Das ätzendste/langweiligste Buch

Mitglied seit
30.05.2003
Beiträge
2.182
Reaktionen
0
Ort
Wien
"der besuch der alten dame"
nie was schlimmeres in der schule lesen müssen!
 
Mitglied seit
15.07.2004
Beiträge
28.906
Reaktionen
6.004
brot, ich find 'besuch der alten dame' irgendwie eigenartig und faszinierend...jedesmal wenn ich das lese, fällt mir was neues auf...


momentane absolute hassbücher:

'löcher' von louis sachard

oder 'die kunst des reisens' von alain de botton

beide so was von mühsam
 
Mitglied seit
28.09.2002
Beiträge
18.165
Reaktionen
2.820
Original geschrieben von chaos.ch
'löcher' von louis sachard
jau, holes, auch in englisch mal gelesen, wobei ich das ganze
bis zu der stelle wo erklaert wurde dass ihm die turnschuhe auf den kopf gefallen sind weil sie jemand von ner bruecke schmiss
noch ganz witzig fand, danach war das aber so dermassen uninnovativ und langweilig.
 

ouzak

Guest
Original geschrieben von chaos.ch
'löcher' von louis sachard

Ihr ward wahrscheinlich einfach schon viel zu alt, als ihr das Buch gelesen habt. Ich war so 14 als ich es gelesen habe und damals fand ich es ziemlich spannend und interessant. Heute würd ich es wahrscheinlich auch nicht mehr so gerne lesen..
 

pericolum

Guest
Original geschrieben von DerTotmacher

Das Parfum hingegen finde ich genial.

#2

naja so gehn halt geschmäcker auseinander.
hab das damals hier rumliegen sehen und halt gelesen weil ich nichts zu tun hatte. habs glaub ich in 2 tagen durch gehabt. sehr geniales buch! vielleicht sollte man solche bücher auch nicht unter zwang lesen müssen.
ich hab das zb nie in der schule gelesen (gott sei dank)
 

thelovelynoob

Guest
Original geschrieben von Jumbala


Ich finde auch das man die langweiligsten Bücher immer in der Schule liest. :/

Btw: #200 :)

das war wohl das beste buch was man je in der schullaufbahn bekommen konnte und du fandest es langweilig.

nerd!
 

-=D1ablo666=-

Guest
üüüüah die meisten bücher die wir in der schule lasen .. vorallem die 20 jahre alten bücher von den neu-deutschen autoren ...
 

Ancaron

Guest
Effi Briest.
Hab zwar nur das erste Kapitel gelesen, aber die Langeweile wird sich wohl konstant durch das ganze Buch ziehen.
 
Mitglied seit
03.06.2003
Beiträge
354
Reaktionen
0
Ort
Berlin
naja das schlimmste buch war und ist immer noch effi briest.
musste im abitur drüber schreiben und hatte es nicht einmal gelesen, es ging einfach nicht. spätestens nach 10 min bin ich eingeschlafen.
 
Mitglied seit
12.04.2003
Beiträge
1.806
Reaktionen
0
so sehr ich auch ein anderes suche, ich muss zugeben dass es herr der ringe war....

da gibt es so übel langweilige passagen drin, vorallem wenn es dann heißt:

sie streifeten durch das land in dem König X im jahre 1632 gegen den herrscher des landes y kämpfte der der thronfolger von könig z ist, der mit seinem magischen schwert [...]

außerdem nerven die lieder übel :ugly:
 
Mitglied seit
19.06.2000
Beiträge
744
Reaktionen
0
Original geschrieben von Ronschk
so sehr ich auch ein anderes suche, ich muss zugeben dass es herr der ringe war....

ich habs ebenfalls nach 1,5 büchern weggelegt. war jedoch auch auf deutsch und nicht englisch und ich war irgendwie 13 oder 14. vielleicht würd ich's jetzt ganz durchlesen und nicht mehr so langweilig finden ._. aber jetzt wo überall diese hypefilme rumfliegen hab ich grad null lust sie zu lesen. in 10 jahren dann vielleicht :)
 
Mitglied seit
21.01.2001
Beiträge
3.078
Reaktionen
0
Wenn ihr schon den HdR übel fandet, dann schaut euch mal das Silmarillion an...
 
Mitglied seit
21.02.2003
Beiträge
22.419
Reaktionen
45
Original geschrieben von ToSe
naja das schlimmste buch war und ist immer noch effi briest.
musste im abitur drüber schreiben und hatte es nicht einmal gelesen, es ging einfach nicht. spätestens nach 10 min bin ich eingeschlafen.

Das trifft sich ja gut, da der autor des buches schlafen als sein hobby angegeben hat. :dead:
 
Mitglied seit
01.10.2003
Beiträge
5.576
Reaktionen
0
wir haben sogar effi briest und jenny treibel gelesen 8[

echt schlimm ist auch Tom Clancy - Red Rabbit

bei keinem anderen buch habe ich bisher so bereut es mit gekauft zu haben
 
Mitglied seit
07.06.2005
Beiträge
48
Reaktionen
0
Original geschrieben von Roger Rabbit
Ähm das schlimmste buch das i kenn, mußten wir in der schule lesen,

DER KAUKASISCHE KREIDEKREIS :flop:

Zu verstehen=0
Vergnügen=0
Alles was 1 gutes buch ausmacht=0

Ich musste lachen :top2:
 
Mitglied seit
07.08.2003
Beiträge
5.690
Reaktionen
12
andorra war eigentlich eins der besseren bücher die wir in der schule gelesen haben
 
Mitglied seit
21.02.2003
Beiträge
22.419
Reaktionen
45
Original geschrieben von IP.Trust
andorra war eigentlich eins der besseren bücher die wir in der schule gelesen haben

#2

Hmm wenn sie das als langweiligstes buch ansehen ham sie noch nicht viel gelesen...
 

metathron_inaktiv

Guest
es ist ja nicht gerade das langweilige sondern das ätzende daran...

der jud, der jud, ich weissle, ich weissle
 
Mitglied seit
20.03.2002
Beiträge
576
Reaktionen
0
Original geschrieben von Roger Rabbit

Ähm das schlimmste buch das i kenn, mußten wir in der schule lesen,

DER KAUKASISCHE KREIDEKREIS

Zu verstehen=0
Vergnügen=0
Alles was 1 gutes buch ausmacht=0

Dieses verkackte Drecksbuch habe ich tatsächlich auch in der Schule lesen müssen - und - was noch VIEL schlimmer war, wir waren in einer Tanztheateraufführung davon, die war SO grottenschlecht, dass die blöde funkelnden Augen einer künstlichen überdimensionierten Kuh noch das beste waren.
 
Mitglied seit
12.04.2003
Beiträge
1.806
Reaktionen
0
Original geschrieben von [cop]metathron
es ist ja nicht gerade das langweilige sondern das ätzende daran...

der jud, der jud, ich weissle, ich weissle

#2

wir sollten da auch erst ne aufführung von machen O.o
dann hat sie es doch sein lassen und wollte nur das wir de text auf band sprechen und am schluss haben wir dann doch garnichts gemacht -.-
 

Kasperl3

Guest
Original geschrieben von Ronschk
so sehr ich auch ein anderes suche, ich muss zugeben dass es herr der ringe war....

da gibt es so übel langweilige passagen drin, vorallem wenn es dann heißt:

sie streifeten durch das land in dem König X im jahre 1632 gegen den herrscher des landes y kämpfte der der thronfolger von könig z ist, der mit seinem magischen schwert [...]

außerdem nerven die lieder übel :ugly:

wenn hdr das fadeste buch ist was du gelesen hast, hast du aber nicht viel gelesen.... lies mal das tagebuch der anne frank oder besser alss es
 

Comeondieyoung

Guest
Was ist denn bitte mit Schulbüchern?
Eben bin ich mit Joris Karl Huysmans "Gegen den Strich" fertig geworden, wunderbares Buch, kann ich nur empfehlen.
Nun fang ich mit Thomas Bernhards "Der Untergeher" an, da Bernhard oft gelobt wird bin ich gespannt ob er dem Lob auch gerecht wird.
 
Mitglied seit
21.01.2001
Beiträge
3.078
Reaktionen
0
hier stand was, was jetzt im "now reading" Thread steht.
 

Comeondieyoung

Guest
Derzeit: Kobo Abe-Die Frau in den Sanddünen
Kobo Abe ist einer der bekanntesten japanischen Autoren, sein Werk zeichnet sich durch eine schwer zu beschreibende Verrücktheit aus, Einflüsse von Kafka und Heidegger sind ebenfalls erkennbar, die Sprache ist nicht schwer, daher werde ich wohl noch heute mit dem Buch fertig werden.
 
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
1.216
Reaktionen
0
Original geschrieben von Comeondieyoung
Derzeit: Kobo Abe-Die Frau in den Sanddünen
Kobo Abe ist einer der bekanntesten japanischen Autoren, sein Werk zeichnet sich durch eine schwer zu beschreibende Verrücktheit aus, Einflüsse von Kafka und Heidegger sind ebenfalls erkennbar, die Sprache ist nicht schwer, daher werde ich wohl noch heute mit dem Buch fertig werden.

Sollte das in den Now Reading Thread? ^^
 
Mitglied seit
21.01.2001
Beiträge
3.078
Reaktionen
0
argh, meines auf jeden fall...

werde mal bissl editieren.
 

Celestin

Guest
theodor fontane - unterm birnbaum
war schullektüre. ich fands vom von der ersten seite an einfach nur langweilig ohne ende.

ansonsten noch jane gaskell atlantis zyklus
hat insgesammt 5 bände eigentlich geht es nur darum mit wem die weibliche hauptperson gerade rumpoppt und fremdgeht oder kinder zeugt.
einen bandlang war es ja noch ok. aber mitte des 3. hab ich die serie dann aufgegeben.
 

FightAngel2

Guest
Hmm....
1984
Interessanter Hintergrund, aber trotzdem irgendwie langweilig.

Timeline
Vom Film war ich enttäuscht, und dass Buch hatt mich auch nicht unbedingt mitgerissen.
 

Jule3

Guest
wie kann man andorra von frisch und 1984 von orwell bitte langweilig finden?

naja...

also meine favouritenliste führt immernoch sophies welt an.
ich fand das buch so zum kotzen langweilig, ich konnt mich auch nicht zwingen es ganz fertig zu lesen.
der erzählstil ist furchtbar naiv und ich hasse es, wenn leute interessante inhalte versuchen blümchenmäßig zu verkleiden, damits ja jeder versteht und nur noch brei rauskommt.
ich habs gehasst, ich kann philosophie seitdem nicht mehr sehen, obwohl ichs mal in der schule als AG hatte und sehr gern mochte.
 
Oben