BW.de in den Märkten - Der Anlage- und Handelsthread

Mitglied seit
16.08.2010
Beiträge
4.849
Reaktionen
419
Puh, von Investitionen in Markennamen bin ich nicht so Fan. Da kaufe ich glaube lieber Edelmetalle.
 
Mitglied seit
20.04.2003
Beiträge
7.345
Reaktionen
241
Oder geb's mir.:-)

Wie immer: Kommt drauf an, wann du das Geld brauchst.
 
Mitglied seit
16.08.2010
Beiträge
4.849
Reaktionen
419
Was ist denn dein Ziel? Sachwerte wie Uhren, Wald, Whiskey, Oldtimer wohl eher weniger oder?
Joar, das isses ja: habe kein Ziel.
Das ist Geld, das momentan auf dem Sparbuch liegt, womit ich nichts wirklich anzufangen weiß und wo ich mich ärgere, dass die Inflation das auffrisst.
Und weil ich schon die Hälfte meines Gehalts in ETFs ballere, möchte ich damit was anderes machen. Irgendwas "sicheres", worum ich mich nicht groß kümmern muss.
Wie gesagt, Markeninvestitionen möchte ich nicht. Aber Wald klingt schon interessanter, was geht da so?
 
Mitglied seit
20.04.2003
Beiträge
7.345
Reaktionen
241
Leider keine Zinsen, ich dachte an Spende.

Ich würde nen Dividendendepot von Aristokraten aufbauen. Das ist gegen Inflation gut, man hat nen Nebeneinkommen (Steuer ärgert eventuell einen). Da würde ich breit streuen. Dividende mindestens 5%.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.049
Reaktionen
794
Ort
Hamburg
Joar, das isses ja: habe kein Ziel.
Das ist Geld, das momentan auf dem Sparbuch liegt, womit ich nichts wirklich anzufangen weiß und wo ich mich ärgere, dass die Inflation das auffrisst.
Und weil ich schon die Hälfte meines Gehalts in ETFs ballere, möchte ich damit was anderes machen. Irgendwas "sicheres", worum ich mich nicht groß kümmern muss.
Wie gesagt, Markeninvestitionen möchte ich nicht. Aber Wald klingt schon interessanter, was geht da so?
Im Detail bin ich bei Wald raus, da musst du mal die Crashpropheten wie Marc Friedrich bemühen - der hat sogar einen Sachwertefonds mit spektakulärer Performance (afaik noch immer im Minus).

Ansonsten geht Gold halt immer oder eventuell mal wieder Staatsanleihen ins Auge werfen, wenn man auf eine Zinsanhebung spekuliert.
 
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
2.111
Reaktionen
622
Ort
Hamburg
BRK.B Aktien. Kein ETF, aber unter allen Einzelaktien wohl eine der in sich diversifiziertesten.

Sonst fällt mir wenig ohne ETFs ein. Selbst Anleitungen würde man ja darüber machen.

Und wenn man auf eine Zinsanhebung spekuliert, dann sollte man keine Anleihen kaufen. Deren Kurs sinkt, wenn Zinsen steigen.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.049
Reaktionen
794
Ort
Hamburg
Und wenn man auf eine Zinsanhebung spekuliert, dann sollte man keine Anleihen kaufen. Deren Kurs sinkt, wenn Zinsen steigen.
Interessant dürfte in dem Umfeld eher der Kupon bei den kurzfristigen Anleihen sein. ;)
Davon ab betrifft dich die Kursentwicklung nur, wenn du die Anleihe nicht auslaufen lässt.
Nach Inflation dürfte aber auch da die Realrendite negativ sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
2.111
Reaktionen
622
Ort
Hamburg
Wenn ich auf steigende Zinsen setze, dann gehe ich ja von steigenden Kupons aus. Warum soll ich dann jetzt schon Anleihen kaufen?

Der fallende Kurs von Anleihen bei steigenden Zinsen liegt ja am Kupon -- die alte Anleihe mit wenig Zinsen ist relativ weniger wert, wenn ich eine neue mit höherem Kupon bekommen kann.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.049
Reaktionen
794
Ort
Hamburg
Es gibt auch variable Zinskupons. ;)
Wenn das Zinsumfeld ansteigt und der Kupon neuer Anleihen ebenfalls steigt, dann sollte man überlegen, ob man Staatsanleihen wieder in Betracht zieht. Solange man sie auslaufen lässt, bekommt den Nominalwert und hat die Kuponrendite.
Von jetzt sofort spricht keiner, sondern eher perspektivisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20.04.2003
Beiträge
7.345
Reaktionen
241
Der Russe ist Schuld, mal wieder.


Denkt ihr über eure Investitionen und Bestände nach?

Bei mir steht BASF auf der Abschussliste...
 
Mitglied seit
11.07.2021
Beiträge
166
Reaktionen
49
Gar nicht. Hab fast alle Einzelwerte Ende 2021 verkauft. Cryptos waren sowieso als Langzeitinvest gedacht und die Sparpläne auf meine ETFs laufen normal weiter. Überlege eher die Sparpläne zu erhöhen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15.08.2000
Beiträge
9.332
Reaktionen
398
Hab als geborener Lumpenhafener leider schon viel zu viel BASF im Depot. Der Preissturz jetzt wegen der Gasknappheit macht mir da aber weniger sorgen, als das langfristige Risiko mit dem neuen Riesenwerk in China.

Ansonsten überlege ich mehr Geld in den ETF Sparplan zu pumpen. Bei Einzelwerten tue ich mich momentan schwer: Es performt ja gar nichts ausser Rheinmetall so richtig geil, selbst Öl- und Goldwerte dümpeln herum.
 
Mitglied seit
09.02.2021
Beiträge
889
Reaktionen
573
be greedy when others are fearful ist ja idr. ein guter ratgeber, aber don't catch a falling knife auch - ist halt die frage ob mans derzeit mit buffet oder kostolany hält. bin 2021 weitesgehend aus kryptos und aktien ausgestiegen. wenn man sich die börsenkorrekturen der letzten jahreuzehnte anschaut, braucht das einiges an zeit. der 2008er "crash" begann im prinzip 2006 und der boden insbesondere bei immobilien bildete sich teilweise bis 2010 hinein. von daher, habs derzeit nicht eilig. gibt durchaus eine handvoll aktien auf meiner liste, die sich interessanten pe-werten nähern, andere sind immer noch jenseits von gut und böse.

ja, ja, ich weiss, das gute alte mantra von timing the market vs time in the market. ist halt die frage, ob man seine börsentipps von reddit bekommt oder selbst die bücher wälzt. grundsätzlich finde ich buffets ansatz einer "business perspektive" richtig, also nicht (nur) zu schauen, wo die rendite des invesments passt, sondern erstmal, ob man tatsächlich mit einem größeren betrag in dieses geschäftsmodell einsteigen will, was heisst, das man es grundlegend versteht und andererseits auch nicht mit der giesskanne betreibt. von daher sinds buffets investments eben erstmal seine und nicht meine, egal was für kluge sätze er sonst so von sich gibt.
 
Mitglied seit
18.08.2002
Beiträge
2.342
Reaktionen
69
Ansonsten überlege ich mehr Geld in den ETF Sparplan zu pumpen. Bei Einzelwerten tue ich mich momentan schwer: Es performt ja gar nichts ausser Rheinmetall so richtig geil, selbst Öl- und Goldwerte dümpeln herum.
Also meine Stock picks von Januar performen super, als grüner Öko hat sich die Überzeugungsinvestition Mal gelohnt. (Enphase Energy, PNE wind) Aber regenerative Energien laufen generell gut, hätte auch fast noch SMA Solar gekauft. :deliver:
 
Mitglied seit
15.08.2000
Beiträge
9.332
Reaktionen
398
Ich habe natürlich altmodisch angelegt und Öl, Gold und Waffen erhöht, hat sich auch ausgezahlt, aber jetzt kommt nix mehr.

Vielleicht muss ich da mal über meinen Schatten springen und mir die öko titel ansehen.
 

Benrath

Community-Forum
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
18.561
Reaktionen
358
Comdirect erhöht den Druck. In der App muss ich jetzt zustimmen sonst geht's nicht weiter. Online direkt geht es noch
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.049
Reaktionen
794
Ort
Hamburg
Geht es noch immer um den Kram aus dem 2021?
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.049
Reaktionen
794
Ort
Hamburg
Denke darum:
Sind denn alle wegen Gebühren bei Comdirect & co noch standhaft? Tägliche Nachricht im Online Banking ignoriere ich weiter und SMS auch.
Was wäre denn wenn sie mir wirklich kündigen würden nach dem 1.11?
 
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
2.111
Reaktionen
622
Ort
Hamburg
Ich habe auch akzeptiert. Wer das nicht mag, sollte halt wechseln.

Ich habe für alle neuen Käufe einen Account bei einem Neobroker. Nicht wegen der Änderungen, sondern weil es auch vorher schon viel billiger war.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.049
Reaktionen
794
Ort
Hamburg
Einer der üblichen Verdächtigen? Ich hadere mit meinen Neobrokern, wenn ich zum Vergleich noch das alte Consorsbank Depot heranziehe. Das hat zwar im Vergleich satte Orderkosten, aber Ausführungszeitpunkt und spread sind vorteilhafter, so dass es sich wahrscheinlich ausgeht.
 
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
2.111
Reaktionen
622
Ort
Hamburg
Bin da bei Scalable Capital, glaube aber dass sich das nicht viel nimmt mit Smartbroker, Trade Republic.

Und ja, wenn man mit seinem Broker bzgl Sparplan zufrieden ist, muss man das nicht machen.
Bein Comdirekt wäre der Vanguard All-World Sparplan aber signifikant teurer als bei Scalable, da kein "Aktions-ETF".
1,5% Kosten pro Sparplanausführung sehe ich nicht ein.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.049
Reaktionen
794
Ort
Hamburg
Scalable nutze ich notgedrungen auch, da bei Consors ebenfalls die 1,5% fällig sind und der FTSE Vanguard damals noch nicht so verbreitet war.
 

Das Schaf

Tippspielmeister WM 2018
Mitglied seit
27.06.2002
Beiträge
13.675
Reaktionen
2.001
Ort
Suppenland
Die 1,5 wohlgemerkt bei Kauf. beim Verkauf kann man ja eh von 69€ ausgehen bei Comdirect.

Bei Traderrepublik sind das eher 1€.

Wir behalten aber auch noch unsere nicht aktions ETFs bei Comdirect ...
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.049
Reaktionen
794
Ort
Hamburg
Das stimmt in der Tat. Die Entnahmephase fehlt uns in den Plänen noch irgendwie. Im Zweifel transferiert man die Positionen vorher und liquidiert dann.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.049
Reaktionen
794
Ort
Hamburg
Afaik ist der Depotübertrag innerhalb deutscher Banken als solches schon seit über 20 Jahren kostenlos.
Was die Zukunft bringt weiß ich nicht, kann auch sein, dass da nochmal was angepasst wird.

€: kurzes googlen ergibt:
Das können zum Beispiel Gebühren von der Verwahrstelle sein, in der ein Wertpapier bisher gelagert wurde. Die meisten Banken schließen aus, solche Kosten an ihre Kunden weiterzureichen. Von den neun von uns empfohlenen Depotanbietern geben mit Comdirect, Trade Republic und Smartbroker nur drei solche Gebühren weiter.
 
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
2.111
Reaktionen
622
Ort
Hamburg
Der Depotübertrag kann in der Entnahmephase noch aus einem anderen Grund wichtig sein.

Stell dir vor, du hättest eine fette Position von einem ETF, den du über viele Jahre gekauft hast. Insgesamt ist er +100%, aber du hast dabei auch Anteile mit +200% von vor langer Zeit und Anteile mit wenig Zuwachs aus den Käufen der letzten Jahre.

Im Normalfall müsstest du gemäß FIFO die alten Anteile zuerst verkaufen. Wenn du jetzt aber einen teilweisen Depotübertrag machst, funktioniert der auch nach FIFO (afaik) und du kannst so deine Positionen aufdröseln und gezielter und steueroptimiert verkaufen.
 
Mitglied seit
15.08.2000
Beiträge
9.332
Reaktionen
398
Update: Muss mich hier mal als Verlierer des bisherigen Jahres outen. Fast alle Einzelwerte die ich dieses Jahr günstig eingesammelt habe, oder spekulativ gekauft habe sind teils massiv im Minus.
Angefangen mit Cryptos wo ich im Januar ordentlich nachgelegt habe, über deutsche Industrieeinzelwerte BMW, Cewe bis zu Uniper :ugly:
Der einzig gute Einzelwart war BP.
Das bestärkt mich in der Strategie lieber in ETFs zu investieren, auch wenn Einzelaktien mehr Spaß machen.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.049
Reaktionen
794
Ort
Hamburg
Poste doch mal deine Monatsrendite aus 2022. :ugly:
 
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
2.111
Reaktionen
622
Ort
Hamburg
Ich mache auch Fortschritte beim langfristigen Plan, keine Einzelaktien zu haben.

Es sind nur noch drei übrig. Berkshire, die werde ich wohl long term halten. Apple und Amazon wegen hohen Buchgewinnen, die möchte ich über die nächsten 10 Jahre über Kinderdepots verkaufen.

Abgesehen davon bin ich endlich nur noch bei ETF.
 
Mitglied seit
18.08.2002
Beiträge
2.342
Reaktionen
69
1663442503861.png

Seit Mitte Januar fast nur am Steigen :deliver: . Leider sieht das restliche Depot nicht so gut aus. Aber meine Zockereien im Krypto Bereich und bei anderen Einzelaktien kompensiert es gerade.
 
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
1.879
Reaktionen
25
Pornloss auf BW.de? Bin dabei!

Meine zwei einzigen Einzelaktien: Meta & Paypal, beide gekauft, als sie das erste mal ordentlich abgesackt sind - was soll ich sagen - es ging noch weiter runter. Aktuell beide bei ~-45%

Exklusiv für BW.de nachgerechnet, Gesamtportfolio YTD -8% => die ETFs haben mir den Arsch gerettet

Sah aber schon schlimmer aus dieses Jahr :ugly:
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.049
Reaktionen
794
Ort
Hamburg
Ich kann nur sowas anbieten (P2P kann man getrost ignorieren). :ugly:

1663489612748.png
 
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
1.879
Reaktionen
25
Hab was unterschlagen, sind sogar -11,4% YTD :(

Das geile ist, dass ich prozentual (TWROR) ordentlich im Plus liege, absolut aber im Minus (Anfang lief prima -> nachgeschoben -> Absturz)


Und hier noch mal meine Fails in Bilder:
1663492558031.png1663492585102.png
 
Oben