Paywall & Journalismus

Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
22.948
Reaktionen
1.318
Ich kannte es noch nicht, aber funktioniert leider nur bei Zeit, die ohnehin die einzige Seite ist, die noch ein funktionierendes PW bei bugmenot hat. FAZ, Spiegel, NZZ usw funktionieren alle nicht :/ Gibts sowas ähnliches, das funktioniert?
 
Mitglied seit
16.08.2010
Beiträge
4.841
Reaktionen
419
Wenn man ein Produkt oder eine Dienstleistung nicht bezahlen möchte, muss man drauf verzichten. Wir sind doch hier nicht in Russland.
 
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
22.948
Reaktionen
1.318
Wenn man ein Produkt oder eine Dienstleistung nicht bezahlen möchte, muss man drauf verzichten. Wir sind doch hier nicht in Russland.
Paywalls sind dumm und schlecht für Journalismus und Pressefreiheit:

Können wir aber gerne in einem eigenen Thread besprechen, hier gings um YNCs Link.
 
Mitglied seit
21.07.2012
Beiträge
918
Reaktionen
244
Ich kannte es noch nicht, aber funktioniert leider nur bei Zeit, die ohnehin die einzige Seite ist, die noch ein funktionierendes PW bei bugmenot hat. FAZ, Spiegel, NZZ usw funktionieren alle nicht :/ Gibts sowas ähnliches, das funktioniert?
FAZ und NZZ ja, Spiegel nicht. Hier die gesamte Liste.
 
Mitglied seit
24.08.2000
Beiträge
1.500
Reaktionen
160
Es gibt archive.ph, spiegel artikel finde ich da immer recht schnell nach Veröffentlichung.
 
Mitglied seit
25.09.2014
Beiträge
3.743
Reaktionen
558
Ich kannte es noch nicht, aber funktioniert leider nur bei Zeit, die ohnehin die einzige Seite ist, die noch ein funktionierendes PW bei bugmenot hat. FAZ, Spiegel, NZZ usw funktionieren alle nicht :/ Gibts sowas ähnliches, das funktioniert?
Sowas wie Sci-Hub für Nachrichten wäre nice.
 
Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
4.781
Reaktionen
163
Oder ein zentrales Abo. Eine Quelle eine Gebühr, und man kann von überall Sachen abrufen. Aber 50 verschiedene Abos abschließen um dann von jedem Abo mal einen oder zwei Artikel im Monat zu lesen macht einfach keinen Sinn.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
18.032
Reaktionen
789
Ort
Hamburg
Oder ein zentrales Abo. Eine Quelle eine Gebühr, und man kann von überall Sachen abrufen. Aber 50 verschiedene Abos abschließen um dann von jedem Abo mal einen oder zwei Artikel im Monat zu lesen macht einfach keinen Sinn.
Das ist aktuell auch noch das Problem am pricing. Einzelartikel lohnen sich quasi gar nicht und von Systemen wie Stempelkarten oder meta Abonnements (vma aufs Medienhaus beschränkt) kann man nur träumen.
 
Mitglied seit
25.09.2014
Beiträge
3.743
Reaktionen
558
Ich hätte auch kein Problem mit mehreren Abos, wenn die so bepreist wären wie NYT. Aber mehr als für Netflix zahlen, damit ich da ne Handvoll wirklich origineller Artikel pro Monate mitnehme? Eher nicht. Ein großer Teil des Contents ist halt eh so generisch, dass man ihn überall zu lesen kriegt.
 

Celetuiw

StarCraft: Brood War
Mitglied seit
01.04.2008
Beiträge
1.887
Reaktionen
334
Wie was? Werden hier Forum nun Straftaten beworben? :mond:
Ich finde Leitern auch sehr sehr gut.
 
Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
4.781
Reaktionen
163
Nach allem was ich bisher dazu gesucht habe bricht die Seite keine Gesetze und die Benutzung auch nicht.
 

Celetuiw

StarCraft: Brood War
Mitglied seit
01.04.2008
Beiträge
1.887
Reaktionen
334
Naja die konkrete Nutzung zur Umgehung von Zahlschranken ist wahrscheinlich eher so nicht legal?
Juckt mich aber auch herzlich wenig wenn das einer tut, falls ich das nicht deutlich gemacht habe. :birb:
 
Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
4.781
Reaktionen
163
Naja die konkrete Nutzung zur Umgehung von Zahlschranken ist wahrscheinlich eher so nicht legal?
Doch afaik schon. Die Seite zeigt nur an was von den Nachrichtenseiten freiwillig zur Verfügung gestellt wird, es manipuliert nichts bei den Nachrichtenseiten. Es erstellt auch keine Kopien, es sharet keine accounts.
 

Celetuiw

StarCraft: Brood War
Mitglied seit
01.04.2008
Beiträge
1.887
Reaktionen
334
Boah ich glaube wohl. Aber ich kenn mich mit Urheberrecht nicht aus.


Der Fall ist halt n bisschen anders gelagert.
Interessant erscheint mir dieser Teil der Urteilsbegründung
“Bereits bei der Entscheidung des BGH bei der "Session-ID" (BGH, GRUR 2011,56) wird von einer Urheberrechtsverletzung ausgegangen, wenn ein Link auf geschützten Inhalt gesetzt wird, obwohl kein öffentlicher Zugang ermöglicht werden soll.“
 
Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
4.781
Reaktionen
163
Textausschnitte mit mindestens 20 bis 25 Wörtern des jeweiligen Artikels angezeigt und der ausgewertete Artikel in voller Länge gespeichert.

Das ist eben was 12 ft gerade nicht macht.
Bin ja auch kein Experte für Urheberrecht, aber mir wäre nicht mal klar wo hier Urheberrecht überhaupt greifen sollte. 12 ft speichert ja keine fremden Inhalte, macht sich keine fremden Inhalte zueigen, linkt nicht auf illegales Material... es zeigt einfach nur die webseite an so wie sie vom Anbieter kommt, praktisch wie ein browser.

Wenn man der Seite etwas illegales vorwerfen will käme imho eher sowas wie computersabotage (oder wie auch immer das juristisch heißt). Also das manipulieren von fremden Inhalten, das umgehen von Schutzmechanismen. Aber das macht 12ft ja auch nicht. Es funktioniert nur weil die Nachrichtenseiten die Information schon öffentlich verfügbar haben wollen um oben in den Suchmaschinen zu landen. Darum funktioniert es auch bei vielen Seiten nicht, sobald die Seite wirklich nicht-öffentlich ist, kann auch 12ft nichts mehr machen.

Ich denke letztlich funktioniert 12ft weil viele Nachrichtenseiten 'want to have their cake and it it too' (gibts dafür eine schöne deutsche Redewendung?): Sie wollen dass die Artikel hinter einer paywall sind, aber so in den Suchmaschinen gelistet werden als wären sie das nicht.
 
Mitglied seit
15.08.2000
Beiträge
9.327
Reaktionen
397
Naja die konkrete Nutzung zur Umgehung von Zahlschranken ist wahrscheinlich eher so nicht legal?
Juckt mich aber auch herzlich wenig wenn das einer tut, falls ich das nicht deutlich gemacht habe. :birb:

Celetuiw hat hier definitiv recht, aber es fühlt sich schon komisch an hier im Forum den Fesnter-Opa zu machen wo vor ein paar Jahren noch warez getauscht wurden und es Ehrensache war alles an Musik, Filmen und Spielen (bis auf SC/BW natürlich) zu rippen :ugly:
 

Celetuiw

StarCraft: Brood War
Mitglied seit
01.04.2008
Beiträge
1.887
Reaktionen
334
Wie gesagt, ich nutz das auch. Sonst könnt ich ja garnicht die Precht Interviews in der Zeit lesen die Heator verlinkt und ihm Schnappatmung geben :ugly:
Ich habe auch über ein Abo nachgedacht, dazu schließe ich mich o.g. Argumenten an. Zu wenig content. Seitenübergreifend für faz zeit süddeutsche oder so wär was.
 

Gustavo

Doppelspitze 2019
Mitglied seit
22.03.2004
Beiträge
3.987
Reaktionen
821
Seitenübergreifend für faz zeit süddeutsche oder so wär was.

Wenn man, ka, 50% des Preises für alle drei Abos zahlt und dann das Geld aufgeteilt wird nach "wo habe ich wie viele Artikel gelesen" würde ich das sogar machen, glaube ich. So zahle ich FAZ, klaue Zeit und ignoriere SZ ("Bild des Oberstudienrates") geflissentlich.
 

Celetuiw

StarCraft: Brood War
Mitglied seit
01.04.2008
Beiträge
1.887
Reaktionen
334
Naja die Frage ist dann ob die Bild des Oberstudienrates noch qualitativ besser als die NYT des BILD Lesers (Welt) ist. :ugly:
Welche deutsche Zeitung willste sonst als drittes lesen? Nzz ist zumindest deutschsprachig, mir aber z.t zu unausgewogen.
 

Gustavo

Doppelspitze 2019
Mitglied seit
22.03.2004
Beiträge
3.987
Reaktionen
821
Ach, habe mit der SZ gar kein Problem, nur hat sie halt alles hinter einer bombenfesten Firewall. Ich könnte natürlich die gedruckte SZ klauen aber so sehr interessiert es mich dann doch nicht.
 
Mitglied seit
15.08.2000
Beiträge
9.327
Reaktionen
397
Man kann ruhigen Gewissens sagen, dass die SZ nicht lesenswert ist. Die "Bild" des Oberstudienrates trifft es sehr gut. Da würde ich als 3. Zeitung schon das "Original" bevorzugen.
 
Oben