die Hack N Slays nun mal bieten (warum sollte man Diablo auch sonst auch zocken?)
die gibt es lustigerweise nicht mehr, deshalb auch meine anmerkung wie egal das spiel unter dem shop ist. ingame gibt es praktisch keinen sinnvollen loot mehr später, man spielt die shop menus mit den tausend täglichen belohnungen.
 

pinko

Administrator
Mitglied seit
21.10.2008
Beiträge
20.013
Reaktionen
3.377
Ort
München
edit: joa, lootspirale hat bei mir eh noch nie funktioniert, vielleicht deswegen mein Unverständnis (auch ohne p2w).
Geht mir da mittlerweile genauso. Ich kann ARPGs maximal 15h spielen, bevor sie mich zu Tode langweilen. Klar kann man an Builds feilen, aber letztlich ist es einfach nur "numbers go up". Das eigentliche Gameplay ist immer total stumpf. Finde da mittlerweile Roguelikes deutlich spannender. Ist aber natürlich nur mein persönlicher Geschmack
 
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
3.920
Reaktionen
306
Carmack sagte schon vor über 20 Jahren das richtige: "Gameplay is everything"
 
Mitglied seit
03.08.2002
Beiträge
4.830
Reaktionen
40
Ort
Berlin
Ich bin also nicht der Einzige, den ARPGs a la Diablo, Titan Quest (das Setting ist immer noch cool) und Co. auch nicht so lange reizen. Dabei habe ich in manchen Genres mit repetitiven Aufgaben nicht mal so ein Problem. Schade ist es "nur" dann, sobald man nicht mehr nur subtil, sondern eindeutig merkt, falls etwas ab absurdum aufgeblasen wurde.
Bei nem F2P-Titel wo die Kassen schön klingreln, nun absolut keine Überraschung, und für mich isses schon ein Erfolg, dass ich dieses Jahr das erste Mal D II LoD das erste Mal durch hatte (auf "Normal", also nur Tutorial beendet :mond:) .

Schweift bissel ab, aber z. B. mal Elden Ring als Beispiel. Ich liebe das Kampfsystem, und auch wenn FromSoft nicht die Open World-Krankheit durch krasses Asset Recycling nicht eliminieren konnte (außer man macht halt ein Service-Game draus - muss imho bei nem Souls echt nicht sein), hat es schon irre gebockt. Aber auch da hätte jene Lootspirale locker gegriffen, hätte man die Weltkarte nun um ein Drittel verkleinert und entsprechendide Zahl der Höhlen, Minen und Mini-Dungeons und Bosse reduziert. Hätte mich ebensonull beschwert, das dann zu wenig Content gewesen wäre (NEIN).

Wenn du den 10. Drachen bekämpfst, fällt dir nicht mehr die Kinnlade herunter (vielleicht ein verändertes Moveset und andere Zauber/Resistenzen), sondern dann merkst du eben schon, dass das Spiel ein Freizeitpark sein soll. Viel Content und nicht nur die großen sowie Storybosse sind von den Animationen und der Stimmung absolut fantastisch .... aber das ganze Drumherum, da hätte ich nicht 200h reingesteckt, falls es "nur" so wie in den Nebendungeons gewesen wäre. Gut, dass ich mich habe doch etwas spoilern lassen von manchen Ersteindrücken. Den großen Kram (Legacy Dungeons) haste nach 20 Stunden oder so vllt. noch nicht gesehen und hast drauf hingearbeitet.
Wenn du dafür dann nem ehemaligen Boss einfach die HP-Leiste streichst, die Musik wegnimmst und die einfach mal paarweise als Trash in einem finalen Gebiet platziert. der dann nichtmal mehr i-was droppt (als Spieler wurde man dann konditioniert - IMMER droppt ein Boss am Ende von einem Nebenbereich was) wrd es schon absurd :fetti:
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.995
Reaktionen
65
Hab Diablo Immortal auch mal 3-4 Stunden oder so (ka genau, jedenfalls Level 26) angespielt. An sich ja recht ordentlich, spielt sich wie Diablo 3 halt (iPad mit Controller). Mich nervt bislang nichtmals die Shop-Komponente, fand das eher zurückhaltend präsentiert zu Beginn. Trotzdem keine Lust weiter zu zocken, für mich ist in dem Genre eh nur das Endgame (ohne PVP) wirklich interessant. Und wenn ich durchgehend lese/höre, dass man für den Grind/Item-Loop zum für mich eigentlich spaßigen Teil des Spiels Kohle in die Hand nehmen muss, dann bockt es eben nicht :deliver:

Deathloop dagegen macht mir richtig Spaß, obwohl es an sich weniger mein Genre-Mix ist. Aber die Roguelite-Komponente sowie das Setting fixen mich gut an. Bin mittlerweile geschätzt bei 75% der Story und kann mich insgesamt nicht beklagen. Duftes Spiel, obwohl es nach jeder erledigten Hauptmission rumbuggt und ich dann jedesmal das Spiel beenden und neu starten muss :deliver:
 
Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
4.819
Reaktionen
186
Läuft das technisch mittlerweile vernünftig?
Ich mag die games von Arkane Studios eigentlich gerne, habe das hier nur bisher ausgelassen weil es bei release so viel Beschwerde über mikro ruckler gab.
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.995
Reaktionen
65
Also auf der PS5 habe ich keine Mikroruckler, auch sonst keine für mich erkennbaren Probleme, außer eben wie gesagt dass das Spiel nach jeder erledigten Hauptmission komplett abkackt und ich es beenden und neu starten muss. Nervt zwar etwas, aber durch das permanente Autosave verliert man immerhin keinerlei Progress und daher ist es halbwegs zu verschmerzen (trotzdem natürlich panne so lange nach Release). PC wie gewohnt keine Ahnung :deliver:
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.279
Reaktionen
864
Ort
Hamburg
Ich hab Deathloop direkt zum Release gekauft und hatte eigentlich keine technischen Probleme. Ob die PC-Version mittlerweile kaputt gepachted wurde weiß ich nicht. ;)
 
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
4.780
Reaktionen
12
Ort
Teisendorf
Müsste Deathloop auch mal wieder weiterspielen... technische Probleme hatte ich aber anfangs auch nicht. Mittlerweile läuft es ja mit diesem FSR 2.0, sollte also, wenn man die entsprechende Hardware hat, auch nochmal einen Schub bekommen.
 
Mitglied seit
21.02.2003
Beiträge
22.457
Reaktionen
63
Seitdem Path of Exile auf Steam raus kam hab ich Diablo keine träne mehr nachgeweint. Klar, hab bei Diablo 3 trotzdem ein paar chars hoch gezogen aber so richtig geil war's nicht.
Wobei ich auch sagen muss, dass bei mir unabhängig vom spiel recht schnell die luft raus ist wenn der fortschritt quasi nur noch über die Items kommt, also der build ansich fertig ist. Dann hör ich lieber auf und spiel in ein paar monaten einen neuen char.
 
Mitglied seit
11.08.2010
Beiträge
15.179
Reaktionen
2.348
Ort
Berlin
diablo 3 hat schon von allen arpgs das mit abstand beste gameplay, ist aber mittlerweile zu tode gestreamlined.
hatte es ja kurz gezockt weil ich nach immortal mal wieder bock hatte, nach 2-3 tagen ist man halt fertig. die truhen sind voll mit legendarys und man macht stufe 100+ rifts.
varianz ist ja quasi nicht vorhanden, man hat die items durch die sets mehr oder weniger vorgegeben.

mal schauen was sie mit teil 4 anstellen, preview sieht ja nett aus. frage ist wie sie das ding monetarisieren.
schöne neue gaming welt
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.279
Reaktionen
864
Ort
Hamburg
Ach Diablo 3 ist schon mehr als solide. Ich weiß noch, wie hier zum RoS Release auf einmal fast 20 aktive Leute zusammen gekommen sind. :ugly:
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.279
Reaktionen
864
Ort
Hamburg
Redout 2
Für alle Fans von anti gravitiy racern gibt es nun den zweiten Teil. Konstante Verbesserung in allen Teilbereichen und wieder mal richtig schön schwer. Es ist einfach eine Freude, wenn man durch lenken, pitchen (horizontal/vertikal) und strafen das Schiff möglichst ohne Berührung über den Kurs jagt. Wer den ersten Teil gut fand oder generell mit dem Genre was anfangen kann, hat hier denke ich das aktuelle non plus ultra auf dem PC. An Wipeout HD/Fury kommt es leider nicht ran, aber es ist schon verdammt nah dran.

p.s. ich empfehle dazu eine x beliebige Future Trance aus den 2000ern. :deliver:
 
Mitglied seit
28.09.2002
Beiträge
18.647
Reaktionen
2.982
Den ersten Teil fand ich saugut. Aber nachdem ich diesen in VR gespielt habe, kann ich Teil 2 einfach nicht kaufen solange da kein VR-patch zu kommt…
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.279
Reaktionen
864
Ort
Hamburg
Ist das nochmal soviel "besser"? Ich hab noch nie ne VR Brille aufgehabt, von daher frag ich mal so doof. :ugly:
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.995
Reaktionen
65
VR ist schon hart geil, völlig anderes Spielgefühl. Und ich kenne nur das bisherige PSVR, also grafisch und von der Steuerung eher schwach im Vergleich zu den (insbesondere aktuellen) PC-Versionen. Aber z.B. Wipeout HD in der VR-Version hat schon übertrieben geflashed. Freue mich definitiv auf PSVR2 für die PS5 :deliver:
 
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
3.920
Reaktionen
306
hätte man die Weltkarte nun um ein Drittel verkleinert und entsprechendide Zahl der Höhlen, Minen und Mini-Dungeons und Bosse reduziert. Hätte mich ebensonull beschwert, das dann zu wenig Content gewesen wäre (NEIN).

Das ist auch ein großes Problem was vielfach kritisiert wird. Die Games sind fast IMMER viel zu aufgeblasen.

Eigentlich wäre die Ideale länge für ein (Solo)Spiel 2-5 Stunden. Für so einem Zeitrahmen kann man eine solide Story schreiben und kommt ohne repetiven Grind aus. Leider denken immer noch viele mehr = besser. Aber es geht aufwärts wenn ich an alte Shooter denke (40+ Stunden durch 30 Level grinden *grusel*). Die Branche hat das Problem erkannt und denkt um vielleicht ist Service Games auch der neue Ansatz. -> Einmal im Monat ein neues Level u.ä.

So einen Moloch von einem 30-100+ Stunden Game, wollen (und wollten) viele einfach nicht. Darunter leidet die Qualität, und sowas durchzocken machen eh nur so Leute wie hier im Thread die kein leben haben :)
(jetzt mal ohne Scheiss, mir fällt kein Szenario ein wo ein Familienvater mit Vollzeit Job sagt, "oh geilo, jetzt zocke ich schön 1-2x die Woche 2-3 Stunden an meinem 100+ Stunden Monster, wo ich ständig wieder die hälfte an Game-Mechanics vergesse weil ich so lange Pausen mache")
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28.09.2002
Beiträge
18.647
Reaktionen
2.982
Ist das nochmal soviel "besser"? Ich hab noch nie ne VR Brille aufgehabt, von daher frag ich mal so doof. :ugly:
VR in Redout ist schon nen Knaller. Geschwindigkeit und Höhe (von denen Redout reichlich hat) sind so "Urängste" auf die das Gehirn eigentlich immer reagiert, auch wenn man sich schon über hunderte Stunden seine "VR-Füße" ausgebaut hat. (Ohne VR-Füße kann man Redout ohnehin nicht länger als ne Minute spielen ;))
500km/h fühlen sich dann eben auch an wie 500km/h und es wird ordentlich Adrenalin gepumpt. :ugly:

Abgesehen davon sind Rennspiele (bzw. Cockpitspiele im Generellen) ein Genre wo VR-Brille eigentlich immer das mit Abstand beste und angenehmste "Eingabe-/Konsumgerät" ist, einfach weil man sich frei umgucken kann.
 
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
4.537
Reaktionen
1
die haben mir auch echt gefehlt, alleine ist es irgendwie nur halb so spaßig.
nicht mal @UglyBastard ohne Flachs war online, so kenne ich das spiel gar nicht :birb:

Ich wurde beschworen?!
Diablo 3 ist halt tatsächlich nicht wirklich was Neues und alleine macht das auch nicht ganz so Bock, man braucht schon jemanden, der ebenfalls bissl pushen möchte oder so. Vielleicht nochmal, wenn sie als Ladderevent einführen, dass alle Mobs Goblins sind oder so.

Hab noch bissl D2R gezockt in letzter Zeit, das finde ich tatsächlich sehr gelungen.

Diablo Immortal ist Käse.
 
Mitglied seit
03.08.2002
Beiträge
1.299
Reaktionen
6
fall guys auf der switch, allerdings sind die server wohl grad sehr am schwitzen, erst probleme beim login und dann nem spiel joinen hat alles gut gedauert
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.995
Reaktionen
65
Nach erfolgreicher Platinierung von Deathloop mal mit The Ascent angefangen.

Gabs im Sale und las sich ganz cool, ist grob gesagt ein Action-RPG im Cybertech-Gewand. Spielt sich aber doch ein bisschen anders als Diablo & Co., hat auch was von einem Twin-Stick-Shooter und minimale Tendenzen zu nem Action-Adventure. Bislang wirklich sehr launig, spielt sich imho prima und schaut extrem brauchbar aus, dafür dass es wohl von einem Indie-Team mit 10-15 Leuten gemacht wurde sogar absolut hervorragend. Wird wohl durchgesuchtet :deliver:
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.279
Reaktionen
864
Ort
Hamburg
Darauf hatte ich lange vor release schon einen Blick geworfen, musste ich aber refunden. Ich bin null mit dem Gameplay warm geworden.

P.s. hast dich ja doch an die Deathloop Platin gesetzt. ;)
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.995
Reaktionen
65
Kam ja wohl auch erst mit Verzögerung und Gameplay-Optimierung durch Patches auf die PS5. Kenne die Historie nicht, aber aktuell spielt es sich imho prima.

Und klar, versuche ja eigentlich immer alle Achievements zu holen. Bei Deathloop hat es bisschen länger gedauert weil an sich null mein Genre, aber es bockte genug um es wieder und wieder zu probieren :deliver:
 
Mitglied seit
11.08.2010
Beiträge
15.179
Reaktionen
2.348
Ort
Berlin
hab es auch zum release refunded, weiß aber gar nicht mehr warum. glaube es lief einfach technisch schlecht.
 
Mitglied seit
05.08.2002
Beiträge
12.752
Reaktionen
15
Ort
Leverkusen
habe es vor paar monaten im xbox gamepass gezockt; übrigens per stream, auf pc und handy. hat echt laune gemacht
 
Mitglied seit
12.07.2003
Beiträge
1.693
Reaktionen
27
Hab es damals bei Release durchgespielt. War allerdings technisch hier und da recht buggy und hardwarehungrig. Bei mir ging es mit insgesamt <10 Abstürzen noch, andere hatten da wohl mehr Probleme. Vor allem Coop war wohl überhaupt nicht funktional.
Keine Ahnung inwieweit es inzwischen gepatcht oder vernachlässigt wurde, aber das Spiel an sich war wirklich gut!
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.995
Reaktionen
65
Also nach 4-5 Stunden Spielzeit find ich das Game nach wie vor sehr geil. War vermutlich zum Release einfach nicht wirklich fertig, denn ich habe bislang keinerlei technische Probleme oder Abstürze gehabt, es läuft butterweich und spielt sich top. Negativ anmerken kann ich bisher nur die langen Ladezeiten beim ersten Spielstart (fast 30 Sekunden, für ein PS5-Spiel schon absurd) und die teils ewigen Latschereien zwischen den Missionen, bei denen das etwas merkwürdige Schnellreisesystem auch nur sehr selten was nutzt.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.279
Reaktionen
864
Ort
Hamburg
Heute kam dann doch schon Tiny Tina Wonderland auf Steam raus, welch glücklicher Zufall. :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11.08.2010
Beiträge
15.179
Reaktionen
2.348
Ort
Berlin
das ist solide, nur die dlcs kannst du dir sparen.
ähnlich wie borderlands 3 fehlt irgendwie der gute humor aus teil 2, aber ansonsten spaßig.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.279
Reaktionen
864
Ort
Hamburg
Es gibt glaube ich aktuell nur die Version mit DLCs auf Steam. :ugly:
 
Mitglied seit
11.08.2010
Beiträge
15.179
Reaktionen
2.348
Ort
Berlin
nee, in der normalen ist kein season pass.
sind halt super kurz, alle das gleiche format, 5 räume, dann ein boss.
5 minuten content, für 10€ jeweils.
kann man sich wirklich sparen, die 5 legendarys die man im endgame nutzt sind sowieso aus dem hauptspiel.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.279
Reaktionen
864
Ort
Hamburg
Stimmt, dann lasse ich mich mal überraschen. Bin ohnehin verwundert, dass es nur 3 monate epic exlucsive war. Sonst sind es doch immer 12 oder direkt für immer.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.279
Reaktionen
864
Ort
Hamburg
Es gibt in der Tat Leute die sich in den reviews über das gendern in der deutschen fassung aufregen. :ugly:
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.995
Reaktionen
65
Da wird gegendert? Ist mir gar nicht aufgefallen, obwohl ich ausnahmsweise sogar mal die Story verfolgt habe :deliver:

Gestern kam auch der dritte DLC raus, heute mal durchgespielt. GENAU wie die ersten beiden so ne 15-Minuten-Sache ohne wirklich Story/Humor und dafür halt so Arena-Style mit jedesmal ne Woche warten müssen bis die nächste Form des Bosses (die sich praktisch kaum unterscheidet) freigeschaltet wird. Sowas von Fail. Hatte halt zum Release die Edition incl. Season Pass gekauft, weil BL-DLC ja eigentlich immer brauchbar bis genial waren. Das gilt dieses Mal nun wirklich nicht, eigentlich schon eine Frechheit für jeden DLC 10€ im Einzelkauf zu verlangen. Aber auch für die Complete-Edition ist der Aufpreis ein Witz. Ohne Flachs so gut das Hauptspiel auch imho ist, aber wenn man sich erinnert wie geil manche der alten BL-DLC waren und dass das eigentliche Game ja im Grunde vom besten davon inspiriert wurde, dann ist das schon pure Ironie der Entwickler. Die aber nur lustig wäre, wenn’s den Scheiß umsonst gäbe :deliver:
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.279
Reaktionen
864
Ort
Hamburg
Ja, komplett. Man kann doch bei der Charaktererstellung sogar das Pronomen auswählen. Mich stört es jetzt nicht wirklich, aber es triggert wohl den einen oder anderen.

Ich hab jetzt bereits ein bisschen gespielt und muss mich erstmal wieder an die langsame Geschwindigkeit gewöhnen. Das Endgame bei BL3 bis zur letzten Woche war halt schon deutlich schneller. :ugly:
 
Mitglied seit
11.08.2010
Beiträge
15.179
Reaktionen
2.348
Ort
Berlin
spiele auf englisch, aber hab auch gehört in deutsch ist es wohl wirklich seltam übersetzt.
hab auch direkt die chaotic edition geholt, es ist wirklich ein scherz was da der inhalt ist. selbst kostenlos wäre es ein reinfall.

endgame ist sowieso bisschen langsamer, weil man so eine art greater rift macht am ende, nicht wie sonst der typische boss rush (kann man natürlich weiterhin machen, aber die belohnungen in der chaos chamber sind einfach zu gut).
zieht sich ganz schön wenn man mehrere chars spielen will, weil man es jedes mal auf stufe 35 leveln muss, obwohl man das gear hat es direkt zu machen. die idee ist aber im grunde ganz nett, aber hat mich auf dauer dann doch nicht gepackt.
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.995
Reaktionen
65
Okay das ist mir tatsächlich nicht aufgefallen, spiele ja immer wenn es geht auf deutsch, aber wär mir so oder so egal solange der Humor stimmt (und das tat er imho im Maingame). Was das Endgame angeht war ich auch etwas „enttäuscht“, bisserl einfallslos irgendwie und teils auch schlicht unfair je nach Build. Vor allem hatte ich mein perfektes Gear eh schon viel früher, das ist teils sogar grün/blau. Aber bis jetzt (Mythos-Rang 84) sind selbst die Legendarys auf den Positionen alle deutlich schlechter. Glaube meine Main-Weapon habe ich seit Level 25 rum am Start :deliver:
 
Mitglied seit
11.08.2010
Beiträge
15.179
Reaktionen
2.348
Ort
Berlin
und teils auch schlicht unfair je nach Build.
hat mich mit am meisten gestört, es gibt einfach builds die alles zernichten, bis du vor einem boss stehst der einfach nicht angreifbar ist damit.
am schlimmsten ist melee, kannst so coole builds machen damit, aber gefühlt die hälfte der bosse und gegner sind einfach nicht angreifbar damit.
 
Oben