BW.de in den Märkten - Der Anlage- und Handelsthread

Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
2.399
Reaktionen
806
Ort
Hamburg
und, wie rot/tot sind die depots? :Popcorn:
Aktien -20%, Crypto -59%, Net Worth -18%
Sparquote war nicht groß, weil noch ein paar Rechnungen vom Hausumbau reingetrudelt sind.

Aber bin insgesamt zufrieden, gerade weil ich es geschafft habe, seit 9 Monaten keine Einzelaktien zu kaufen, sondern nur noch ETFs.
So entspannend!
 
Mitglied seit
03.10.2005
Beiträge
2.075
Reaktionen
96
In Summe noch immer knapp +18,5% (seit Einstieg 2020).

Dabei sind es 3 ETFs: +33,7 % (MSCI World; größte Position) | -17,1 % (MSCI EM; gekauft November 2021) | -6,2 % (MSCI EM; gekauft Mai 2022).

Dabei habe ich jedes Jahr meinen Sparerpauschbetrag ausgereizt.
 
Mitglied seit
11.07.2021
Beiträge
216
Reaktionen
76
Hast du dich da bei MSCI EM verschrieben oder sind das zwei unterschiedliche Anbieter?

Bin auch überall im Minus, habe aber seit Feb 22 die Sparrate meiner beiden ETFs (70 % MSCI World und 30 % MSCI EM) praktisch verdoppelt.
 
Mitglied seit
23.07.2014
Beiträge
4.452
Reaktionen
315
bestes investment überhaupt: Shell. Mitte März 2020 beherzt zugegriffen. Der Kauf hat jetzt aufs Jahr und den Einkaufspreis bezogen ~10% Dividendenrendite 🎉
stellt sich bei solchen investments ne gewissenfrage oder gehts nur um plusmachen?
spdgrüne wählen und sein geld in blackrock deutschewohnen und nestle investieren. thats very german
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.454
Reaktionen
938
Ort
Hamburg
@Bootdiskette wählt SPD/Grüne? :rofl2:
Also kann gut sein, würde mich aber überraschen.
Dafür scheint er mit zu gebildet und daher würde ich ihn klar der FDP zurechnen. :troll:
 
Mitglied seit
23.07.2014
Beiträge
4.452
Reaktionen
315
ajo, ich han keine ahnung was booty wählt. aber mir stellt sich bei "shell" schon die frage inwiefern Ethik bei euren investments eine rolle spielt. Lustig wärs hier politisch progressive Reden zu schwingen aber seind Geld ignorant zu investieren. Keine Ahnung, aber wäre iwie richtig deutsch
 
Mitglied seit
15.08.2000
Beiträge
9.476
Reaktionen
522
Ich wette du investierst an der Tanke mehr Geld in Shell, als Bootdiskette in sein Depot.
 
Mitglied seit
09.02.2021
Beiträge
1.125
Reaktionen
810
bei shell tanken, reichtum ausgebrochen?

tgoAY0K.gif
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.454
Reaktionen
938
Ort
Hamburg
ajo, ich han keine ahnung was booty wählt. aber mir stellt sich bei "shell" schon die frage inwiefern Ethik bei euren investments eine rolle spielt. Lustig wärs hier politisch progressive Reden zu schwingen aber seind Geld ignorant zu investieren. Keine Ahnung, aber wäre iwie richtig deutsch
Ethik ist ein Zusatz der bei der Geldanlage keine Rollen spielen sollte. Rendite ist das was zählt und wieviel Blut dran klebt ist unerheblich.
 
Mitglied seit
09.02.2021
Beiträge
1.125
Reaktionen
810
Ethik ist ein Zusatz der bei der Geldanlage keine Rollen spielen sollte. Rendite ist das was zählt und wieviel Blut dran klebt ist unerheblich.
halte ich für quatsch. wenn du nur der rendite folgst, wirst du tendenziell in dinge investieren, von denen du keine ahnung hast. ist für mich ne red flag.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.454
Reaktionen
938
Ort
Hamburg
Ich hätte noch nen troll einfügen sollen.
Mal im ernst, ich investiere zu 90% in den Vanguard AllWorld ETF. Ethik ist für mich aber kein Punkt, ansonsten müsste ich diverse Sektoren ausschließen.
 
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
1.259
Reaktionen
120
Der Nutzen für die Firmen an einem Aktienkauf ist auch so minimalst klein, dass ich mir da keine Gedanken machen würde. An einer Tankladung bei Shell profitiert der Konzern unendlichfach mehr, als an einigen tausend Euro die in den Kurs fließen.

Also wer es einfach aus Prinzip ausschließt - ok. Aber rein aus "um die Ölindustrie nicht zu unterstützen" ist halt Unsinn.
 
Mitglied seit
21.08.2010
Beiträge
6.997
Reaktionen
412
stellt sich bei solchen investments ne gewissenfrage oder gehts nur um plusmachen?
spdgrüne wählen und sein geld in blackrock deutschewohnen und nestle investieren. thats very german
äh … jein. ich habe auch ein paar renewable-sachen, aber am ende ist die realität, dass wir noch einige jahre öl und gas brauchen werden. außerdem werden auch diese firmen ihr portfolio anpassen bzw. sind schon dabei. tatsächlich habe ich ein gewissen vertrauen darein, dass auch eine Shell mittelfristig recht gut im Auto-Strom-Markt mitspielen wird und ihr Geschäftsmodell in Richtung Mobilitätsenabler erweitert.
Wenn man konsequent ethisch jede Anlage bis zum Schluss durchdenkt bleibt eigentlich nichts mehr übrig, denn selbst bei der Bioladen-Genossenschaft um die Ecke wird es ein paar Schwachmaten geben deren Einstellungen einem nicht passen.
@Bootdiskette wählt SPD/Grüne? :rofl2:
Also kann gut sein, würde mich aber überraschen.
Dafür scheint er mit zu gebildet und daher würde ich ihn klar der FDP zurechnen. :troll:
Jein. Weder FDP (lol Mövenpick) noch SPD (lol Russland) noch Union (lol alles) noch Linke (lol Traumtänzer). In der Vergangenheit immer mal wieder Grüne (lol naives Menschenbild und AKW-Phobie) mit der Faust in der Tasche, weil sie trotz offensichtlicher Dummbratzen in ihren Reihen immer noch das beste Gesamtpaket mit Aussicht auf Regierungsbeteiligung sind. Und trotz meiner Kritik an ACAB muss ich (erneut) sagen, dass sie sich in Olafs Mutantenstadl wirklich noch mit am Besten macht, auch wenn es bei der Konkurrenz ja schon ausreicht einfach nicht extrem negativ aufzufallen. Vor allem kommunal allerdings auch immer wieder Kleinparteien weil ich mit den großen außerordentlich gefrustet war und bin.
Ich wette du investierst an der Tanke mehr Geld in Shell, als Bootdiskette in sein Depot.
Einmal pro Woche Volltanken x 52 Wochen x 100 EUR pro Tankvorgang
und das nach jahrelangem Sparen
--> *traurige arme-leute-depot geräusche*
 
Mitglied seit
03.10.2005
Beiträge
2.075
Reaktionen
96
Hast du dich da bei MSCI EM verschrieben oder sind das zwei unterschiedliche Anbieter?

Bin auch überall im Minus, habe aber seit Feb 22 die Sparrate meiner beiden ETFs (70 % MSCI World und 30 % MSCI EM) praktisch verdoppelt.

Es sind in der Tat zwei unterschiedliche MSCI EM ETFs.

Zweiterer EM ETF sind knapp 2200 Positionen anstatt knapp 1400 Positionen bei ersterem EM ETF.
 
Mitglied seit
09.02.2021
Beiträge
1.125
Reaktionen
810

okay, sie haben jetzt 30 jahre geld gedruckt als obs keinen morgen gäbe und den kompletten finanzpolitischen baukasten einmal durchgenommen ohne die inflation signifikant anzuheben. das sie den zinssatz jetzt von 0.25 auf 0.5 angehoben haben heisst ja erstmal nur, dass sie die geldruckerei etwas abmildern, überseh ich hier etwas, wie kommt man in dem zusammenhang auf tsunami?
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.454
Reaktionen
938
Ort
Hamburg
Wahrscheinlich ist es Kombination aus dem bisherigen Zeitkorridor der Niedrigzinsphase und der Schuldenquote von 250%(?).

Ehrlicherweise weiß ich nicht, wie stark die BoJ an der Wand steht.
 
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
1.259
Reaktionen
120
Kann auch einfach sein, dass der Autor unbedingt das Wort Tsunami unterbringen wollte, weil halt japanisch.
 
Mitglied seit
15.09.2000
Beiträge
937
Reaktionen
52
Ist jemand hier in Psychodelics investiert? CMPS und Konsorten?

Wissenschaft zeigt vielversprechende Ergebnisse, dass das bei vielen psychischen Krankheiten helfen könnte, Legalisierung schreitet schnell voran. Aktienkurse der Firmen sind alle tief im Keller aufgrund von makroökonomischen Entwicklungen, die eigentlich nichts mit der Branche zu tun haben.

 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.454
Reaktionen
938
Ort
Hamburg
Tiefer als 0 kann es eh nicht gehen. :troll:
 
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
2.399
Reaktionen
806
Ort
Hamburg
Jahresabschluss.
Screenshot-2023-01-01-3-47-11-PM.png


Aktien -22%, Crypto -62%, Net Worth -18%.
Im Chart habe ich die Umbau + Nebenkosten drin -- nicht, weil ich die zum Net Worth zähle, sondern eher für die visuelle Komplettheit bzw den psychologischen Effekt, dagegen visuelle Aktiva stehen zu haben :ugly:
Aber vermutlich nehme ich das in ein paar Jahren raus.

Sparquote war dieses Jahr klein wegen weiteren Umbaukosten + einem Haufen Spenden an die Ukraine. C'est la vie.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
03.10.2005
Beiträge
2.075
Reaktionen
96
Solltest du die Skala links nicht doch lieber rausnehmen oder zumindest prozentual gestalten? So wenn du das veröffentlichst?
 
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
1.259
Reaktionen
120
Da steh ich ja mit der Jahresperformance von -12% noch ganz gut da. :ugly:

Und meine Einzelaktien gerade mal -9%. Lag wohl an Lockheed Martin und Hensoldt. Eher zufällig am Jahresanfang gekauft.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.454
Reaktionen
938
Ort
Hamburg
Das Jahr lief durchwachsen, unterm Strich hätte hätte es aber schlimmer sein können.
Gold/Silber sind das glaube ich das erste mal, seit ich PP nutze (2017) über meinen ETFs.
Die anvisierte Sparquote von 0€ wurde in nicht eingehalten, da dennoch Überschüsse in den AllWorld geflossen sind.

Wie immer noch zwei langweilige Bilder. ;)

1672646681155.png
1672646725644.png
 
Mitglied seit
11.08.2001
Beiträge
2.784
Reaktionen
50
Bei mir auch sehr durchwachsen. In Summe immer noch 6% seit Kauf. Fahre ETF (70%) + Aktien Satellites (20%) + Krypto (10%).
Konnte aber nicht den Markt schlagen und bin mit paar Sachen auf die Fresse gefallen.
Krypto -55%
Ama -34%
Paypal -20%
Fresenius -25%

Und dann hab ich noch ein paar Schrott ETFs (die will ich los werden, k.A. warum damals gekauft... Personal Bios oder falschen Ideale):

VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF - USD ACC - 25%
iShares STOXX Europe Small 200(DE)UCITS ETF - EUR DIS -15%
Xtrackers ESG MSCI Emerging Markets UCITS ETF - 1C USD ACC - 15%

Aber mit Minus verkaufen ist auch irgendwie doof. Also halte ich sie wahrscheinlich einfach?!
Jedenfalls werde ich künftig nur noch MSCI World und EM sparen. <kreuze Finger>
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
09.02.2021
Beiträge
1.125
Reaktionen
810
ist halt die frage, ob nochmal eine kurskorrektur nach unten kommt oder ob erstmal alles eingepreist ist. gibt ja paar gerüchte, dass die credit suisse ziemlich am strampeln ist, ob das zum schwarzen schwan reicht, wir werden sehen.
 
Mitglied seit
15.09.2000
Beiträge
937
Reaktionen
52
Der bisherige Drop war getrieben durch Zinserhöhungen und Kurskorrekturen auf Assets die absurd bewertet waren (Tech & Crypto)

Credit Suisse sehe ich mehr so als alleiniges Problem und nicht als Marktproblem. Die Bank macht halt seit 2009 nur Quatsch macht und ist nicht mehr profitabel. Da hat man aber aus Lehman gelernt und es sind alle möglichen Schutzmechanismen in place: dickere Eigenkapitalquote, sowie klare Restrukturierungs- & Abwicklungspläne und sonst gibts halt ne staatliche Liquiditätshilfe. Da sonst die Bankbilanzen gesund aussehen, glaube ich nicht dran, dass aus der Ecke was heftiges daher kommt.

Ich denke eher der Markt wird weiter primär von der Inflations- / Zinspolitik getrieben.

1673170343717.png
 
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
2.399
Reaktionen
806
Ort
Hamburg
Und dann hab ich noch ein paar Schrott ETFs (die will ich los werden, k.A. warum damals gekauft... Personal Bios oder falschen Ideale):

VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF - USD ACC - 25%
Wahrscheinlich teurer, schlecht diversifiziert. Random Sektorwette. Würde verkaufen.
Kann man beide durchaus behalten. Weil bspw in einem MSCI World nicht repräsentiert.

ESG macht nicht mega viel Sinn, aber vermutlich nicht wirklich anders als EM total von der Performance?

Eines meiner großen Ziele, welches ich 2022 geschafft habe, ist keine neuen Einzelaktien zu kaufen. Ist mMn für normale Menschen nie sinnvoll und verursacht Stress weil man es oft checkt etc.

Aber mit Minus verkaufen ist auch irgendwie doof.
Wenn du Gewinne dagegen verkaufen kannst, und dann das neukaufen, was du wirklich langfristig halten willst?

Alternativ halten und über die Zeit nur noch in breite ETF investieren, so dass der relative Anteil der Gamble-Position immer geringer wird.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.454
Reaktionen
938
Ort
Hamburg
Wenn du Gewinne dagegen verkaufen kannst, und dann das neukaufen, was du wirklich langfristig halten willst?
Generell sollte man sich an Verlusten nicht festhalten. Egal ob man Gewinne dagegen legt oder nicht. Lessons learned und nächstes mal vorher einmal mehr überlegen. ;)
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.454
Reaktionen
938
Ort
Hamburg
Ja, das gilt gemeinhin eher fürs trading und nicht langfristige investieren. Wenn man wirklich überzeugt ist, spricht gegen aussitzen nichts. Aber sobald einem wirklich berechtigte Zweifel kommen und das Produkt im Portfolio eigentlich nicht mehr rein passt, sollte es raus. Gerne bei guter Gelegenheit, aber ewig warten würd ich nicht.
 
Mitglied seit
21.08.2010
Beiträge
6.997
Reaktionen
412
Ich hab das Jahresende genutzt, um ein paar Verlustmacher gegen Gewinner abzutauschen und meine ganze ETF-Landschaft etwas zu konsolidieren. Das dämpft die Verluste etwas und mit besser diversifizierten ETFs hab ich weniger Stress. gg.

Fresenius hab ich seit Längerem auch ein paar und stehe bei knapp minus 25% … nicht dramatisch, aber ich überlege ob ich, auch wenn ich den absoluten Tiefpunkt SEP/OKT verpasst habe, nochmal nachzulegen.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.454
Reaktionen
938
Ort
Hamburg
A1JX52 wenn du den ausschüttenden suchst.
 
Oben