BW.de in den Märkten - Der Anlage- und Handelsthread

Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
2.000
Reaktionen
565
Ort
Hamburg
wieso allein? In was sollte man denn noch zusätzlich dumpen wenn man einen breitgestreuten sparplan als private Zusatzrente haben möchte?
Dachte alles andere wäre mehr oder weniger zocken oder unrentabel?
Ich denke mit "allein" ist eher gemeint, wie einfach das ist -- ein einziges Produkt bringt dich quasi (nahe ans) Optimum. Das ist für Leute, die mit dem Verkauf Geld verdienen natürlich schlecht, die möchten ihren Kunden eine diesbezüglich komplizierte Welt vorgaukeln, in der man dringend ihren Rat und ihre "tollen" Produkte braucht.

Man könnte noch drüber nachdenken Small Caps und Value mit aufzunehmen oder Emerging Markets stärker zu gewichten. Aber an sich funktioniert ein ACWI allein auch.
Man man machen, aber finde diese Diskussion immer ein bisschen unnötig bei Anfängern. Besser einfach anfangen als über solche Sachen jetzt nochmal lange nachdenken oder -noch schlimmer- in Entscheidungsparalyse zu geraten.
 
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
3.920
Reaktionen
306
passend, neuer CRE Podcast zum Thema elektronisches Geld:

Mein Fazit zur "Cryptoszene": Was für Hurensöhne ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
7.770
Reaktionen
968
1. Alles sofort kündigen und in gestaffelt in einen fetten Sparplan schieben.
Auch wenn ich dadurch mehr Steuern zahle, als wenn ich dieses ja das eine und nächstes Jahr das andere auflöse? Also grds. bin ich ja schon in dubio pro fisco, aber der amtierende Finanzminister hat doch sicherlich großes Verständnis dafür, dass ich meine legalen Möglichkeiten ausnutze, meine Steuerlast zu drücken. :troll:

Gibt es eigentlich lohnende Fonds, die bei ihren Anlagen auf ESG Standards achten? Also ernsthaft und nicht nur als PR-Label bzw. irgendwelche totalen Nischeninvestments, die realwirtschaftlich bedeutungslos sind? Oder ist das eh alles Quatsch für die PR?
 
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
2.000
Reaktionen
565
Ort
Hamburg
mMn ist es ziemlicher Quatsch. Du beeinflusst die Kapitalkosten der Unternehmen nicht mit deiner Geldanlage. Jede kleine Änderung deines privaten Konsumverhalten ist ein größerer Hebel als ESG.
 
Mitglied seit
21.08.2010
Beiträge
6.912
Reaktionen
370
Auch wenn ich dadurch mehr Steuern zahle, als wenn ich dieses ja das eine und nächstes Jahr das andere auflöse? Also grds. bin ich ja schon in dubio pro fisco, aber der amtierende Finanzminister hat doch sicherlich großes Verständnis dafür, dass ich meine legalen Möglichkeiten ausnutze, meine Steuerlast zu drücken. :troll:

Gibt es eigentlich lohnende Fonds, die bei ihren Anlagen auf ESG Standards achten? Also ernsthaft und nicht nur als PR-Label bzw. irgendwelche totalen Nischeninvestments, die realwirtschaftlich bedeutungslos sind? Oder ist das eh alles Quatsch für die PR?
1. ja. der entgangene kursgewinn eines jahres ist meistens größer als die kosten/steuern
2. nein. alles nur greenwashing.

wieso allein? In was sollte man denn noch zusätzlich dumpen wenn man einen breitgestreuten sparplan als private Zusatzrente haben möchte?
Dachte alles andere wäre mehr oder weniger zocken oder unrentabel?
siehe hier:
Man könnte noch drüber nachdenken Small Caps und Value mit aufzunehmen oder Emerging Markets stärker zu gewichten. Aber an sich funktioniert ein ACWI allein auch.
das ist so ein typisches ding.
und ja, was ich meinte war, dass man allein schon mit dem FTSE All World recht nah am optimum ist und alles weitere an "arbeit" ein ziemlich schlechtes kosten-/nutzen-verhältnis hat. das kann man machen wenn es einen interessiert oder man spaß dran hat, aber wirklich lohnend ist das nicht wenn man das nicht ohnehin schon beruflich macht oder sonstige insiderinformationen hat.

mein portfolio ist deswegen auch einfach nur ausdruck meines hangs zum ausprobieren von zeug :ugly:
 
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
3.920
Reaktionen
306
Wann investiert der erste hier eigentlich in NFTs :rofl:
 
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
3.920
Reaktionen
306
ein Schnapper ;)
(falls du es noch nicht wusstest, NFTs können technisch und auch rechtlich das was sie versprechen gar nicht halten, aber solange viele andere das auch nicht wissen und mehr bezahlen, kann es sich natürlich lohnen)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20.04.2003
Beiträge
7.290
Reaktionen
234
Ich verhalte mich so. noch 10%, wenn ich verkaufe (vor Steuer).
 
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
2.000
Reaktionen
565
Ort
Hamburg
Was machen wir mit unseren Bitcoins? Augen zu und durch?
Überlege dir eine Portfolio-Allokation, und bleibe dann dabei.
Wenn es fällt verkaufen klingt daher komisch, da du dann ja deine Position reduzierst gerade wenn sie klein ist.
Außer natürlich du hast tatsächliche Insights, warum der Preis bspw sinken sollte -- aber dann ist die Frage, warum du investiert bist.
 
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
3.920
Reaktionen
306
droppt BT gerade hart?
ab 10k steige ich endlich auch mit ein :D
to the moon :deliver:
 
Mitglied seit
15.08.2000
Beiträge
9.246
Reaktionen
323
Die Preise haben sich doch schon wieder stabilisiert.
Ich habe ein bisschen nachgekauft.

Weiter gehts
To the moon.
 

Asel

SCBW-Turniersieger 2019
Mitglied seit
26.05.2005
Beiträge
2.415
Reaktionen
50
Ort
Berlin
Welche Programme nutzt ihr, um einen Überblick über euer Portfolio zu behalten? Bin gerade auf der Suche nach einem Programm, mit dem man auch Crypto vernünftig darstellen kann.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.816
Reaktionen
692
Ort
Hamburg
PortfolioPerformance. Das hat eine Anbindung an eine Cryptobörse.
 
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
2.000
Reaktionen
565
Ort
Hamburg
Welche Programme nutzt ihr, um einen Überblick über euer Portfolio zu behalten? Bin gerade auf der Suche nach einem Programm, mit dem man auch Crypto vernünftig darstellen kann.
Ich mache das Low Tech -- alle paar Wochen mal ein spreadsheet updaten.
 
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
7.770
Reaktionen
968
Was haltet ihr von Themen-ETFs?


Rüstung läuft doch sicher gut, jetzt wo Uncle Sam der Chinese im Genick hängt? :troll:
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.816
Reaktionen
692
Ort
Hamburg
Sektorwetten nur gehebelt, alles andere ist Müll. :troll:
 
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
2.000
Reaktionen
565
Ort
Hamburg
Themen-ETF sind letztlich halt auch einfach etwas gambling, wenn man kein Experte für die jeweiligen Branchen ist (und oft selbst dann).

Kann man machen, wenn man Bock drauf hat / for entertainment value. Aber man sollte sich nicht einreden, damit was Cleveres zu machen / den Erwartungswert der Rendite zu erhöhen.
 
Mitglied seit
21.08.2010
Beiträge
6.912
Reaktionen
370
kommt auf die themen an. es gibt untergruppen des euro stoxx600 die sind für sich genommen groß genug, dass man damit die gewichtung des euro stoxx 600 ändern kann indem man einfach alle teil-etfs kauft und die zusammenstellung dem anpasst was man gerne (nicht) haben will.
 
Mitglied seit
18.08.2002
Beiträge
2.314
Reaktionen
67
Aktuell passt es wieder :deliver:
 

Anhänge

  • 2v3syijid1d81.jpg
    2v3syijid1d81.jpg
    71,9 KB · Aufrufe: 39
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
1.871
Reaktionen
25
Mein Portfolio ist gerade bei -8% seit Jahresbeginn, bin froh, dass ich BTC nur kurz gezockt habe und nichts mehr habe :P Buy the dp trau ich mich aber auch nicht.
Wie siehts bei euch aus? Wer kriegt kalte Füße und casht aus?
 
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
2.000
Reaktionen
565
Ort
Hamburg
Aktien -7% seit Jahresanfang, Crypto -27%.
Alles easy, ganz normal & in jeder vernünftigen erwarteten Schwankungsbreite.
Also keinerlei Reiz, hektisch die Strategie zu ändern.
 
Mitglied seit
18.08.2002
Beiträge
2.314
Reaktionen
67
Verluste realisieren? Niemals! Hab vorletzte Woche paar Einzelwerte gekauft und hoffe dass Stop Loss nicht ausgelöst wird :D . Bei Krypto steig ich ein wenn BTC auf 25k USD fällt.
Ansonsten liegen meine Verluste in der gleichen Größenordnung. MSCI World verliert aktuell etwas (meine größte Position), Emerging Markets steigen leicht. Also noch alles entspannt.
 
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
7.770
Reaktionen
968
Wollte auch schon fragen wie die bw.de-Anlegergemeinde auf die geldpolitische Straffung bei Uncle Sam reagiert. :deliver:

Würde sagen dass mittelfristig die Chancen für eine Korrektur nicht schlecht stehen, v.a. wenn die Inflation doch erhöht bleiben sollte weil dann die Notenbanken unter Druck kommen werden gegenzusteuern.. Zwar feuert Sleepy Joe weiter aus allen Rohren, aber spätestens wenn die Midterms verloren gehen kann ich mir gut vorstellen, dass da auch ein paar Gänge zurückgeschalten werden wird. In Europa ist man fiskalpolitisch ohnehin eher zurückhaltend und die Geldpolitik wird auch nicht ewig das Gas durchdrücken.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.816
Reaktionen
692
Ort
Hamburg
Aktien -7% seit Jahresanfang, Crypto -27%.
Alles easy, ganz normal & in jeder vernünftigen erwarteten Schwankungsbreite.
Also keinerlei Reiz, hektisch die Strategie zu ändern.
Alles entspannt trotz fünfstellig minus seit Jahresbeginn.
Davon ab gelten fallende Kurse immer als Rabattaktion. ;)
 
Mitglied seit
18.11.2000
Beiträge
3.269
Reaktionen
10
Für mich,der erst letztes Jahr mit Aktien angefangen hat, natürlich doof. Da ich aber noch paar Jahre machen will,bin ich noch entspannt. Schließlich geht's ja wieder hoch irgendwann.
 
Mitglied seit
20.04.2003
Beiträge
7.290
Reaktionen
234
Ich kriege schon ein wenig Bammel, obwohl ich denke, dass es sich bald wieder normalisiert. Mein Portfolio zeigt nach nur noch grün aktuell mehr rot als mir lieb ist.

Denke, dass es wieder wird.
 
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
2.000
Reaktionen
565
Ort
Hamburg
Für mich,der erst letztes Jahr mit Aktien angefangen hat, natürlich doof. Da ich aber noch paar Jahre machen will,bin ich noch entspannt. Schließlich geht's ja wieder hoch irgendwann.
Positives für dich:

1. Die Erfahrung einer Korrektur machen, ohne dass noch gigantische Summen im Spiel sind
2. Günstigere Preise für deinen laufenden Sparplan

@IsCream: irgendwann wird es immer wieder. Aber auch wenn das noch 2-3 Jahre dauern sollte (unwahrscheinlich, aber möglich): Entspannt bleiben!
 
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
1.186
Reaktionen
53
Hab eher das Problem, dass ich derzeit nicht wirklich Kapital zum investieren rumliegen habe. So viele Schnäpperle :birb:
 
Mitglied seit
21.08.2010
Beiträge
6.912
Reaktionen
370
Joar, eigentlich kann das wegen mir so noch ein paar Wochen weitergehen. Am besten bis Ende März wenn die Boni für 2021 ausgezahlt werden :deliver:

kein wirklich schöner Börsentag heute :ugly:

Bin gespannt ob da mehr die Geldpolitik oder die Ukraine der Einfluss ist. Denn eine zerbröselnde weltpolitische Lage ist sicherlich auch kein Stimmungsbooster für die Börse.

Rheinmetall auch im Minus.
 
Mitglied seit
20.04.2003
Beiträge
7.290
Reaktionen
234
Positives für dich:

1. Die Erfahrung einer Korrektur machen, ohne dass noch gigantische Summen im Spiel sind
2. Günstigere Preise für deinen laufenden Sparplan

@IsCream: irgendwann wird es immer wieder. Aber auch wenn das noch 2-3 Jahre dauern sollte (unwahrscheinlich, aber möglich): Entspannt bleiben!
Jojo.
Mein Sparplan freut sich auch. Denke aber, dass es nur kurz runtergeht, dann die Investoren sich sagen "wtf, dann steig ich wieder ein" und die Kurse sich erholen.
 
Mitglied seit
20.04.2003
Beiträge
7.290
Reaktionen
234
Ich denke die big 3 sind weiterhin eine Investition wert (Apple, Alphabet, Microsoft)
 
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
1.186
Reaktionen
53
Insider hab ich natürlich keine und meine Einzelaktienbilanz ist gemischt. Aber in Summe schon ganz gut gelaufen, zumindest nicht schlechter als der Markt.

Am vernünftigsten wäre natürlich den A1JX52 mit 10% Abschlag einzusammeln.

Bei Einzelaktien ist aber z.B. eine Paypal ne gute Chance (keine Chance ohne Risiko). Fettes Wachstum, fette Gewinne, aber hat sich fast halbiert.
Oder Biontech, nicht wegen Coronaimpfstoff, sondern weil sie jetzt die Kohle haben ihre Krebstherapie richtig nach vorne zu bringen.
Achja und natürlich Jumia wenn es richtig, richtig ins Risiko gehen soll.
Bei echtgeldtv habe ich btw noch EDF aufgeschnappt, ohne die nervige fr. Quellensteuer hätte ich gleich zugegriffen. Aber vllt bist du ja bei der DKB.
Ansonsten alles wo du das Geschäftsmodell für gut hälst und was jetzt zurechtgestutzt wurde.
Ich hab noch Alfen und ABOUTYOU auf der Watchlist. Intuitive Surgical, Danaher, Paypal auf der Nachkaufliste.

Na vllt regelt ja ein Lombardkredit :deliver:
 
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
3.920
Reaktionen
306
hmm Paypal um fast 50% gedroppt hört sich tatsächlich ganz gut an. Gibs denn Gründe die das Risiko erhöhen? ^^


Warum wird beim Vanguard World eigentlich so oft ausschüttend genannt, ist thesaurierend nicht steuerlich viel besser? Vorversteuern muss man da ja aktuell fast nix.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben