Star Wars: The Mandalorian

Mitglied seit
05.08.2002
Beiträge
12.740
Reaktionen
10
Ort
Leverkusen
bestes finale ever
beste serie ever
wer was anderes behauptet, geht mit querdenkern demonstrieren und bunkert klopapier


btw: noch bessere serie 2021 am risen

screen_shot_2020_12_18_at_5.57.47_am__2_.png
 
Mitglied seit
13.02.2003
Beiträge
4.225
Reaktionen
170
Ort
Münster
Ich fand das Finale auch sehr geil, gerne mehr davon.
Nachdem mich dein Beitrag so gehyped hat, bin ich voll enttäuscht. Episode 07 der 2. Staffel ist imho die bessere.
Das erste Drittel hat mich mit dem Sturmtruppen-schießen-immer-daneben-Klischee genervt, danach wurde es besser mit Mandos Storyline, aber
ES MUSS NATÜRLICH GLEICH LUKE SKYWALKER EIN DIE ACTION EINGREIFEN UND R2D2 SCHLEPPT ER GLEICH MIT ARGH! Das hätte doch jetzt echt irgendjmd sein können, irgendwas, das das Universum reicher macht oder besser beleuchet oder was, aber GNAHH warum schleppen sie C3PO und Han Solo und Chewie nicht auch noch mit ran?
 
Mitglied seit
26.09.2004
Beiträge
2.313
Reaktionen
62
ja gut also r2d2 war schon einfach zu viel des guten, trotzdem ein paar fanboy feuchte äuglein durch den jungen luke :deliver:
aber passt das überhaupt mit der timeline so ganz korrekt zusammen, dass der da auftaucht?
 
Mitglied seit
29.10.2002
Beiträge
7.743
Reaktionen
52
Ja, bissl zu viel wars.
Luke fand ich ok, R2D2 defintiv zu viel
 

Benrath

Community-Forum
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
18.365
Reaktionen
297
Lohnt ein extra thread für the book of Boba Fett?

Die ersten beiden Folgen flashen mich so gar nicht. Wer denkt sich das aus?

Mandalorian war ja ohne negative Vorgeschichte aber boba.?

Ich brauch auch keine origin story der sand people
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13.02.2003
Beiträge
4.225
Reaktionen
170
Ort
Münster
Gerade die beiden ersten Folgen Book of Boba Fett auch geschaut und für würdig befunden.
Sein Motto ist halt Macht durch Respekt statt Macht durch Furcht. Ich fand das im Zusammenhang mit den Sand People eigentlich gut umgesetzt. Sowohl das Tanzt mit dem Wolf Thema als auch der Zugüberfall sind typische Westernthemen und bieten sich damit ohnehin an. Sehe jetzt nicht ganz den Kritikpunkt
 
Mitglied seit
13.02.2003
Beiträge
4.225
Reaktionen
170
Ort
Münster
@Boba Fett: gar nicht gerafft, dass Folge 7 quasi das Finale ist.
Folge 5 und 6 sind eher Mandalorian-Folgen.
5/10 Punkte für Season I
 
Mitglied seit
05.08.2002
Beiträge
12.740
Reaktionen
10
Ort
Leverkusen
war noch nie so gehyped und dann so ne kacke. boba langweiligster char ever, 0 entwicklung. vom abgefuckten motherfucker zum gutmensch alman ohne sinn. toaler trottel war er, der 0 peil hatte, was er macht. die serie lebte am ende von mando. allg. hatte die serie von anfang bis ende 0 konzept und plätscherte so vor sich dahin. 1000 neue charaktere einegführt, die nach 10 min screentime wieder verschollen waren. normalerweise beschwer ich mich ja nich bei solchen filmen/serien über logiklücken und unlogisches verhalten der chars, aber das hier war zu krass. im minutentakt facepalm over 9000. allein der erste kampf, als irgendwelche vollhorsts mit schilden und schlagstöcken kommen um ein lebendes waffenarsenal zu knüppeln. aber hey, boa hat ja nur flammenwerfer, blaster, raketen, jetpack etc und was macht er? er versucht sich mit den fäusten rauszuboxen. was der fick musste ich da gucken? disney hat den nächsten char total gegen die wand gefahren.
trotzdem 10/10 wegen boba und mando :ugly:

ps: like a bantha !
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16.08.2010
Beiträge
4.681
Reaktionen
346
Man merkt halt, dass die Serie nur dazwischen geschoben wurde, weil irgendwelche Verhandlungen für Mandalorian Staffel 3 noch nicht abgeschlossen waren.
 
Mitglied seit
13.06.2005
Beiträge
18.454
Reaktionen
622
Ort
Baden/Berlin
Hab jetzt auch die beiden Staffeln Mandalorianer gesehen und bin einfach nur glücklich, da es anscheinend doch noch simpele gute Serien gibt, die nicht den Anspruch haben zu belehren oder pseudo-zu-überfordern. Hinzu kommt dieses unglaublich befriedigende Gefühl nach Abschluss nahezu jeder Folge und insgesamt beider Staffeln, was dem Stil der Serie geschuldet ist, ich führe aus:

The Mandalorian ist simpel aufgebaut und erinnert in seiner Abfolge an ein Computerspiel. Du hast nen Mainquest und auf dem Weg diesen zu erfüllen, werden immer wieder kleine Mainquestrelevante aber auch irrelevante Sidequests reingeworfen. Das unfassbar befriedigende daran ist, dass nahezu jede Folge mit einem abgeschlossenen Quest endet und nicht mit einer ekelhaften Cliffhängerschlacht - man geht nach jeder Folge gut unterhalten ins Bett.
Dieses Schema gipfelt in einem mega harmonischem Staffelfinale, sowohl in Staffel 1 als auch natürlich in Staffel 2 - es bleiben einfach ganz wenige Fragen offen, die Geschichte ist erzählt, alles weitere wäre jetzt ein neue Story für eine neue Staffel. Man vergleiche hier The Expanse, wo nichts aufgelöst wird und man sich scheiße fühlt am Ende.

Zusammengefasst lässt sich sagen: Gute, einfache Serie.
Die Nebendarsteller sind oberflächlich trotzdem ok, weil sie nicht stören sondern überwiegend sympathisch sind,.die Main-Beziehung zwischen grogu und mando ist glaubwürdig, mando allgemein ist glaubwürdig.

Moderne Geschlechtergerechtigkeit findet ebenfalls statt ohne aufdringlich zu sein, weil sie einfach passiert ohne mit dem Vorschlaghammer immer wieder erwähnt werden zu müssen. (beim Finale kämpfte mando zusammen mit 4 Frauen und während andere Serien da ne peinliche female Power story stricken, findet es beim Mandalorian einfach statt und keinen stört es, weils die Frauen einfach drauf haben ohne es mit ihrer Weiblichkeit verknüpfen zu müssen. Einfach gut, mehr davon)

Book.of boba fett wurde hier schon zerrissen, ich denk ich werde dann drauf verzichten
 

Benrath

Community-Forum
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
18.365
Reaktionen
297
Naja das die Hälfte von Book of boba fett quasi Staffel 2,5 von mandalorian ist, musst du dir es eventuell doch geben
 
Mitglied seit
29.10.2003
Beiträge
1.130
Reaktionen
17
Ich fand Book of boba fett auch recht unterhaltsam, auch wenn der Anfang der Serie schon sehr schleppend war
 

Benrath

Community-Forum
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
18.365
Reaktionen
297
Können wir hieraus nicht einen generellen Star wars thread machen. Für jede Serie lohnt irgendwie nicht.

Guckt schon jemand obi wan ?
 
Mitglied seit
05.08.2002
Beiträge
12.740
Reaktionen
10
Ort
Leverkusen
beste serie ever
bestes finale ever
bester kenobi ever
bester vader ever
bestes feuchtes höschen ever
 
Mitglied seit
13.06.2005
Beiträge
18.454
Reaktionen
622
Ort
Baden/Berlin
Jo, das Finale war schon ok.
Allgemein für ne Kurzserie von 6 Folgen ok. Nicht mehr nicht weniger. Fands nicht scheiße, aber auch kein must see
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
37.489
Reaktionen
4.815
Website
broodwar.net
Endlich zeigt Obi-Wan mal warum er im Lichtschertkampf so unbesiegbar ist - Vader konnte ihn ja als Anakin schon nicht besiegen, ich hab mich bei A first Hope immer gefragt warum er einfach aufgibt, der Sage nach könnte er ihn doch einfach umbolzen. Das hat er gezeigt. Vader so: Dir zeig ichs. Obi so: Deshalb versagst du.
 
Mitglied seit
29.10.2002
Beiträge
7.743
Reaktionen
52
Ich fands ganz ok, Finale war knorke.
Imho startet die Serie schwach aber wird dann langsam besser. Ein Film mit vernünftigem Budget wäre für die Story besser gewesen. Manchmal sah hier schon alles argh billig aus und ich sah jetzt auch nicht viel wichtiges, was man in nem 2h 30 min Film nicht auch hätte erzählen können.

Vader wird aber schon ziemlich entmythisiert so wie er am schluss zerkloppt wird? Oder ich bin verpeilt und empfand Obiwan fälschlicherweise vorher einfach nie als Oberbabolichtsäbelmetzler
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
37.489
Reaktionen
4.815
Website
broodwar.net
Vader wird aber schon ziemlich entmythisiert so wie er am schluss zerkloppt wird? Oder ich bin verpeilt und empfand Obiwan fälschlicherweise vorher einfach nie als Oberbabolichtsäbelmetzler
Vader ist schon einer der stärksten Säbler der so rumrennt, und er hat von 2 der allerbesten gelernt (Obi und Sidious), aber: Er nutzt "nur" Djem So. Mit Djem So kann man quasi alles niederknüppeln, außer eben Meister des Soresu - und unter denen ist Obi Wan nochmal der beste. Und im Gegensatz zu Vader machen ihn seine Emotionen stärker. Vader ist sauer und overpaced, Obi ist traurig und ruhig, weil er weiß das Vader ihm nie verzeihen wird aber er trotzdem drum bitten muss. Soresu ist grundsätzlich schon super defensiv und ökonomisch, und wenn die beiden sich prügeln hat Vader eigentlich schon von vornerein verloren. Und wie gut Obi ist hat ja phantom menace gezeigt - ein dummer padwan besiegt einen der stärksten yuyo/djem so Kämpfer (Maul). Obi ist ein Tier im 1on1. Siehe auch Grievous oder jeder anderer Autritt von ihm mitm SChwert.
 
Mitglied seit
29.10.2002
Beiträge
7.743
Reaktionen
52
Mir blieb da halt vor allem in Erinnerung wie er gegen Doku einfach dick auf die Fresse bekam.
Extended universe und son krams hab ich eh kA :).
 
Mitglied seit
05.08.2002
Beiträge
12.740
Reaktionen
10
Ort
Leverkusen
hab ma gelesen, dass windu wohl der stärkste war. danach palp und yoda. aber kenobi kam wohl auch schon danach.
 
Oben