• Liebe User mit web.de oder gmx.de E-Mail-Adressen: Bitte ändert eure Adressen, da wir nicht garantieren können das E-Mails vom Forum an euch ankommen. Genaueres dazu im Feedbackforum
  • Der Umzug ist erledigt, ihr könnt das Forum wie gewohnt nutzen.
    Eure Admins+Techniker

Star Trek: Discovery [Serie]

Mitglied seit
30.03.2002
Beiträge
1.868
Reaktionen
0
Da bin ich ja mal gespannt, wie die das alles plausibel rüberbringen, die Technologie, die die Voyager zurück in die Föderation gebracht hat, katapultiert die doch mal ganz entspannt hundert Jahre nach vorne, da mögen die Ferengi noch so reich sein, technologisch sollte es in der ganzen Galaxie praktisch nichts mehr geben, dass der Föderation das Wasser reichen kann...
 
Mitglied seit
08.12.2006
Beiträge
9.975
Reaktionen
0
Da bin ich ja mal gespannt, wie die das alles plausibel rüberbringen, die Technologie, die die Voyager zurück in die Föderation gebracht hat, katapultiert die doch mal ganz entspannt hundert Jahre nach vorne, da mögen die Ferengi noch so reich sein, technologisch sollte es in der ganzen Galaxie praktisch nichts mehr geben, dass der Föderation das Wasser reichen kann...

LOL und du willst voyager gesehen haben? :deliver:
was ne neue star trek serie angeht: DO WANT.

Ich fand auch Star Trek: Enterprise ziemlich gut, kA warum das so gefloppt ist.
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.637
Reaktionen
23
Ich will wieder sowas wie DS9 nur in noch aggressiver.
 
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
3.306
Reaktionen
0
Erstaunlich, wie kalt mich das lässt. Seit der Absetzung von Enterprise, haben sich so viele Autoren im Netz gemeldet, die neue Serienkonzepte und wasnichtnochalles vorstellten, natürlich mit einem gaaaanz tollen Gefühl im Bauch, dass ich nichts mehr davon ernst nehmen kann. Die einzigen, die bei den Senderverantwortlichen momentan ein Stein im Brett und gute Chancen zu haben scheinen, sind Kurzman und Orci, und von denen will ich keine Star Trek Serie 8[
 
Mitglied seit
11.08.2010
Beiträge
179
Reaktionen
0
Ich will wieder sowas wie DS9 nur in noch aggressiver.

aye ... ein neues DS9 wär schon geil, gott wie hab ich das früher geliebt, alleine die Ferengi Erwerbsregeln :top2:

gibt es eigentlich von DS9 mittlerweile eine Box mit guter Quali ohne 4:3 und bescheidenes Bild? :motz:
 
Zuletzt bearbeitet:

Mietfekatfe

Maps, , Moderator, SC2-Mapping Forum
Mitglied seit
28.08.2005
Beiträge
1.061
Reaktionen
0
LOL und du willst voyager gesehen haben? :deliver:
was ne neue star trek serie angeht: DO WANT.

Ich fand auch Star Trek: Enterprise ziemlich gut, kA warum das so gefloppt ist.

Er hat schon recht. Das Ende von "Endgame" ist das kanonische und keine paralele Zeitlinie alá JJ Abrams. Die Transfasentorpedos und die Panzerung allein sind wirklich der Zeit vorraus (Nen Borgkobus mit einem Schuss? Die dinger zerpflücken jede Ferengflotte). evtl. tauchen deswegen ja temporale agenten auf oder janeway ist ein moralapostel und vernichtet die technologie.
 
Mitglied seit
10.08.2003
Beiträge
321
Reaktionen
0
Foster also lists Joss Whedon, Ron Moore, Manny Coto, and J. Michael Straczynski as his inspirations on his site.

wenn er mal nur mehr als deren Inspiration hätte, gerade Coto, Moore und Straczynski könnten zusammen die epischste aller SciFi-Serien auf die Beine stellen
 
Mitglied seit
08.12.2006
Beiträge
9.975
Reaktionen
0
Er hat schon recht. Das Ende von "Endgame" ist das kanonische und keine paralele Zeitlinie alá JJ Abrams. Die Transfasentorpedos und die Panzerung allein sind wirklich der Zeit vorraus (Nen Borgkobus mit einem Schuss? Die dinger zerpflücken jede Ferengflotte). evtl. tauchen deswegen ja temporale agenten auf oder janeway ist ein moralapostel und vernichtet die technologie.

ok diese technik ist natürlich imba, trotzdem sind solche fiecher wie der fürsorger immernoch 10 mal mächtiger als die Föderation.
Und die Föderation baut ja keine Kriegsschiffe :deliver:

Das die Föderation letztendlich aber unbesiegbar ist weiß man doch ohnehin, sonst würde es nicht die temporalen Agenten geben, die haben ja quasi unbegrenze macht und können mit Sicherheit auch borg und co. locker auslöschen.
 
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
2.114
Reaktionen
0
Hoffentlich stimmt es und hoffentlich wirds gut. Ich will ne gute Sci-Fi-Serie. 8[ Mit ordentlich Klingonen und Blutwein und TRIBBLES.
 
Mitglied seit
28.03.2003
Beiträge
8.217
Reaktionen
107
Also auf ne neue Voyager die den Gamma Quadranten Enterprise-mässig erforscht mit großer Backgroundstory hätte ich schon Bock.
Meinetwegen mit dauernden Gefechten mit dem Dominion (oder sind die kaputt? bin nicht so im ds9 kanon drin), jede Menge neuer Rassen, Planeten und Q.
 
Mitglied seit
08.12.2006
Beiträge
9.975
Reaktionen
0
Dominion hat sich ergeben weil sonst alle grüner tuck wären durch einen virus. :deliver:

Ihre flotte mit den ganzen Jem hadar ist trotzdem noch extrem imba.
Aber Odo ist ja nun bei ihnen und hat sie geheilt, daher sind sie erstmal nichtmehr "böse".

Soviel neues möchte ich garnicht, man könnte wieder viel mit den Borg machen und die diplomatischen beziehungne zu klingonen romulanern und dem dominion weiter ausbauen.
 
Mitglied seit
12.01.2004
Beiträge
8.557
Reaktionen
0
Ort
Gießem
hm also von enterprise fand ich nur staffel 4 gut, alles andere war mehr oder weniger müllig...

tng & ds9 sind einfach epic.

mal schauen was bei rumkommt 8(
 
Mitglied seit
20.09.2001
Beiträge
4.124
Reaktionen
0
als ob wir je wieder eine Prä-Voyager Universum Serien sehen werden.... und selbst wenn wird die imba-Technologie einfach nicht erwähnt werden, oder die Fed sie einmotten so wie das Imba-Tarnfeld aus der TNG Folge (Tarnung + durch jede Materie durchfliegen).

Ich würde mir schon aber eine Serie nach TNG, DS9 und Voyager und in diesem Universum wünschen, auf JJ.Abrahms hab ich wirklich gar keinen Bock


...ach ich wär schonmal wieder mit ne echten Scifi "Raumschiff erforscht das Universum" zufrieden...und nicht mit forced grimdark ala BSG.
 
Mitglied seit
18.07.2001
Beiträge
2.140
Reaktionen
0
Ort
Nürnberg
Star Trek ist am Ende. Es war geil und es war idealistisch... aber das war mal.
Der letzte Kinofilm war (mittelmäßige) Comedy und mit der Enterprise Serie gelten Ideale mittlerweile auch als "überbewertet". Was bleibt ist 08/15 Sci-Fi ohne das was Star Trek ausgemacht hat. Der nächste Schritt wäre dann Captain Jack Bauer. Nein Danke!
 

Mietfekatfe

Maps, , Moderator, SC2-Mapping Forum
Mitglied seit
28.08.2005
Beiträge
1.061
Reaktionen
0
ok diese technik ist natürlich imba, trotzdem sind solche fiecher wie der fürsorger immernoch 10 mal mächtiger als die Föderation.
Und die Föderation baut ja keine Kriegsschiffe :deliver:
USS_Defiant_firing_phaser_cannons.jpg
:deliver:
 
Mitglied seit
07.10.2002
Beiträge
2.492
Reaktionen
0
Ich will wieder sowas wie DS9 nur in noch aggressiver.

das könnte sogar der Fall sein wenn man bedenkt, das in TNG verschiedene Male daraufhingewiesen wurde, das es in naher Zukunft (wieder) zu einem Krieg mit dem klingonischen Imperium kommt, sei es in "Yesterdays Enterprise" oder im Serienfinale "All good things", zieht man dann noch den kurzzeitigen Krieg gab zwischen Föderation und Klingonen in DS9 zu rate und man kann davon ausgehen, das es ziemlich Scheiße für die Menschen aussehen würde

desweiteren kann man diverse Gastauftritte bekannter Crewmember einbauen, ohne das ganze via Zeitreise oder ähnliches hinerklären zu müssen, so könnte man Sisko zurückholen, damit er wieder deftige roundhouse kicks verteilt während er Jambalaya kocht
 
Mitglied seit
17.01.2011
Beiträge
1.821
Reaktionen
0
Die sollten mal den Spieß umdrehen und Geschichten aus dem Star Trek-Universum aus Sicht der Klingonen oder Ferengi oder wie die heissen erzählen, am besten nach dem Motto Klingonen gegen Ferengi oder umgekehrt.
 

Mietfekatfe

Maps, , Moderator, SC2-Mapping Forum
Mitglied seit
28.08.2005
Beiträge
1.061
Reaktionen
0
das könnte sogar der Fall sein wenn man bedenkt, das in TNG verschiedene Male daraufhingewiesen wurde, das es in naher Zukunft (wieder) zu einem Krieg mit dem klingonischen Imperium kommt, sei es in "Yesterdays Enterprise" oder im Serienfinale "All good things", zieht man dann noch den kurzzeitigen Krieg gab zwischen Föderation und Klingonen in DS9 zu rate und man kann davon ausgehen, das es ziemlich Scheiße für die Menschen aussehen würde

desweiteren kann man diverse Gastauftritte bekannter Crewmember einbauen, ohne das ganze via Zeitreise oder ähnliches hinerklären zu müssen, so könnte man Sisko zurückholen, damit er wieder deftige roundhouse kicks verteilt während er Jambalaya kocht

DS9 spielt afaik nach TNG und schneidet ca. bis zu Hälfte mit in Voayger mit rein. Das einzige was danach kommt ist dann Nemesis... leider ;(
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
25.703
Reaktionen
208
Die sollten mal den Spieß umdrehen und Geschichten aus dem Star Trek-Universum aus Sicht der Klingonen oder Ferengi oder wie die heissen erzählen, am besten nach dem Motto Klingonen gegen Ferengi oder umgekehrt.
jo, das hätte wirklich mal was...SciFi aus Sicht der Menschen kann ja jeder :deliver:
 

chinak

Replays, , Moderator, Starcraft2-Forum
Mitglied seit
30.11.2007
Beiträge
3.491
Reaktionen
0
mal ganz davon abgesehen war das ding gefühlt kleiner alsn spaceshuttle. sowas darf man doch nicht kriegsschiff nennen.
 

Mietfekatfe

Maps, , Moderator, SC2-Mapping Forum
Mitglied seit
28.08.2005
Beiträge
1.061
Reaktionen
0
Naja, inwieweit die Defaint ein Prototyp ist kann man sich drüber streiten. Immerhin wurde die UR-Defaint ja zerstört und es wurde ein zweites schiff der Defaint-Klasse (ohne NX-Serienummer, sieht man auf dem Bild, also nix Prototyp) zur DS9 geschickt und dann wieder in Defaint unbenannt.
Das sie eine Kriegschiff ist ist aber mehr als Deutlich. Manschaftsquartiere z.B. sind weitaus karger/einfacher und vor allem kleiner (verweis auf Kriegschiffe der Marine). Auch von der Bewafnnung und, vor allem, der Wendigkeit ist sie jedem anderen Föderationsschiff überlegen.


Und sie hat ne Tarnvorrichtung :deliver:
Und Commander Worf ist der Captain :deliver:
 
Mitglied seit
07.10.2002
Beiträge
2.492
Reaktionen
0
da hat wohl jemand vergessen wie die Defiant alleine so einen großes Dominionschlachtschiff zerlegt hat

und Voyager ist sowas von irrelevant
 

chinak

Replays, , Moderator, Starcraft2-Forum
Mitglied seit
30.11.2007
Beiträge
3.491
Reaktionen
0
vielleciht hats halt kriegsschiffe auseinander genommen, aber liegt wohl eher an dem imba kapitän und so. wär ja kacke wenn der mitten in der serie draufgehen würde. für mich muss es schon bissel mehr sein um als kriegsschiff durchgehen zu können, bissel größer und bissel mehr phew phew, obwohl das kleine ding zugegebenermaßen recht cool war.
 
Mitglied seit
07.10.2002
Beiträge
2.492
Reaktionen
0
vielleciht hats halt kriegsschiffe auseinander genommen, aber liegt wohl eher an dem imba kapitän und so. wär ja kacke wenn der mitten in der serie draufgehen würde. für mich muss es schon bissel mehr sein um als kriegsschiff durchgehen zu können, bissel größer und bissel mehr phew phew, obwohl das kleine ding zugegebenermaßen recht cool war.

Größe ist eben nicht alles, auch auf die Technik kommt es an :deliver:
 
Mitglied seit
15.05.2008
Beiträge
3.898
Reaktionen
0
Hatte bisher absolut nichts mit Star Trek am Hut, aber heute mal den Film von 2009 gesehen und muss schon sagen das hat mir gut gefallen. Welche Star Trek Serie würdet ihr denn zum Einstieg empfehlen?
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.637
Reaktionen
23
Erst TNG, dann DS9 (fängt behindi an, aber ab Staffel 3 more epic als ALLES andere) und am Ende vielleicht noch Voyager. Und so als Gaudi zwischendurch TOS.
 
Mitglied seit
05.08.2002
Beiträge
12.726
Reaktionen
0
Ort
Leverkusen
Hatte bisher absolut nichts mit Star Trek am Hut, aber heute mal den Film von 2009 gesehen und muss schon sagen das hat mir gut gefallen. Welche Star Trek Serie würdet ihr denn zum Einstieg empfehlen?

fang bloß nicht an. der film war echt saugeil, aber alle serien sind nur murks und aller größte zeitverschwendung. wenn du an langeweile sterben willst, kannst dir auch den big bang scheiß reinziehen, aber da gibts wenigstens ne geile olle.
 
Oben