• Liebe User mit web.de oder gmx.de E-Mail-Adressen: Bitte ändert eure Adressen, da wir nicht garantieren können das E-Mails vom Forum an euch ankommen. Genaueres dazu im Feedbackforum

Die Ex

Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
21.593
Reaktionen
655
Das mache ich doch ;) Danke für deine Worte! Das Problem aktuell ist meine Bedürftigkeit, die war letztes Jahr nicht gegeben weswegen ich sie auch easy dominiert habe.
Alter, es geht in einer normalen, gesunden Beziehung nicht darum wer wen dominiert. Dass du überhaupt so denkst, zeigt schon, dass du momentandie Finger von Beziehungen lassen solltest.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
06.12.2003
Beiträge
5.189
Reaktionen
60
Was ich damit ausdrücken wollte ist, dass ich nicht per se so bedürftig bin. Ich habe nirgends geschrieben, dass man so in Beziehungen sein sollte.

erfuell deine beduerfnisse selber, und erwarte nicht das es jemand anders tut
Wie genau erfüllt man selber sein Bedürfnis nach Nähe und Bindung, wenn nicht durch eine andere Person? Klonen?
 
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
21.593
Reaktionen
655
Was ich damit ausdrücken wollte ist, dass ich nicht per se so bedürftig bin. Ich habe nirgends geschrieben, dass man so in Beziehungen sein sollte.


Wie genau erfüllt man selber sein Bedürfnis nach Nähe und Bindung, wenn nicht durch eine andere Person? Klonen?
Naja das ist schon recht eindeutig, was du da gemeint hast bzw. welches Beziehungsbild dem zugrunde liegt. Und auch die zweite Frage zeigt, dass du den Punkt nicht verstehst:

Klar kann man sich mal nach Bindung und Nähe sehnen, wenn man alleine ist. Aber ein gesunder Mensch mit normalem Selbstwertgefühl wird deswegen nicht mit so einer Dämonenfrau mehr als fünf Worte wechseln. Weil er eben auch mit sich selbst zufrieden ist und nicht bedürftig. Für jemandem mit stabilem Selbstwert- und bild ist diese Sehnsucht nach Nähe oder Bindung das Sahnehäubchen auf seinem Eis, das er selbst und auch alleine hat. Ein Mensch der so bedürftig ist, dass er sich mit dem Teufel einlässt, nur um ein bisschen Nähe zu fühlen hat dagegen in emotionaler Metapher kein Eis, auch keinen Becher oder Löffel, sondern sitzt unter einer Brücke im Pappkarton und denkt, jemand der ihm einen Eiswürfel anbietet ist genau das, was er braucht.
 
Mitglied seit
06.12.2003
Beiträge
5.189
Reaktionen
60
Ich hoffe du erwartest nicht das ich deine Theatralik ernst nehme.

Naja das ist schon recht eindeutig, was du da gemeint hast bzw. welches Beziehungsbild dem zugrunde liegt. Und auch die zweite Frage zeigt, dass du den Punkt nicht verstehst:
Ach Heator, einmal das eigene Ego herunterfahren, das würde dir ganz gut stehen manchmal. Wir kennen uns doch gar nicht, lassen wir es so stehen, ist nicht so wichtig, denke ich.
 
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
21.593
Reaktionen
655
Ich hoffe du erwartest nicht das ich deine Theatralik ernst nehme.


Ach Heator, einmal das eigene Ego herunterfahren, das würde dir ganz gut stehen manchmal. Wir kennen uns doch gar nicht, lassen wir es so stehen, ist nicht so wichtig, denke ich.

lol. Meine Theatralik? Naja kain hat schon recht, es bringt halt nichts, das ist wie bei einem Junkie bevor er eine Krankheitsansicht entwickelt. "hä ihr kennt mich gar nicht, ich hab das voll im Griff, das ist nichts, ich hab alles unter Kontrolle". Bringt einfach nichts, solange du es selbst nicht checkst, dass alle hier genu das Richtige sagen und du komplett Lost bist. Ist auch das typische Verhalten, dass man dann diejenigen, die einem ungefiltert die Tatsachen vor den Latz knallen angreift, insofern ist auch das 100% 0815 und vorhersehbar, so wie jede einzelne Stufe eurer "Beziehung".

PS: Der Einwand "ihr kennt mich gar nicht und ihr kennt sie nicht und uns, wir hatten eine ganze besondere Verbindung yadayada" ist so generisch, dass du genau denselben Unsinn auch in meinem Thread nachlesen kannst. Es ist ads, was jeder Depp (me included) sagt, bevor er endgültig gegen die Wand fährt, weil er nicht auf die Menschen drumherum gehört hat. Denn diese Art von Beziehung und diese Art von Problemen ist ca. so individuell und besonders, wie Pickel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
06.12.2003
Beiträge
5.189
Reaktionen
60
Meine Theatralik?
Nicht doof stellen, sowas wie "mit so einer Dämonenfrau" ist halt Theatralik.

ihr kennt mich gar nicht
Da baust du nun einen Strohmann auf, zumindest wenn du es auf meinen vorherigen Post beziehst. Ich bezog mich auf dein Gewissheit wie ich das nun mit dem dominieren gemeint hätte. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
ich hab alles unter Kontrolle
Wann habe ich das denn gesagt? Rhetorische Frage, nicht triggern lassen. Ich lache ja selber über meine Inkonsequenz, das ist auch ersichtlich denke ich.
 
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
21.593
Reaktionen
655
Nicht doof stellen, sowas wie "mit so einer Dämonenfrau" ist halt Theatralik.

Es ist eine ganz geringfügige Übertreibung, die viel näher an der Wahrheit ist, als dir lieb ist. Du hast halt nur die Wahl es auf die harte Tour zu lernen oder es sein zu lassen. Denn glaub mir mal eins, das was du bisher erlebt hast, ist gar nichts im Vergleich zu dem, was sie dir noch antun wird wenn du nicht konsequent bleibst.
 
Mitglied seit
17.10.2006
Beiträge
5.465
Reaktionen
90
Ort
Köln
Naja das ist halt heat0rs typische Ausdrucksweise, denk dir "Dämonenfrau" und "Pappkarton" weg. Ansonsten ist der Post nämlich keine Theatralik sondern selbsterklärend: das sollte sich jeder zu Herzen nehmen. Die absolut meisten Menschen wollen in ihrem Leben auch Nähe und Bindung, sowohl auf geistiger, wie auf körperlicher Ebene.
Der Grund, warum dir hier alle sagen, dass du aber erstmal an dir arbeiten solltest liegt daran, dass man in deinem Zustand einfach keine guten Entscheidungen trifft. Wenn du selber an ner guten Stelle im Leben bist und merkst, dass du eigentlich keine Beziehung brauchst, genau _dann_ bist du erst für eine bereit. Weil du dann weißt, was du brauchst/magst und kannst auch einigermaßen ehrlich darauf gucken, wie die andere Person wirklich IST. Ansonsten vermischt sich das nämlich extrem mit dem, wie du die Person gerne hättest und es läuft auf ne schiefe Bahn. Darum auch diese Aussage über das "Sahnehäubchen auf dem Eis".
Ist so ein bißchen vergleichbar damit, dass man nicht mega hungrig einkaufen gehen sollte. Plötzlich sieht dann nämlich jeder scheiß absolut verlockend und lecker aus, aber wenn du satt bist denkst du dir dann doch "warum hab ich den ganzen Kram eigentlich gekauft? Ich mag noch nichtmal Fertiglasagne!"

Und noch zwei Tipps zum aushalten:
Wenn du merkst, dass dir Körperlichkeit gerade in so Corona Zeiten fehlt: Kann ich verstehen. Der echte männliche Single wedelt sich da einen ab und wartet und auf die Zeit, wenn Corona vorbei ist und man wieder ordentlich Menschen kennenlernen kann. Wenn du merkst, dass dir persönliche Vertrautheit und Zuwendung fehlt: Sprich mit Freunden, mit denen man über sowas reden kann. Das hilft da auch. Wenn du solche nicht hast: Such dir als allererstes gute Freunde, damit deine Partnerin nicht deine "beste Freundin" wird. Das wird nämlich auch nicht gut ausgehen.
 
Mitglied seit
06.12.2003
Beiträge
5.189
Reaktionen
60
Der Grund, warum dir hier alle sagen, dass du aber erstmal an dir arbeiten solltest liegt daran, dass man in deinem Zustand einfach keine guten Entscheidungen trifft
An euch beide, Heator und Ticor, auch nochmal Danke für eure Mühe! Das weiß ich zu schätzen. Hier gehe ich vollkommen mit, in der Tat treffe ich aktuell keine guten Entscheidungen in der Hinsicht.
 
Mitglied seit
24.08.2000
Beiträge
1.374
Reaktionen
74
Und auch ich schließe mich dem Tenor an. So gerne ich auch mein Mission-Impossible-Sex-im-Trocknerraum-Szenario lesen würde, es hat schon seinen Grund, warum ich (neben anderen) bereits auf Seite 1 geschrieben habe:

Meine Prognose wäre: Ihr zieht euch gegenseitig runter, seid nie wirklich stable, und könnt euch nicht weiter entwickeln. Wie zwei Drogensüchtige die dafür sorgen, dass keiner von beiden dauerhaft clean werden kann. Wenn du dich verändern willst, solltest du das erstmal alleine (und später dann mit psychisch gesunden Menschen) tun.

Die Dame genießt in erster Linie die Aufmerksamkeit. Kann sein dass sie sich dadurch endlich mal wieder jung und begehrt fühlt (gerade mit Kind...). So oder so, aufrechtes Verhalten ist das nicht. Sicherlich sind da auch irgendwo gute Eigenschaften in ihr drin, aber am Ende war auch Hitler tierlieb :ugly:. Was zählt, sind die Taten, und selbst du merkst ja jetzt, dass sie dich regelrecht baumeln lässt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
23.07.2014
Beiträge
3.349
Reaktionen
56
bei dem ganzen mobbing darfst du eines nicht vergessen. menschen, die "nur zum helfen" auf trennungsschmerz.de, hilfewirwerdennichtschwanger.net oder meinlebenmitimpotenz.net posten, sind die mit den echten problemen.

herzlichst, ihre Marla Singer
 
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
3.285
Reaktionen
201
Wenn du selber an ner guten Stelle im Leben bist und merkst, dass du eigentlich keine Beziehung brauchst, genau _dann_ bist du erst für eine bereit.

Halte ich für ziemlich gewagt, der Mensch als soziales und sexuelles Wesen (also Sex unabhängig von der Fortpflanzung als soziales Bedürfnis) braucht zwingend sowohl platonische als auch sexuelle Beziehungen.
Das ist reine Biologie, sich vorzumachen man könnte ohne diese Bedürfnisse zu befriedigen ein erfülltes Leben führen halte ich für Irreführend, das widerspricht mMn unserer Natur.

Wenn hier allerdings eine festen Partnerschaft in unserem kulturellen (christlichen) Sinne gemeint ist, diese wird natürlich nicht zwingend benötigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
21.593
Reaktionen
655
Halte ich für ziemlich gewagt, der Mensch als soziales und sexuelles Wesen (also Sex unabhängig von der Fortpflanzung als soziales Bedürfnis) braucht zwingend sowohl platonische als auch sexuelle Beziehungen.

Platonische Beziehungen ja, wobei das Maß an Bedürfnis da auch extrem unterschiedlich ist, aber jedenfalls wird es in den meisten Fällen durch Freunde erfüllt. Der Wunsch nach sexuellen Beziehungen ist natürlich real (auch extrem unterschiedlich ausgeprägt), aber auch hierfür ist weder eine Beziehung erforderlich, noch ist es zwingend eine Katastrophe mal eine längere Zeit keinen Sex zu haben. Im Gegenteil kann das sogar eine ziemlich gute Entscheidung für die persönliche Entwicklung sein. Darüber hinaus nimmt der Wunsch nach Sex bekanntlich mit dem Alter stetig ab. Nicht wenige Menschen sagen irgendwann ganz bewusst "ok, reicht jetzt, war ne schöne Zeit, aber ich brauch das nicht mehr" und fühlen sich gerade dadurch befreit und erfüllt. Sexualität kommt in unserer Gesellschaft auch mit einem unheimlichen Druck einher und sorgt mindestens für genau so viel Unglück und Überforderung, wie Glück und Erfüllung.

Das ist reine Biologie, sich vorzumachen man könnte ohne diese Bedürfnisse zu befriedigen ein erfülltes Leben führen halte ich für Irreführend, das widerspricht mMn unserer Natur.

Es gibt halt nicht "die" Natur. Sexualität findet auf einem Spektrum von Sexsucht bis Asexualität statt, es gibt wohl Milliarden von Menschen mit einem eher geringen Sexualtrieb, die kein Problem damit haben auch mal ein paar Jahre ohne zu sein. Fun Fact: die meisten Menschen in langen Beziehungen, die nicht fremgehen, landen irgendwann in so einer Phase. Zumeist nach der Geburt des zweiten Kindes.

Wenn hier allerdings eine festen Partnerschaft in unserem kulturellen (christlichen) Sinne gemeint ist, diese wird natürlich nicht zwingend benötigt.

Zum einen das, zum anderen ist es auch ohne klassische Beziehung eine unzulässige Verallgemeinerung.
 
Mitglied seit
06.12.2003
Beiträge
5.189
Reaktionen
60
Aus aktuellem Anlass eine grobe Zusammenfassung wie es dann ausgegangen ist:

Also nach meinem letzten Post ist glaube ich, es ist schon etwas her, noch was passiert. Ich habe mich dann noch ein paar Mal mit ihr getroffen, wir waren zusammen im Park und haben gekuschelt, haben uns zum Film gucken/Wii spielen getroffen dabei gab es irgendwann auch wieder bumserle, ich erinnere mich aber nicht mehr so ganz. Sie ist dann irgendwann mit ihrem Typen in den Urlaub gefahren für ein paar Tage. Ich hatte vorher schon das Gefühl, dass sie mich absägen will und hatte nicht damit gerechnet, dass sie mir währenddessen überhaupt schreibt, aber sie hat es wiederholt getan und wir haben uns entsprechend nett geschrieben. Irgendwann habe ich eine Sprachnachricht geschickt mit einem Scherz, den sie aber sehr negativ aufgefasst hat (als Abwertung ihrer Person). Dann haben wir uns gestritten, ich bin dann auch sauer auf sie geworden, aber auf Grund des Urlaubs war keine Klärung möglich weswegen es sich aufgeschaukelt hat. Haben uns dann zu einem Gespräch bei ihr direkt nach dem Urlaub getroffen und uns nach etwas Eskalation "vertragen" und eine Runde gekuschelt. Ich habe aber davor forciert das wir unsere Nummern löschen, da es so sinnlos ist (daraufhin musste sie weinen was mich berührt hat, hab sie dann getröstet).
Klein Kingcools war aber zu Hause erneut unzufrieden damit und kontaktierte sie wieder (Google sei Dank konnte ich die Nummer wiederherstellen 8)) und schrieb ihr ein paar liebevolle Zeilen bezüglich üblicher Streitpunkte von uns (sie neigte dazu Aussagen von mir oft als Abwertung ihrer Person zu intepretieren, völliger Quatsch, aber der Gedanke war immer in ihrem Kopf, sie meinte, weil ich ihr angeblich kein sicheres Gefühl gäbe. Da war sie auch wenig einsichtig.).

Das hat sie positiv aufgenommen, aber nach einem Tag Bedenkzeit am nächsten Tag mich dann doch sehr schnell und kühl abgesägt (ala sie wolle den Kontakt nicht mehr, wäre besser für uns, alles gute so ca.). Gut, so viel dazu.

Ich hatte jedoch schon davor ihr eine Gitarre gekauft, da ich davon ausgegangen bin, dass wir zu ihrem Geburtstag schon keinen Kontakt mehr haben werden, und sie meine Gitarre immer so toll fand (und Gitarre spielen lernen wollte). Ich wollte ihr eine Freude machen, und ja, tatsächlich ohne den Hintergedanken, dass sie dann zu mir zurückkäme. Ich bin/war zwar sehr emotional, aber auch nicht völlig doof ;)

Natürlich melde sie sich hocherfreut und rief mich an, aber ich blieb höflich distanziert. Sie schrieb mir dann noch vereinzelt, aber ich blieb weiterhin reserviert (ok, einmal habe ich sie explizit nach Sex gefragt, aber sie hat abgelehnt).
Sie hat dann aber "versucht" mich als "schwulen besten Freund" zu nutzen und schrieb mir z.B. eine Nachricht ala "Ich glaub ich werf alles hin und wander aus" als sie genervt von ihrer Arbeit war oder kontaktierte mich als sie dann gekündigt hatte (das waren insgesamt maximal eine handvoll Nachrichten, also keine lange Periode).
Dazwischen war dann noch eingestreut eine Nachricht ala "Ich musste gerade an unseren ersten Abend in der Disco denken".

Habe noch einmal mit ihr telefoniert, das war an sich auch nett, aber am Ende als ich das Thema aufbrachte, was für eine Beziehung wir miteinander hätten druckste sie rum und meinte ich sollte erstmal in den Urlaub fahren und sie müsste irgendwie mit der Uni schauen (? ist lange her kA).

Am nächsten Tag schrieb ich ihr dann, dass ich mich von ihr verarscht fühlen würde und sie nicht will, aber dann solle sie es auch bitte sagen.

Ein wenig blabla später gibt sie es tatsächlich zu, lol, mit der Formulierung (Paraphrase) "Ich wüsste von ihr noch nicht, dass sie ungern Menschen enttäuschen würde. Aber ja, ich hätte recht, sie will nicht."

Lul. Das sie nicht will war mir vom ersten Moment an zwar klar als sie von "sie könne das jetzt entscheiden" schwadroniert hatte, aber im Zweifel für den Angeklagten, daher hat mich das nicht so sehr getroffen, es hat nur bestätigt was ich ohnehin schon wusste.
Sie meinte es könne sein, dass sie mich verarscht habe und falls es so war tue es ihr leid. Das in einem recht emotionslosen Ton (war eine Sprachnachricht). Emotional schien es ihr also völlig egal zu sein. Scheint wenig Gewissensbisse zu haben. Hab ihr dann noch eine längere Nachricht geschickt was ich ihr raten würde und dann haben wir uns "lebewohl" gesagt und nicht mehr kommuniziert.


BIS, Achtung, lol
Sie hatte mich eben angerufen, tatsächlich weil ich angeblich sie angerufen hätte. Hatte ich nicht, aber ihr Screenshot zeigte in der Tat einen Anruf von meiner Nummer, sehr sonderbar
Dieser Aspekt zu Tage kam, denn sie kontaktierte mich ~4 Wochen später sinngemäß mit folgender, komplett transparenten Nachricht:
Heeey, da hat mich eine Frau angerufen und gemeint sie wäre gerade nach Hause gekommen...als ich gefragt hatte wer da sei hat sie aufgelegt...da dachte ich es war vielleicht für dich [sic!]. Gab doch schonmal diese Verbindung mit Tinder oder so...Könntest du bitte diese Verbindung irgendwie ausstellen?

Tja, kA, was soll man dazu sagen. Habe ihr geantwortet, dass ich sie zwar immernoch vermissen würde, aber mein Verstand mir davon abriete mit ihr Kontakt zu haben. Dann kurz nüchtern auf den Rest der Nachricht geantwortet und das wars. Sie antwortete dann nur, dass sie (sinngemäß) bezüglich vermissen und Kontakt das gleiche empfände und verwirrt gewesen sei auf Grund des Anrufs und das die Frau sich dann wohl doch nur verwählt hätte.

Keine Ahnung was sie motiviert (vermutlich, da Tinder vorkommt, hatte sie gehofft Informationen über meinen Beziehungsstatus abgreifen zu können). Danach kam die letzten Wochen nichts mehr, ich selber habe keinerlei Kontakt aufgenommen.

Was mich jetzt gewogen hat doch nochmal hier zu posten ist:
Ich hatte ihre Nummer noch und gestern dann gesehen, dass sie ihr Profilbild geändert hatte und jetzt mit ihrem Typen abgebildet ist. Mutmaßlich genau aus oben erwähntem Urlaub. Ich selbst hab lustigerweise auch vor kurzem mein Profilbild geändert (auch n Bild ausm urlaub), kA ob das eine Reaktion darauf war, aber da solche Gedanken nicht gesund sind habe ich dann, auch weil es mich berührt hat, ihre Nummer gelöscht.


La fin.

Vielen Dank fürs Zuhören^^
 
Mitglied seit
06.12.2003
Beiträge
5.189
Reaktionen
60
Ach, das letzte Treffen in Persona ist bestimmt 8 Wochen her. Da wird nichts mehr passieren.
 
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
21.593
Reaktionen
655
Ich hatte ihre Nummer noch und gestern dann gesehen, dass sie ihr Profilbild geändert hatte und jetzt mit ihrem Typen abgebildet ist. Mutmaßlich genau aus oben erwähntem Urlaub. Ich selbst hab lustigerweise auch vor kurzem mein Profilbild geändert (auch n Bild ausm urlaub), kA ob das eine Reaktion darauf war, aber da solche Gedanken nicht gesund sind habe ich dann, auch weil es mich berührt hat, ihre Nummer gelöscht.

Ich würde vorschlagen Du zeigst uns mal die beiden erwähnten Bilder, damit wir auf Grundlage einer besseren Faktenbasis eine fundierte und professionelle Einschätzung treffen können :deliver:
 
Mitglied seit
11.09.2002
Beiträge
4.492
Reaktionen
99
Ich hoffe tatsächlich für Dich, dass es das jetzt war und Du mit Ihr abschließen kannst. Vorher wirst Du nie bereit für etwas neues sein.
Danke für das Update
 
Mitglied seit
11.03.2021
Beiträge
123
Reaktionen
17
Als du Sie nach dem Bumserle dazwischen kurz gefragt hast...........war es die "Wollen wir uns im Keller treffen?" Aktion? Ich meine hier war der wohl der Ausschalggebende Wendepunkt!
 

Benrath

Community-Forum
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
17.955
Reaktionen
170
Ich komm nicht auf die divergenz klar dass der TE in anderen threads von Cuck Politikern spricht und dieses Verhalten nicht bei sich erkennen kann. Auch wenn ich den Begriff albern finde
 
Mitglied seit
15.08.2000
Beiträge
8.971
Reaktionen
158
Frag Dich mal selber, ob dieses ganze Theater gut für Dein Leben ist.
Ich vermute mal nein und das sollte Dich zum Schlusstrich motivieren.
 
Mitglied seit
06.12.2003
Beiträge
5.189
Reaktionen
60
Ich komm nicht auf die divergenz klar dass der TE in anderen threads von Cuck Politikern spricht und dieses Verhalten nicht bei sich erkennen kann. Auch wenn ich den Begriff albern finde
Na, bei einem erneuten Meisterwerk von Benrath kann ich mich natürlich nicht zurückhalten:
i) Ob ich gewisse Eigenschaften selber aufweise ist wayne, schlichter Logikfehler deinerseits
ii) Ich verstehe unter Cuckpolitikern jemanden der sich nicht traut eine eigenen, unabhängige Meinung zu vertreten auch wenn Gegenwind droht oder schon da ist. Hat mit diesem Thread nix zu tun.

Frag Dich mal selber, ob dieses ganze Theater gut für Dein Leben ist.
Ganz ehrlich: War zumindest eine intensive und nicht langweilige Zeit :D
 

Benrath

Community-Forum
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
17.955
Reaktionen
170

Das politische war mir tatsächlich nicht bekannt. Mir gefällt die zweite Erklärung

to attack anyone considered cowardly or lacking in principles

Das trifft es ganz gut oder du hast komische Prinzipien
 
Mitglied seit
26.02.2005
Beiträge
19.388
Reaktionen
2.872
Website
www.www.www
naja benrath du machst es dir da etwas einfach mit kk, denke er hat do schon tiefersitzende probleme die erlauben das die schrulle da mit ihm so spielt. er ist ja schon lustig zu lesen was er hier so schreibt, jedoch habe ich echt mitleid mit ihm
 

Zsasor

Administrator
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
9.339
Reaktionen
2.278
Ort
Ballerstadt im Lutherland
Website
broodwar.net
zu fsh bzw nicht fsh wurde ja schon geraten, geh zum arzt trifft hier nicht zu.
damit ist dann das traditionelle lsz mit seinem latein am ende und man kann sich genüsslich die eskapaden reinziehen.

und königkühls scheint ja durchaus therapeutischen kontakt (gehabt zu) haben, wenn er da das thema anschneidet, wird es auch gehör finden. desweiteren zwingt ihn ja auch niemand hier seine story zu teilen
 
Mitglied seit
13.02.2003
Beiträge
3.853
Reaktionen
19
Ort
Münster
Ich habe aber davor forciert das wir unsere Nummern löschen, da es so sinnlos ist [...]
Klein Kingcools war aber zu Hause erneut unzufrieden damit und kontaktierte sie wieder (Google sei Dank konnte ich die Nummer wiederherstellen 8)) und schrieb ihr ein paar liebevolle Zeilen
Mein Highlight.
Ich hoffe, du bist jetzt damit durch.
Falls ja: hey, Glückwunsch, wieder was gelernt.
 
Mitglied seit
16.08.2010
Beiträge
4.139
Reaktionen
155
Also ohne eine ausführliche Beschreibung ihrer Vagina kann ich diese Geschichte überhaupt nicht einordnen.
Wie liegen ihre inneren Schamlippen?
 
Mitglied seit
06.12.2003
Beiträge
5.189
Reaktionen
60
Ich hoffe du willst damit nicht andeuten das lecken unterwürfig oder so sei? Das wäre hochgradig peinlich
 
Mitglied seit
16.08.2010
Beiträge
4.139
Reaktionen
155
Jetzt entwickelt sich der Thread in eine interessante Richtung. Als wäre wieder 2010.
 
Oben