Zeitumstellung Sommer vs. Winterzeit vs. Gar nicht

Benrath

Community-Forum
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
18.293
Reaktionen
274
Traurig. Hab es dieses Jahr erst am Vorabend mitbekommen...
 
Mitglied seit
26.02.2005
Beiträge
24.182
Reaktionen
3.849
es wird echt zeit damit aufzuhoeren die idee war schon immer scheisse und wer sie hatte gehoert geschlagen
 
Mitglied seit
20.04.2003
Beiträge
7.117
Reaktionen
205
Thread necro aus aktuellem Anlass. Für 2021 war ja eine Abschaffung in Aussicht gestellt, das dürfte aufgrund der aktuellen Corona Lage sicherlich egal sein, ändert aber nichts daran, dass sich 27 Staaten nicht auf eine Uhrzeit einigen können.

traurig.
 
Mitglied seit
28.09.2002
Beiträge
16.482
Reaktionen
2.236
ändert aber nichts daran, dass sich 27 Staaten nicht auf eine Uhrzeit einigen können
Ich versteh das Problem dabei überhaupt nicht. Was soll die Frage ob man die richtige Zeit wieder einführt oder am Ende des Sommers in der erfundenen Phantasiespaßzeit bleibt?
Das einzige Argument für Sommerzeit was ich bisher gehört hab war "mimimi, ich will bei schönem Wetter länger bei Sonne im Park sitzen können, und dafür nehme ich es natürlich in Kauf das meine Kinder im Winter im Stockdusteren morgens auf dem Schulweg von einem PKW erfasst werden."
Kann ich nicht verstehen sowas. Soll man halt den Arbeitgeber lieb bitten im Sommer eine Stunde früher arbeiten zu dürfen wenn einem das rumsitzen in der schwülen Scheißhitze in Europa so wichtig ist.
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
26.354
Reaktionen
350
Ich versteh das Problem dabei überhaupt nicht. Was soll die Frage ob man die richtige Zeit wieder einführt oder am Ende des Sommers in der erfundenen Phantasiespaßzeit bleibt?
Europa steht halt auf die Phantasiespaßzeit, schließlich hat ein Großteil von Europa einfach das ganze Jahr die falsche Zeit...Mitteleuropa geht eigentlich nicht bis an die spanische Westküste.
 

Sabel

Sport-Forum
Mitglied seit
12.08.2002
Beiträge
31.554
Reaktionen
5.890
Ort
Nürnberger Land
Wie ich recht hatte - hier ist natürlich alles wach und morgen früh ist komplett am Arsch.
Zeitumstellung ist natürlich kompletter Mist, aber vielleicht könnt ihr das beim nächsten Mal von euch aus einen Tag vorziehen, damit der Am-Arsch-Tag auf nicht auf den Montag fällt.
 
Mitglied seit
26.02.2005
Beiträge
24.182
Reaktionen
3.849
Zeitumstellung ist natürlich kompletter Mist, aber vielleicht könnt ihr das beim nächsten Mal von euch aus einen Tag vorziehen, damit der Am-Arsch-Tag auf nicht auf den Montag fällt.
besser man schaft den muell gleich ab, aber das ist zuviel zu erwarten von politikern
 
Mitglied seit
15.07.2004
Beiträge
23.432
Reaktionen
4.722
Ich bin für aufhören.

tasche hat das aber schon auf den Punkt formuliert. Deshalb #
Ich versteh das Problem dabei überhaupt nicht. Was soll die Frage ob man die richtige Zeit wieder einführt oder am Ende des Sommers in der erfundenen Phantasiespaßzeit bleibt?
Das einzige Argument für Sommerzeit was ich bisher gehört hab war "mimimi, ich will bei schönem Wetter länger bei Sonne im Park sitzen können, und dafür nehme ich es natürlich in Kauf das meine Kinder im Winter im Stockdusteren morgens auf dem Schulweg von einem PKW erfasst werden."
Kann ich nicht verstehen sowas. Soll man halt den Arbeitgeber lieb bitten im Sommer eine Stunde früher arbeiten zu dürfen wenn einem das rumsitzen in der schwülen Scheißhitze in Europa so wichtig ist.
 

USS Endrox 2.6

TM Snooker 2017, SCBW-Turniersieger 2018
Mitglied seit
08.02.2009
Beiträge
6.085
Reaktionen
627
Ort
Daheiim
Auch klar pro Winterzeit.

Winterzeit >> Umstellung >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Sommerzeit.

Sommerzeit im Winter ist einfach der größte Bullshit ever.
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
26.354
Reaktionen
350
Da muss man aber auch schon dazu sagen, dass die Beteiligung dabei absurd niedrig war und fast 3/4 der Stimmen aus Deutschland kamen...repräsentativ war das wohl nicht unbedingt
 
Mitglied seit
11.03.2021
Beiträge
213
Reaktionen
26
Hauptsache die Kacke hört auf......meiner Meinung nach hat jeder die Fress zu halten und nur die Landwirte sagen an was Sache ist. Jeder muss essen und trinken und dann hat sich der Rest des Dickarschberufen sich daran zu richten. Ende.
 
Mitglied seit
20.04.2003
Beiträge
7.117
Reaktionen
205
Da muss man aber auch schon dazu sagen, dass die Beteiligung dabei absurd niedrig war und fast 3/4 der Stimmen aus Deutschland kamen...repräsentativ war das wohl nicht unbedingt
Ja klar war das nicht representativ. Aber die Abstimmung ist halt gelaufen. Junker sagte damals, wir machen das, weil es eine Meinung der Menschen gab und nun wird nichts draus. Entweder man sagt sowas nicht oder man handelt.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.532
Reaktionen
634
Ort
Hamburg
Das Hauptproblem ist sicherlich die Breite Zeitzone UTC+1.
Wir reden hier vom westlichsten Punkt der spanischen Atlantikküste bis zur östlichen Grenze in Polen.
Das da einige keine Lust auf einen Sonnenaufgang um 3 Uhr morgens haben kann ich nachvollziehen.

1617011933045.png
 
Mitglied seit
26.02.2005
Beiträge
24.182
Reaktionen
3.849
Hauptsache die Kacke hört auf......meiner Meinung nach hat jeder die Fress zu halten und nur die Landwirte sagen an was Sache ist. Jeder muss essen und trinken und dann hat sich der Rest des Dickarschberufen sich daran zu richten. Ende.
ich mag dich

Das da einige keine Lust auf einen Sonnenaufgang um 3 Uhr morgens haben kann ich nachvollziehen.
also ich hab mich inzwischen daran gewoehnt :ugly: aber am anfang war es schon sehr verwirrend
 

pinko

Administrator
Mitglied seit
21.10.2008
Beiträge
17.626
Reaktionen
2.354
Ort
München
Ich finde das Thema gleichzeitig faszinierend und lustig. Das Interessante ist, wie extrem unterschiedlich einfach Menschen schlafen, bzw. wie anpassungsfähig sie sind. Sehe das am eigenen Freundeskreis. Da gibts Leute wie mich, die mehr oder minder random schlafen - solange ich meine 7 bis 8 Stunden bekomme, ist es mir vollkommen wumpe, wann ich aufstehe und um wieviel Uhr es hell oder dunkel ist. Andere sagen, dass sie diese Stunde schon rausschmeißt, weil sie nen eher empfindlichen Schlafrhythmus haben und dann für die Anpassung ne Weile brauchen.

Müsste schon repräsentativ für die Gesellschaft sein, es ist wie so oft ein Spektrum. Sommerzeit ist im Sommer ganz nice, mag es, wenn es im Juni/Juli/August abends ne Stunde länger hell ist. Morgens ist es mir einfach egal, ob mir die Sonne jetzt um 5 oder um 6 in die Wohnung scheint, interessiert mich null.

Vernünftig wäre es tatsächlich, die Zeit so zu legen, dass der Sonnenaufgang zu ner vertretbaren Zeit für die o.g. Landwirte liegt.
 

GeckoVOD

Moderator
Mitglied seit
18.03.2019
Beiträge
1.677
Reaktionen
791
Wo profitieren denn Landwirte davon? War das nicht eine Urban-Legend? Die Viecher merken die Umstellung doch auch und draußen wirtschaften kann ich unabhängig von der Umstellung ähnlich, ob nun später oder früher ist doch wurst.
 
Mitglied seit
15.07.2004
Beiträge
23.432
Reaktionen
4.722
Wo profitieren denn Landwirte davon? War das nicht eine Urban-Legend? Die Viecher merken die Umstellung doch auch und draußen wirtschaften kann ich unabhängig von der Umstellung ähnlich, ob nun später oder früher ist doch wurst.
Unseren Tieren ist egal was auf der Uhr steht. Normalerweise werden leider die zeitlichen Abläufe nicht der Jahreszeit angepasst. So will der dumme Mensch seine Milch halt genau um 09.30 abholen, egal ob Winter oder Sommer ist. Gleich wie der wrk-wrk-Baumeister seine Leute lieber das ganze Jahr um 06.45 auf der Baustelle hat anstatt einfach einen Sommer oder Winterarbeitsbeginn festzulegen (mir ist klar, dass normalerweise auf die Jahreszeit geachtet wird und die Arbeitszeiten angepasst werden, soll nur als Illustration dienen).
Imho ist es halt widersinnig, die Uhr umzustellen, nur dass man dann vermeintlich alles zur gleichen Uhrzeit am Tag machen kann. Erstens weil es dumm ist und zweitens weil man es mit der Zeitverschiebung ja doch nicht 100% hinkriegt :deliver:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benrath

Community-Forum
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
18.293
Reaktionen
274
Also mein Punkt war hier auch immer, Hauptsache kein Wechsel mehr. Präferenz für Sommerzeit, aber lieber Winzerzeit als weiter der Wechsel.
Dachte die Forschung sei da auch mittlerweile recht klar, dass der Wechsel das größte Problem ist. Mehr Unfälle danach etc.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
17.532
Reaktionen
634
Ort
Hamburg
Wichtige Frage: sollten wir zur Energieeinsparung jetzt 4x mal im Jahr umstellen und dafür jeweils nur um eine halbe Stunde?
 
Mitglied seit
09.02.2021
Beiträge
659
Reaktionen
387
16 x 7,5 min wäre besser, da muss der bürger jetzt durch, die bequemen zeiten sind vorbei.
 
Mitglied seit
30.06.2007
Beiträge
5.041
Reaktionen
377
Ich wäre ja für dynamische Zeiten: 6 Uhr ist Sonnenaufgang, 12 Uhr ist, wenn die Sonne im Zenit steht und um 19 Uhr geht die Sonne unter. Deshalb mache ich im Winter nur noch Frühdienste und im Sommer Nächte :deliver:
 
Oben