• Liebe User mit web.de oder gmx.de E-Mail-Adressen: Bitte ändert eure Adressen, da wir nicht garantieren können das E-Mails vom Forum an euch ankommen. Genaueres dazu im Feedbackforum

World of Warcraft: Classic

Mitglied seit
09.02.2021
Beiträge
117
Reaktionen
43
war kurz am überlegen, ob ich einen der alten threads necron/gravediggen soll, hab mich aber dazu entschieden den neuen zu machen. classic geht mit burning crusade in die nächste runde. muss sagen, 2019 release wow classic war schon ultimativ fun - ist natürlich erwartungsgemäß schnell (bei mir) abgeebnet, aber mal wieder nen 60er hochsuchten, kein gold, alle bei null: waren die funnigsten wochen, die ich seit langer zeit mit einem blizzard titel wieder hatte und gut angelegte 24€ (für zwei monatsabos). und klar, war natürlich fetter nostalgie-bonus, keine frage.

burning crusade weiss ich noch nicht, ob ichs mir antue: höchstens, wenn es realms gibt, die bei null anfangen: der spass an classic war ja wirklich dieses rumgekrebse ohne fetten support von einem 15 jahre gereiften account mit tonnenweise gold, epics und connections. bin daher mal gespannt, wie es mit den classic era realms weitergeht, die private realms haben eine dekade überlebt, weil es eben ständig neustarts/reboots gab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
12.07.2003
Beiträge
1.593
Reaktionen
7
Ich hab Vanilla damals ultra casual gespielt, d.h. keine Raids und immer nur so die ersten Monate jeder Erweiterung auf Maxlevel gelevelt , dann bisschen Dungeons und wieder aufgehört. Das ganze ging bis Pandaria (immer so die ersten 3 Monaten gespielt pro Addon), alles danach kenne ich gar nicht.

Bei Classic bin ich dann 2019 zu Release tatsächlich dank meiner hohen Onlinezeit in der ersten Woche in eine Progressgilde "reingerutscht" und hab das ganze mal von der anderen Seite aus kennengelernt. Hab auch ein Jahr bis Sommer letzten Jahres dann progressorientiert mit denen geraidet, aber war mir dann auf Dauer einfach zu viel... Bei so Sachen wie Pflicht-Twink wegen Splitraids, verpflichtendes Worldboss-Spotting etc. hab ich dann einfach nicht mehr mitgemacht.
War ne interessante Zeit, aber wenn ich TBC Classic probiere, dann gemütlicher.
Meine Gilde hat sich jetzt eh nochmal aufgeteilt (der Hardcore-Teil der Hardcoregilde hat sich abgespalten, um noch Progress-orientierter TBC zu spielen...), sodass ich auch gar nicht wüsste, ob ich da nochmal anknüpfen wollte oder eher alleine starte.
Derzeit reizt mich WoW aber auch gar nicht, von daher lasse ich es evtl. einfach bleiben.
 
Mitglied seit
26.02.2005
Beiträge
10.102
Reaktionen
1.231
ich konnte mich mit der idee von classic wow nie so richtig anfreunden. die nostalgie von damals kann es einem nicht zurueck bringen, es war ja nicht nur das spiel sondern wir als spieler selbst in unserer jugend.
 
Mitglied seit
09.02.2021
Beiträge
117
Reaktionen
43
ich hab ja damals auch wow vanilla gezockt, schön meinen orc krieger durch scholo, strath & co, bisschen mc und zum schluss bei nem wöchentlichen zul'gurub raid und pvp rang 10 hängen geblieben, weil mir der rest zu stressig war. wow classic relaunch war auf everlook die ersten wochen wirklich wie seinerzeit 2005, alle sehr hilfreich, richtige coole com, man hatte ständig irgendwelchen kram im postfach (kannst du bestimmt brauchen), ah war gut befüllt zu niedrigen preisen, konnte seine berufe echt easy pushen. zu stoßzeiten dann auch die warteschlangen :ugly: kurz, hab die 2 monate sehr genossen, nur auf raiden und pvp hatte ich keinen bock, weil been there, done that und zu zeitaufwendig.
 
Mitglied seit
12.08.2002
Beiträge
12.630
Reaktionen
2
ging mir mit classic sehr ähnlich, war am anfang richtig gut und hat mega laune gemacht, aber nach 2 monaten merkt man dann leider, dass man das ganze schon zu oft gesehen hat. bei tbc werde ich auch wieder am start sein, am liebsten auf nem komplett frischen server ( 👋 ync), falls es die geben wird, sonst auf nem sehr kleinen classic server, wo hoffentlich noch nicht alles komplett bot-verseucht ist
 
Oben