• Liebe User mit web.de oder gmx.de E-Mail-Adressen: Bitte ändert eure Adressen, da wir nicht garantieren können das E-Mails vom Forum an euch ankommen. Genaueres dazu im Feedbackforum

Dune (2020)

Mitglied seit
19.09.2004
Beiträge
2.136
Reaktionen
35
Erster Trailer


Der Cast ist Klasse und ich mag Denis Villeneuves Filme sehr, vor allem Arrival und Bladerunner 2049. Bin sehr gespannt, ich mag zwar auch den 1984er von Lynch, aber Dune hat schon seit langem eine richtige highbudget Verfilmung verdient.
 
Mitglied seit
17.10.2006
Beiträge
5.435
Reaktionen
80
Ort
Köln
Jo ich mag den alten Lynch-Film auch gern, obwohl der allgemein ja eher verschrien ist - unter anderem auch bei Lynch.
Die Combo hier ist aber echt gut passend: Villeneuve hat mit Blade Runner und Arrival gezeigt, dass er Sci-Fi mit der richtigen Atmosphäre aufbauen kann. Das ist imo auch, was Dune immer am meisten ausgemacht hat. Wird geschaut!
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
26.229
Reaktionen
326
Den Trailer mag ich tatsächlich nicht sonderlich, aber eher weil der zu häufig dieses *cut*/*dröhn*-Ding macht (auch wenns mal nicht das Inception-Horn ist), um einem klar zu machen wie "intensiv" das grade sein soll. Aber Villeneuve steht ja nicht grad für Schnittgewitter, daher bin ich zuversichtlich, dass sich das nicht so im Film wiederfindet.

Könnte mein 1. Kinogang dieses Jahr werden, wenn ich hier ne OV finde.
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
33.075
Reaktionen
2.458
Website
broodwar.net
Bin absoluter Dune-Fanboi, und muss mal einen nicht näher genannten Admin dieses Forums zitieren:
I just came!
 
Mitglied seit
21.02.2003
Beiträge
22.293
Reaktionen
10
Ich liebe Villeneuve. Weiss genau was er tut und hat noch keinen schlechten film gemacht. Wird geschaut.

Aber auf dem ersten blick sieht das alles zu "normal" aus. Eigentlich will ich Jodorowsky's Dune. :ugly:
 
Mitglied seit
24.08.2000
Beiträge
1.365
Reaktionen
68
Halte die Bücher immer noch für nahezu unverfilmbar, aber wenn es einer schaffen kann, dann Villeneuve. Ich bin ja einigermaßen darüber erstaunt, dass das Projekt überhaupt zustande kam. Seine vergangenen Filme sind ja nicht gerade Kassenschlager gewesen, eher was für "Kenner".
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
26.229
Reaktionen
326
Ich glaub bei dem Stoff erwartest du auch keinen Kassenschlager, egal wen du das machen lässt, da kommt sicher nachher nicht ne Milliarde am Box Office raus. Offenbar hatte man ja sogar so viel Vertrauen in Villeneuve, das 2 Filme und die Spinoff-Serie geplant ist, letztere beginnt auch schon mit dem Drehen bevor Film #1 überhaupt im Kino läuft.
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
26.229
Reaktionen
326
2 Filme = 1 Buch soll es wohl sein
 
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
6.111
Reaktionen
572
Ich habe als Kind mal das erste Buch gelesen und fand es ziemlich dröge. Wobei das natürlich auch nix für Kiddies ist. :ugly: Wenn ich aber so lese wie sich die Story im weiteren Verlauf der Reihe entwickelt, dann ist mir das auch ein wenig zu abgedreht. Den Lynch-Film kann mE durchaus gucken, auch wenn er ziemlich trashig daher kommt an einigen Stellen. Die Miniserie von 2001 (?) war meiner Erinnerung nach besser.

Werde mir den Streifen wohl reinziehen wenn ich ne OV finde.
 
Mitglied seit
13.02.2003
Beiträge
3.844
Reaktionen
8
Ort
Münster
ich mag zwar auch den 1984er von Lynch
Die Navigator-Szene aus dem 1984-Film ist top, der Rest zunehmend zusammenhangslos nach dem Muster random shit happens. Ich bin mal gespannt, ob Villeneuve hier einen gescheiten Arc aufbauen kann. Der Look überzeugt jedenfalls.
 
Mitglied seit
15.02.2003
Beiträge
929
Reaktionen
1
Kann mich kaum an den alten erinnern, aber war an sich zimelich gut aber irgendwie auch schon langatmig dröge. Glaub dem fehlte die Kirsche auf der Torte Ding, aber das dachte ich damals nach den ersten GoT Folgen auch, was glücklicherweise ja nicht war.....wer weiss.....könnte vielleicht auch was hier werden aber der Trailer kommt mir wieder eher so dröge rüber.
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.675
Reaktionen
26
Fand den alten Film auch ziemlich meh, das Buch/die Bücher kenne ich gar nicht und der Regisseur ist auch eher nicht meiner. Das Setting bockt aber und die alten Spiele (Dune, Dune 2, Dune 2000) habe ich allesamt gemocht. Wird also eh geschaut :deliver:
 
Mitglied seit
15.02.2003
Beiträge
929
Reaktionen
1
der vorgänger wurde aber so unnötig dröge gemacht, naja hoffmas
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.675
Reaktionen
26
Aktuell ist Kino doch sogar recht entspannt, dadurch dass immer zwei Plätze neben den eigenen frei sein müssen. Fand die letzten zwei Besuche jedenfalls sehr angenehm. Aus meiner Sicht jedenfalls kein Nachteil, für die Kinobetreiber natürlich schon. Kommen nur halt leider entsprechend wenig kinowerte Streifen raus :deliver:
 
Mitglied seit
13.02.2003
Beiträge
3.844
Reaktionen
8
Ort
Münster
Gibts noch nichts dazu? Na dann muss ich halt.

Die Geschichte von Dune ist mir eigtl. bekannt, ich habe sowohl den 1984-Film als auch die dreiteilige Miniserie gesehen. Das Buch hatte ich mehrmals in der Hand, aber mehr als 30 Seiten oder so habe ich nie geschafft.

Dieser Film schafft das, was vorherige Verfilmungen nicht gut gemacht haben: die bekannte Story gut zu erzählen. Der Film ist ein richtiger Hingucker, was man bei Villeneuve nach Blade Runner 2049 auch erwarten kann. Hans Zimmer sorgt dabei für die passende klangliche Untermalung. Auch der Cast ist richtig gut. Paul ist viel überzeugender als seine Vorgänger, Lady Jessica kommt glaubhafter als fähige Bene Gessereit rüber, die Harkonnen sind nicht so überzeichnet, etc.

Die Geschichte wird hier in zwei Teilen erzählt; manche wichtige Figuren tauchen in diesem Fall daher gar nicht auf wie beispielsweise der Imperator oder Feyd. Auf die beiden bin ich mal gespannt. Persönlich fand ich Jürgen Prochnow als Leto besser. Oscar Isaac fand ich hier nicht überzeugend. Auch und den Atreides-Mentat habe ich auch schonmal besser gesehen, unterm Strich stimmt aber alles soweit. Liet-Kynes ist hier eine Frau, stört in der Story aber nicht und kommt glaubhaft rüber, genauso wie der leicht geänderte Ausgang der Story für sie.

Hat mir wirklich sehr gut gefallen der Film.
 
Mitglied seit
13.02.2003
Beiträge
3.844
Reaktionen
8
Ort
Münster
Man braucht kein Vorwissen für den Film. Der Film erzählt mit eindrucksvollen Bildern, was Sache ist,
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
26.229
Reaktionen
326
Hervorragend. Sehr ruhig erzählt, immer wieder gewaltige Bildsprache.

Und wie die Ornithopter umgesetzt waren 😍
 
Mitglied seit
19.09.2004
Beiträge
2.136
Reaktionen
35
in Dolby Atmos und D-Box eine absolute Wucht. Bei den Ornithoptern schüttelt einen das gut durch. War schon seid langem Fan der Story und finde es echt gut umgesetzt. Habe nur aktuell noch etwas bammel dass er nicht gut genug abschneidet um eine Fortsetzung zu rechtfertigen (bei Villeneuve ja nicht neues, trotz Traumwertungen der Filme)
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
26.229
Reaktionen
326
Also ich glaub in Europa war es zufriedenstellend, aber mal sehen wie es dann zum Amistart ausschaut.
 
Mitglied seit
03.08.2002
Beiträge
4.730
Reaktionen
24
Ort
Berlin
War gesten mit nem Kumpel drin, der im Gegensatz zu mir die Bücher gelesen hatte und nicht nur lose Enden und Fragmente der Story kennt, und für uns beide war Streifen absolut Hammer :love:

Hatte etwas Bedenken, dasss der Plot entweder viel zu komplex oder das krasse Gegenteil wird, wobei mir halt der Vergleich fehlt. War völlig unbegründet, fand alles super-spannend von Anfang bis Ende, und ich sehne mir schon jetzt Teil 2 herbei. Neben der Bildergewalt hat mich vor allem der fantastische Soundtrack beeindruckt.
Aber was will man bei Hans Zimmer auch anderes erwarten als Großartiges ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17.10.2006
Beiträge
5.435
Reaktionen
80
Ort
Köln
Gestern auch gesehen und hat mich absolut überzeugt. Nach Blade Runner wusste man ja bereits, dass Villeneuve ein Händchen für das Visuelle hat, dem Film fehlte aber etwas der rote Faden. Dune macht das deutlich besser und ist imo Villeneuves bester Film (und er für mich der beste aktuelle Regisseur).
Von der Optik über den Sound bis zum Cast und dessen schauspielerischer Leistung: Für mich gab es keine größeren Schwächen im Film. Herausstechend dabei Chalamet und Ferguson, die ne 1a Leistung abliefern. Ich bin aber auch riesen Fanboy; habe das Buch mehrfach gelesen und auch alle alten Verfilmungen geguckt. Die kommen nichtmal ansatzweise an den hier ran. Wer Sci-Fi Märchen mag ist hier genau richtig!
 

Benrath

Community-Forum
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
17.855
Reaktionen
151
Waren die so Leser unfreundlich? Ist schon eine Weile her. Fast ein Grund es wieder zu lesen
 
Mitglied seit
11.09.2002
Beiträge
4.474
Reaktionen
93
Ab einem gewissen Zeitpunkt zieht es sich. Aber lohnt. Wohl ähnlich monunental lang wie The Stand.
Dune ist deutlich länger als The Stand. Habe glaube ich damals 4 oder 5 Bücher gelesen, aber es wurde dann irgendwann zu viel bzw. hat mich nicht mehr so gefesselt.
Aber ja, längliche Story dahinter, auch keine schlechte.
 
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
4.750
Reaktionen
4
Ort
Teisendorf
Am Startwochenende im Kino gesehen und war begeistert. Bilder, Sound, Umsetzung der Story, alles hat gefallen und die Zeit war viel zu schnell rum. Ich hoffe es bleibt nicht nur bei diesem Film und er darf auch noch den zweiten drehen. Aktuell soll er auch schon um die 100 Millionen eingespielt haben.
 

GeckoVOD

Moderator
Mitglied seit
18.03.2019
Beiträge
780
Reaktionen
336
Dune ist deutlich länger als The Stand. Habe glaube ich damals 4 oder 5 Bücher gelesen, aber es wurde dann irgendwann zu viel bzw. hat mich nicht mehr so gefesselt.
Aber ja, längliche Story dahinter, auch keine schlechte.
Vergleich transportierte Story zur Anzahl der Seiten, Dune ist klar länger. Zu langatmig wurde es erst mit dem Sohn von Herbert als Autor.
 
Mitglied seit
17.10.2006
Beiträge
5.435
Reaktionen
80
Ort
Köln
Man muss zu der Diskussion jetzt aber auch sagen, dass die Filme sich nur auf Buch 1 beziehen und man daher auch nur das erste Buch gelesen haben muss, wenn man denn voll informiert in die Verfilmung gehen möchte. Und das lohnt sich imo schon, ist aber auch nicht zwingend notwendig. Meine Begleitung kannte _nichts_ zur Geschichte und war trotzdem gefesselt und begeistert.
 
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
6.111
Reaktionen
572
Erst das Buch lesen und dann den Film schauen?

Ich habe _keine_ Ahnung.
Abgesehen davon, dass die Bücher wohl nicht jedermanns Sache sind (ich habe selber nur als Kind :ugly: mal den ersten Band auf Deutsch :ugly: gelesen und mir jetzt das mal auf Englisch bestellt, es handelt sich ja doch eher um Erwachsenen-Lektüre ;)): Selbst wenn die Story so wäre, dass man sie nur mit Buchkenntnis richtig genießen könnte (was nicht der Fall ist), Sound und Bilder in diesem Streifen ballern dir das Hirn so weg, du wirst am Ende geflasht im Kino sitzen.

Und wenn nicht, dann bist du eine kleine Mistfotze, der man ohne schlechtes Gewissen einen qualvollen Tod wünschen kann. ::]:

Ich kann den zweiten Teil kaum erwarten. Gigantisches Kino. War btw. bei meinem Kinobesuch sehr überrascht über den hohen Frauenanteil im Publikum.
 
Oben