Gaming now

Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
4.759
Reaktionen
5
Ort
Teisendorf
Im Epic Store mit dem Gutschein Cyberpunk 2077 für 20€ geschossen und aktuell total am suchten. Das Game hat immer noch seine Grafikbugs und sieht bei mir auch nicht wirklich toll aus, aber es lässt mich nicht los. Nach bisher 20h kann ich sagen, dass das Geld gut investiert war.
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.725
Reaktionen
30
Ich hab fairerweise mehr als einmal meine emotionale Grenze für sowas fast überschritten. :P
Also der Lichtturm hat mich schon ein paar Nerven gekostet, der Boss ging dann aber überraschenderweise recht fix (unter 10 Versuche). Aber jetzt bin ich wieder völlig verloren in der Welt und hab null Plan wo ich hin muss. Das nervt tatsächlich ein wenig, in Verbindung mit den viel zu wenigen Schnellreisepunkten frisst mir das echt etwas „unnötige“ Zeit. Ansonsten aber saugut, wenn auch extrem fordernd imho.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.120
Reaktionen
514
Ort
Hamburg
Der Schwierigkeitsgrad ist echt knackig. Wobei ich aber nie das Gefühl hatte, dass an was anderem als meiner eigenen Unfähigkeit lag.
Es ist halt auch einfach sau umfangreich, das ist man von MVs so gar nicht gewohnt.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.120
Reaktionen
514
Ort
Hamburg
Spiele übrigens seit Montag auch Death's Door. Ich war am Anfang etwas skeptisch, aber spätestens bei der Hexe hat es mich dann doch ziemlich gepackt, besonders die Musik gefällt mir richtig gut.
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.725
Reaktionen
30
Der Schwierigkeitsgrad ist echt knackig. Wobei ich aber nie das Gefühl hatte, dass an was anderem als meiner eigenen Unfähigkeit lag.
Es ist halt auch einfach sau umfangreich, das ist man von MVs so gar nicht gewohnt.
Schon ziemlich hart, ja. Aber irgendwie fesselt es mich trotzdem aktuell. Bin mittlerweile durch die Schmiede durch und mal wieder auf der Suche nach dem nächsten „Ziel“. Wobei es halt auch bockt alte Stellen wieder abzuklappern, um neue Wege zu finden. Trotz der großen Map und der wenigen Schnellreisepunkte schon motivierend. Bist du eigentlich schon durch?

Und Deaths Door ist auch echt cool, hat mir richtig Spaß gemacht. Wenn auch vom Umfang und Schwierigkeitsgrad her um einiges geringer als Aeterna Noctis.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.120
Reaktionen
514
Ort
Hamburg
Ja, aber ich habs nicht platiniert. Da fehlte mir am Ende doch etwas Geduld und der Urlaub hat mich dann davon abgezogen. :D

Bei Death's Door bin ich gerade im zweiten Durchlauf für das Umbrella Achievement, ist das letzte was fehlt.
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.725
Reaktionen
30
Auf dem PC sind die Achievements auch härter, die ganzen „No Hit“-Trophies bei Bossen gibt es auf der PlayStation z.B. nicht :deliver: Aber auch so ist das Game imho hart genug, versuche aktuell das neunte Herzfragment zu bekommen und die Trials 3+4 waren auch gut asig, schön dass ja eh noch sechs weitere kommen :troll: Mal schauen wann mein Geduldsfaden reißt...

Bei Deaths Door hatte ich den Umbrella direkt im ersten Durchgang benutzt, Spiele zweimal durchspielen zu müssen nur für ne Trophy nervt mich zu sehr :deliver:
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.120
Reaktionen
514
Ort
Hamburg
Der trainierte trophy hunter checkt natürlich vorher die Roadmap zu Platin. :top2:
Ich mach es aber auch so, gerade verpassbare Achievements, die nur an einer Stelle geholt werden können sind Krebs oder im speziellen verpassbare collectibles die nicht in ein New Game+ mitgenommen werden können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.725
Reaktionen
30
Isso :deliver: Verpassbare Trophäen/Achievements sind fast immer Müll, werden aber auch immer seltener eigentlich (zumindest im PSN). Trotzdem lohnt es sich immer, vorher nachzuschauen. So cool Deaths Door auch war, einen zweiten kompletten Durchlauf hätte ich nicht gebraucht.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.120
Reaktionen
514
Ort
Hamburg
Am besten noch in spielen wie AC:Odyssey. Da fragt man sich immer, was Entwickler sich dabei denken. :rofl2:
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.725
Reaktionen
30
Böh, also ich glaube mein Skill-Level ist für Aeterna Noctis zu gering :deliver: Hänge aktuell am Augen-Boss (der zweite Kampf an der Westmauer) und sehe aufgrund eines Patterns kein Land (wenn er die Würmer um sich herum beschwört, das war im ersten Fight sogar noch der leichteste Part). Ansonsten weiß ich nicht, wo ich noch was finden kann um mich zu verbessern, hab irgendwie das meiste machbare abgegrast und hänge da jetzt an ner Wand. Und wenn ich mir auf YT Videos von anderen Bossen die noch kommen anschaue sehe ich nicht wie ich das jemals schaffen könnte :rofl2: Zwar saugutes Spiel an sich, aber echt ne Spur zu hart für mich fürchte ich. Auch blöd dass es quasi keinen brauchbaren Guide gibt 8[
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.120
Reaktionen
514
Ort
Hamburg
Ich hatte mir auf YouTube teils auch boss guides angeguckt um mal ein Idee zu bekommen, was ich falsch mache. Vielleicht finde ich davon noch was, aber so ein genereller walkthrough wäre echt nice, dafür ist es aber wohl noch zu frisch.
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.725
Reaktionen
30
Habe das Augen-Vieh dann noch erledigt bekommen, aber auch nur mit etwas Luck im drölftausendsten Versuch. Eigentlich sind 3-4 Wochen ja mehr als genug für die Freaks nen Guide zu machen, aber denke es ist auch nicht populär/bekannt genug insgesamt. Vielleicht kommt ja noch was, immerhin kann ich jetzt wieder ein neues Gebiet erforschen :deliver:
 
Mitglied seit
27.12.2002
Beiträge
4.542
Reaktionen
324
spiele grad metroid dread, an sich ziemlich cooles spiel, nur relativ schwer, musste schon paar mal inne lösung gucken, und die unzerstörbaren roboter sind einfach nur ätzend und nervig :birb:
die besten metroids waren einfach die 3D-metroids für gamecube :birb:
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.120
Reaktionen
514
Ort
Hamburg
God of War
Wie erwartet wirklich erstklassig. Der port ist top und mit DLSS Support hat man sogar technisch nachgerüstet.
Super, dass Sony endlich verstanden hat, dass exklusive Konsolentitel für die Playstation Schwachsinn sind. :deliver:
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.120
Reaktionen
514
Ort
Hamburg
Ärgerlich, dass es sich mit GoW überschneidet. :p
 
Mitglied seit
28.09.2002
Beiträge
15.178
Reaktionen
1.716
Joah. Wobei God of War für mich so ein Spiel ist, wo ich auch gerne mal 'nen Jahr für warten kann um mir das Teil für 10€ zu gönnen.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.120
Reaktionen
514
Ort
Hamburg
Das denke ich mir bei Monster Hunter auch.
Hat sich bei World + Iceborne ja auch gelohnt. :deliver:
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.725
Reaktionen
30
God of War
Wie erwartet wirklich erstklassig. Der port ist top und mit DLSS Support hat man sogar technisch nachgerüstet.
Super, dass Sony endlich verstanden hat, dass exklusive Konsolentitel für die Playstation Schwachsinn sind. :deliver:
Exklusivtitel sind aus Spielersicht gesehen immer Schwachsinn :deliver: Würde so einige Exclusives für PC/Xbox/Switch auch gern spielen, aber habe schlichtweg kein Interesse an einer weiteren Plattform. Umgekehrt isses mir natürlich auch völlig egal, ob PS-Spiele für andere Devices erhältlich sind, solange ich sie ebenfalls zocken kann. Aber davon abgesehen ist GoW wirklich geilo. War anfangs skeptisch, nach dem ersten Mal durchspielen fand ich es auch „nur“ sehr gut und die davor (insbesondere GoW 3 und Ascension) besser. Aber beim (halb-)zweiten Durchlauf und der Platinierung habe ich es schon hart gefeiert :deliver:

Zum Tehmer Aeterna Noctis:

Aktuell bei ca. 60% Game Completion und eine leichte Müdigkeit/Genervtheit stellt sich bei mir ein. Einerseits hat es tierisch gebockt, neue und NOCH schwierigere Parts zu packen (und danach zu merken wie verhältnismäßig „locker“ alles davor war). Aber es wird halt irgendwie immer nur noch absurd schwieriger, dafür aber nicht besser. Im Gegenteil sind die späteren Gebiete (z.B. Oracle Temple oder Bridge to the Stars) eher nur noch nervig designed imho. Außerdem ist die Steuerung mit dem Pad imho schlichtweg nicht optimal gemacht für die teils sehr hohen geforderten Reaktionszeiten und Genauigkeit. Wäre cooler wenn man die Belegung ändern könnte. Schild auf R3 aktivieren ist z.B. Mist, komme ich viel zu oft drauf wenn ich schnell reagieren muss, den Schild aber eigentlich erst kurz danach brauche. Wall-Grab (per Gem) setzt leider aufgrund der semi-Doppel-Belegung mit einem Angriffsmove leider in hektischen Situationen auch gern mal aus (hallo Beholder-Kampf). Generell fände ich die Steuerung akkurater wenn man über D-Pad die Bewegung ausführen könnte statt auf den Analog-Stick festgelegt zu sein. Die Steuerung der Arrows ist oft ebenfalls im Bereich katastrophal bis Glückssache, was in Verbindung mit manchen Situationen (Doppelgänger-Kampf oder Mastermind-Boss als Beispiele, von Bridge to the Stars mit der teils irrationalen Steuerung gar nicht erst zu reden) schon hart an den Nerven zerrt. Dass man sich auch praktisch kaum noch verbessern kann was Skills/Herzen angeht macht es natürlich nicht besser. Also klingt jetzt alles hart kritisierend, das Spiel an sich ist aber schon prima, nur ein bisschen „too much“ zum Ende hin imho.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.120
Reaktionen
514
Ort
Hamburg
Kann man generell auf den Konsolen noch immer kein rebind der Steuerung vornehmen?
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.725
Reaktionen
30
Also zumindest auf der PlayStation wüsste ich nicht wie. Rest keine Ahnung :deliver:
 

Mr. Jones

Tippspielmeister 2013
Mitglied seit
04.07.2001
Beiträge
582
Reaktionen
3
Ort
Hannover
Also zumindest auf der PlayStation wüsste ich nicht wie. Rest keine Ahnung :deliver:
Geht das nicht über "Barrierefreiheit --> Tastenzuweisung", oder meint ihr was anderes? Hatte bei Bloodborne, glaube ich, zumindest mal Dreieck- und Viereck-Taste vertauscht...
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.725
Reaktionen
30
Gute Frage, müsste ich mal schauen ob das übers System möglich ist, ingame selbst habe ich jedenfalls keine Option dafür gefunden.
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.725
Reaktionen
30
Aktuell nach rund 60 Stunden etwas die Nase voll von Aeterna Noctis. Aber trotzdem noch Bock auf Metroidvanas, daher jetzt mit

F.I.S.T. - Forged in Shadow Torch angefangen.

Wie gesagt ebenfalls Metroidvana/Indie. Man spielt einen Hasen in einer Steampunk-Welt und muss sich gegen die Unterjochung durch die Eisenhunde zur Wehr setzen. Wie gewohnt hat man mehrere Nah- und Fernkampf-Waffen (u.a. eine mechanische Faust, nen Bohrer oder Granatenwerfer), schaltet nach und nach neue Wege frei und hüpft/gleitet/walljumped durch die Level. Steuerung passt, Map/Schnellreisepunkte/Checkpoints sind ausreichend vorhanden und die 2,5D-Optik (Spiel selbst ist aber rein Sidescroller) ist ordentlich. Nichts überragendes oder neues, aber sehr solide und spaßig. Und natürlich um Welten kleiner und verzeihlicher als Aeterna :deliver:
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.120
Reaktionen
514
Ort
Hamburg
Ich halte mich dann mit Empfehlungen zukünftig zurück. :deliver:
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.725
Reaktionen
30
Nee wieso? Saugutes Spiel, aber halt etwas zu extrem was Skillanforderungen und Größe angeht für mich. Müsste aktuell den Schatten/Doppelgänger besiegen, um mal wieder weiter zu kommen bzw. neue Sachen zu finden. Der Weg dahin war aber schon recht ausufernd und ich sehe komplett kein Land bei dem (unfassbar schwieriger Kampf und der hat auch noch over 9000 Hitpoints und kann sich obendrein heilen, Hölle wie soll man den packen?). Wegporten bringt mir kaum was (gibt nicht mehr viel zu finden in den bisherigen Areas) und alles noch mal neu laufen würde mich zu sehr nerven. Leider gibt es da ja auch wieder keinen Thron in der Nähe. Wenn man wenigstens grinden könnte um zumindest die Stats zu verbessern, aber das geht ja auch net. Ist mir echt zu heavy und wie gesagt schon 60 Stunden drin versenkt. Man kann nicht alles können :deliver:
 
Mitglied seit
29.10.2002
Beiträge
7.697
Reaktionen
42
Wieviel schwerer als Hollowknight ist das denn?

Guacamelee 2 war mir zu einfach (abgesehen von den Sonderaufgaben, die aber vom Spass und Schwiriegkeitsgrad auch extrem geschwankt haben). Fand das mit den Farben/Moves auch iwie zu simpel und das ganze Spiel bissl gar kurz. War schon ganz gut aber kein vergleich zu Hollowknight/Ori, gab einfach zuwenig zu entdecken.

Hollowknight fand ich grossartig, imho kam da abers Plattformen bisschen zu kurz (wohl abgsehen vom white palace, den ich nicht freigespielt hatte)... Iirc war ich bei 98% completion und hatte keinen Bock mehr den Rest zusammenzusuchen. Die Bossfights/Kolosseum haben aber wirklich laune gemacht.
Ori mocht ich wirklich, kam aber iwann nimmer weiter (weg nicht gefunden :D) und habs dann iwie "vergessen" dran zu bleiben. Das rumgespringe/gleite/booste/u.s.w. war mir da aber auch schon fast zu viel und ich häts wohl beruhigt auf normal statt schwer spielen können.
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.725
Reaktionen
30
Kann ich nicht mehr sagen, weiß parats sicher besser, habe HK recht früh ad acta gelegt damals (glaub dritter Boss oder so, ka mehr). Bis zu dem frühen Zeitpunkt war’s allerdings gefühlt nen bisschen einfacher als Aeterna, mir gefiel nur die Welt irgendwie nicht. Wie gesagt ewig her, evtl. würde ich es heute anders beurteilen. Guacamelee! fand ich ja beide Teile hervorragend, wenngleich natürlich auch deutlich weniger fordernd (bis auf die tatsächlich insbesondere im zweiten Teil eher uncoolen Bonus-Missionen). Aber den Umfang und vor allem das Artdesign sowie den Humor fand ich sehr gelungen. Zu Ori kann ich leider eh nix beitragen, würde ich ich beide zwar gerne zocken aber gibbet net auf PlayStation.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.120
Reaktionen
514
Ort
Hamburg
Ich persönlich fand HK "leichter". Das liegt aber am ehesten noch am absurden platforming bei Aeterna Noctis.
Ori ist dagegen ein Witz was die Schwierigkeit angeht, dafür hat es imo die schönste Welt.
Bei mir geht viel über das Setting und meine Motivation ist bei schweren Spielen instant bei null, wenn mich die Umgebung nicht mitnimmt. Deswegen fasse ich Dark Souls bspw. nicht mal mit Kneifzange an, habe aber letztes Jahr Sekiro platiniert.
 
Mitglied seit
17.10.2006
Beiträge
5.553
Reaktionen
124
Ort
Köln
Ori war für mich der perfekte Plattformer was Artdesign und Schwierigkeit angeht. Habe aber auch Cuphead nie in World 3 geschafft, bin also auch eher schlecht und nicht motiviert, einen Boss stundenlang neu zu machen. :deliver:
Guacamelee fand ich aber auch ganz gut. Ori/Guacamelee ist also irgendwo mein präferiertes Schwierigkeitsniveau. Gerne mal hin und wieder einen weiteren Versuch, aber bitte nicht länger als 30 Minuten an einer Stelle sitzen.
 
Mitglied seit
29.10.2002
Beiträge
7.697
Reaktionen
42
Ori auf schwer fand ich alles andere als leicht (iirc nimmt man einfach doppelten Schaden, von allem). Habt ihrs alle auf normal gespielt? Imho fühlte es sich auf schwer einfach unausgewogen an (HP upgrades machtens jeweils für ne weile erträglich, bis die Gegner wieder stärker wurden unds wieder die Hölle ist bis zum nächsten HP upgrade u.s.w.u.s.f.). Vielleicht start ichs iwann nochmal von vorn :).

Imho ist Hollowknight klar das beste Metroidvania weil man da halt ziemlich frei bzw. total verloren ist. Je nachdem über welche upgrades (nachm Dash) man zuerst stolpert oder wo man runterfällt hat man ein deutlich anderes Erlebnis. Ich weiss noch wie ich irgendwann vom "richtigen/normalen" weg abkam und wohl an die 8 Spielstunden nicht mehr "nach Hause" kam.
 
Mitglied seit
27.12.2002
Beiträge
4.542
Reaktionen
324
beste metroidvania ist metroid prime 1, bestes 2D-MV weiss ich nicht :birb:
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.120
Reaktionen
514
Ort
Hamburg
Metroid Prime ist mit Zelda OoT das beste was Nintendo je hervor gebracht hat.
 
Mitglied seit
29.10.2002
Beiträge
7.697
Reaktionen
42
Ich fand Metroid Prime immer iwie langweilig? Habs nie so richtig weit durchgehalten (iirc bis kurz nachm Eisboss).
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.725
Reaktionen
30
Fand Metroid Prime auch nie gut. Hatte mir damals die Trilogie für die Wii geholt und ziemlich schnell aufgehört. Mochte aber generell die 3D-Nintendo-Spiele nicht, zumindest die ersten. Weiß auch noch wie enttäuscht ich von Mario 64 und Zelda OoT war. Für mich kein Vergleich zu A Link in Time oder Super Mario World 1+2, die fand ich over 9000 mal besser :deliver:

Bin aktuell noch mit F.I.S.T. beschäftigt, Story ist zwar durch und alle Maps auf 100%, aber das komplettieren macht nicht so viel Bock momentan. Teilweise unnötig dumme Voraussetzungen für die Collectibles, die weniger mit Skill als vielmehr mit „Kannst du praktisch kaum erraten, schau in einem Guide nach“ zu tun haben. Trotzdem insgesamt recht cooles Game.
 
Mitglied seit
13.04.2004
Beiträge
359
Reaktionen
53
Disco Elysium auf der XBox jetzt durch. Tolles Spiel, dichte Atmosphäre und witzige Dialoge, besonders wie der Kommunismus auf die Schippe gekommen wird
 
Oben