Serie The Expanse

Mitglied seit
29.10.2002
Beiträge
7.697
Reaktionen
42
"The Expanse" hat mit der 3. Staffel angefangen, erste beiden Folgen waren gut :)
 

zimms

StarCraft 2
Mitglied seit
20.06.2007
Beiträge
2.037
Reaktionen
18
Danke für den Reminder.
 
Mitglied seit
09.07.2012
Beiträge
1.503
Reaktionen
0
The Expanse Staffel 1 und 2

Irgendwie glänzt die serie ja nicht gerade mit sympathischen gestalten. Holden ist eigentlich immer kacke drauf und bei avasarala war mir viel zu viel overacting dabei. Im grunde fand ich lediglich miller gut.
Der plot und die bilder waren allerdings großartig.
7/10
 
Mitglied seit
26.09.2004
Beiträge
2.312
Reaktionen
62
gibts hier ernsthaft kein topic zu the expanse?

schaut wer die aktuelle 3. staffel?
abgesehen davon, dass der protagonist maximalst nervt mit seiner behindi "sad hero"-mimik, fand ich die erste staffel ziemlich gut, die zweite hat abgebaut, aber die dritte geht nun wieder ordentlich an die substanz :top:
 
Mitglied seit
05.08.2002
Beiträge
12.726
Reaktionen
0
Ort
Leverkusen
seit letzter woche gibts nach fast nem jahr verzögerung endlich die dritte staffel von "the expanse" auf deutsch. is von netflix zu amazon gewandert.
beste serie ever. im herbst kommt schon die vierte staffel.
weiß jemand was zum wechsel? lief das so schlecht auf netflix?
 
Mitglied seit
29.10.2002
Beiträge
7.697
Reaktionen
42
seit letzter woche gibts nach fast nem jahr verzögerung endlich die dritte staffel von "the expanse" auf deutsch. is von netflix zu amazon gewandert.
beste serie ever. im herbst kommt schon die vierte staffel.
weiß jemand was zum wechsel? lief das so schlecht auf netflix?

Expanse lief auf Sifi, wurde gecancelt aus irgendwelchen Gründen und Amazon hat dann die ganze Serie gekauft.
 
Mitglied seit
20.07.2002
Beiträge
1.383
Reaktionen
8
seit letzter woche gibts nach fast nem jahr verzögerung endlich die dritte staffel von "the expanse" auf deutsch. is von netflix zu amazon gewandert.
beste serie ever. im herbst kommt schon die vierte staffel.
weiß jemand was zum wechsel? lief das so schlecht auf netflix?

Ich bin tatsächlich einer Meinung mit Jango :|

Habe The Expanse auch sehr gefeiert und mich gewundert, warum es denn nun auf Amazon läuft. Werde mir Staffel 3 natürlich geben. Basiert die auch auf dem 3. Buch?

@Kingdom:

Die ersten zwei Folgen gesehen, war ganz nett, aber irgendwie zu anstrengend mit asiatischer OmU :ugly:
 

pinko

Administrator
Mitglied seit
21.10.2008
Beiträge
17.099
Reaktionen
1.943
Ort
München
The Expanse ist wahrlich geil. Danke für den Kingdom-Tipp, da werde ich mal reinschauen und testen, wie gut mein Koreanisch noch ist. (Hint: Es ist nicht sehr gut.)

@thread: Neulich entdeckt, dass es Star-Trek-Minifolgen als Discovery-"Spinoff" gibt. Gestern zwei geschaut, die Folgen dauern nur ca. 15 Minuten, und durchaus für gut befunden. Zumindest deutlich besser als Discovery.
 
Mitglied seit
09.07.2012
Beiträge
1.503
Reaktionen
0
Bei the expanse fand ich die ersten beiden staffeln gut. Mittlerweile nerven mich aber so ziemlich alle charaktere. Der strang um miller hatte der serie imo gut getan. Westworld war ebenfalls anfangs gut. Mittlerweile ists aber etwas ausgeufert und keiner weiß, ob die welt so wie sie ist überhaupt sinn macht.
 

ex'ratt

Staff
Mitglied seit
17.04.2002
Beiträge
818
Reaktionen
2
Habe bisher nur die ersten beiden Staffeln gesehen, weil es damals bei Netflix nicht mehr gab.

Das spannende an The Expanse ist, dass es eher gritty ist. Leute schuften im Asteroidengürtel, Raumschiffe müssen Beschleunigung beachten, es gibt keine künstliche Schwerkraft und so - das ist schon spannend. Die Story dreht sich um etwas rätselhaftes, was spannend ist und den Politikkram fand ich auch nicht langweilig. Die zweite Staffel hat mir deutlich besser gefallen als die erste, da sie das Tempo deutlich anzieht. Durch die erste musste ich mich noch etwas durchkämpfen.
 
Mitglied seit
09.07.2012
Beiträge
1.503
Reaktionen
0
Fand staffel 3 nicht mehr so gut wie 1 und 2, hab aber ka ob das jetzt auch so dem allgemeinen tenor entspricht. Zu staffel 1 und 2 wurden hier jedensfalls schon ein paar bewertungen abgegeben siehe suchfunktion.
 
Mitglied seit
29.10.2002
Beiträge
7.697
Reaktionen
42
Ich find Doom Patrol und The Expanse grossartig.
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
26.300
Reaktionen
339
Kann jemand was zu The Expanse sagen?
Man braucht anfangs etwas um reinzukommen, weil zunächst leicht verwirrend. Als ich die 3 Staffeln dann "normal" durch hatte, hab ich es direkt beim zocken nochmal nebenbei geschaut.
 
Mitglied seit
18.11.2000
Beiträge
3.268
Reaktionen
9
Im Dezember kommt die 4. Staffel. Und eine 5. Staffel wurde jetzt bestätigt.
 
Mitglied seit
03.08.2010
Beiträge
938
Reaktionen
0
bin b ei S1 E5 und finde bisher an der ewig langezogenen handlung nochnichts wirklich gutes , wird das pacing noch etwas"besser"?
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
34.878
Reaktionen
3.335
Website
broodwar.net
Ich hab 3 Versuche gebraucht, um mit The Expanse warm zu werden. Normalerweise geb ich nichts ne zweite Chance, dazu gibt es einfach zuviel gutes Material. Allerdings WUSSTE ich einfach das das Ding eigentlich genau meinen Geschmack trifft. Und irgendwann hatte sie mich. Kann S4 kaum erwarten.
 
Mitglied seit
16.08.2010
Beiträge
4.207
Reaktionen
191
Was hat dir denn bei den ersten beiden Anläufen nicht gefallen?
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
34.878
Reaktionen
3.335
Website
broodwar.net
Was hat dir denn bei den ersten beiden Anläufen nicht gefallen?
Ich könnt jetzt was schwafeln von wegen pacing, verwirrend viele Figuren am Anfang, die Tatsache das es sich nicht entscheiden kann (ist es ein Umweltschutz-Drama? Gehts um Politik? Oder doch ne Detektiv-Geschichte?) oder über anfängliche Schwächen im Skript (manche Entscheidungen der Protagonisten sind fragwürdig - ich rede nicht von Dany goes full retard because Plot Level, aber schon eher so WTF) oder oder - aber ganz ehrlich: Ich weiß es nicht. Beim zweiten Mal durchsuchten hat mir gerade der Anfang super gefallen. No clue. Manchmal hab ich halt keine Ahnung was gut ist oder so.
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
26.300
Reaktionen
339
Bin durch mit der 4. Staffeln von The Expanse.

Hat mich auf jeden Fall wieder richtig gepackt. Finde die Schreiber finden einen guten Weg, einiges zu erzählen und sich immer noch genug Mysterium offen zu lassen. Könnte mir aber vorstellen, dass manchem die Ausrichtung der Storyanteile nicht unbedingt zusagt. War gefühlt doch einiges mehr an "Politik" und deutlich weniger Weltraummanöver.
 
Mitglied seit
26.09.2004
Beiträge
2.312
Reaktionen
62
schaut wer die 5. staffel the expanse?

scheinbar soll die handlung, nach dem etwas random wirkenden ausflug der crew nach jenseits des rings in staffel 4, wieder zurück in unser heimisches sonnensystem führen

https://www.kino.de/serie/the-expanse/news/the-expanse-staffel-5-ab-jetzt-auf-amazon-und-alle-infos/

„Staffel 5 beginnt damit, dass zahlreiche Menschen das Sonnensystem verlassen, um jenseits des Rings ein neues Leben auf erdähnlichen Planeten aufzubauen. Für die Crew der Rocinante und die Anführer der inneren Planeten und des Gürtels bedeutet dies, dass ihnen einige Herausforderungen bevorstehen. Amos (Wes Chatham) kehrt zur Erde zurück, um mit seiner Vergangenheit abzuschließen. Naomi (Dominique Tipper) nimmt Kontakt zu ihrem entfremdeten Sohn auf, um ihn von der schiefen Bahn abzubringen. Bobbie (Frankie Adams) und Alex (Cas Anvar) werden mit dem politischen Zusammenbruch des Mars konfrontiert. Holden (Steven Strait) grübelt über das Rätsel des Protomoleküls und die mysteriöse Alienrasse, die es erschaffen hat. Und Avasarala (Shohreh Aghdashloo) muss einen der größten terroristischen Anschläge der Geschichte verhindern.“

inshalt liest sich jetz etwas meh, mit dem hang zur gefühlsduselei erinnert mich der content leicht an das unaussprechliche "star trek" discovery, einzig der handlungsstrang von holden um das proto molecule sowie evntl. der um ava klingt spannend
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
26.300
Reaktionen
339
Ich guck immer erst wenn die ganze Staffel da ist, von daher noch nicht reingeschaut. Ggf diesmal noch später, da ich grad erst noch mit Bekannten von vorne schauen, die es noch nicht kennen, aber das geht ja auch recht zügig.
 
Mitglied seit
12.07.2003
Beiträge
1.660
Reaktionen
20
Hab die ersten Folgen von Staffel 5 geschaut. Gefällt mir deutlich besser als Staffel 4, die ich bisher eh am schwächsten fand.
Insgesamt natürlich jammern auf hohem Niveau.
Staffel 5 geht inhaltlich wieder stärker Richtung Staffel 2. Es geht mehr um Politik und die Fraktionen, nicht um Aliens, Parallelwelten etc. (bisher zumindest).
Die Serie ist und bleibt super.
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
26.300
Reaktionen
339
Expanse S6

Mag ja eigentlich diese wöchentliche Veröffentlichung nicht und warte normalerweise, war aber aktuell einfach zu gehyped.

E1 ist auf jeden Fall ein sehr vielversprechender Staffelstart und leitet schön einige Plots ein.
 
Mitglied seit
30.06.2007
Beiträge
4.911
Reaktionen
320
Hab die Serie nicht gesehen, dafür aber die Bücher gelesen (Leviathan Falls müsste die Tage ankommen :wee:). Wie nah ist die Serie an der Vorlage? Lohnt sich dafür doch mal ein Monat Prime?

Edit: okay, gerade den Bier Bauch Post etwas weiter oben gelesen. Scheint ja doch recht nah dran zu sein.
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
34.878
Reaktionen
3.335
Website
broodwar.net
Der Monat Prime lohnt sich mMn total. Mir schleierhaft warum ich damit am Anfang nicht warm geworden bin, aber cvor allem die erste Staffel ist pures gold, und der Rest immernoch verdammt gut.
 
Mitglied seit
13.06.2005
Beiträge
17.983
Reaktionen
309
Ort
Baden/Berlin
Ich schaus auch und wie jedes Jahr mach ich den Fehler nicht erst die ganze Staffel abzuwarten, sodass ich Freitag abend rante, dass ich nicht weiterschauen kann.

Die Holden/Nagata-Emo-Parts kotzen an, ansonsten gefällt es mir. Und Drummer ist so edgy, da kommt nicht mal Heat mit. Sie muss jeden Tag Kopfweh haben so verbissen angespannt wie sie schaut
 
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
7.357
Reaktionen
806
Gerade zu Ende gesehen. Die letzte Folge an sich war okay, aber zu gehetzt. Die letzte Staffel insgesamt leider recht enttäuschend, auch wenn ich die fünfte noch schlechter in Erinnerung hatte. Irgendwie wirkt alles sehr lustlos, als ob es jetzt eine Pflichtübung für die Macher wäre, es halt noch zu Ende zu bringen. Aber ich hatte irgendwie das Gefühl, dass keine richtige Lust mehr dahinter steckt.

Was mich am meisten stört: Wozu war bitte der Plot auf dem Planeten gut? Das hat keine Relevanz für den Rest und es kommt auch nix weiter dabei raus außer dass das Protomolekül krasse Dinge kann, was wir seit Staffel 1 wissen. Verschwendete Sendezeit, die man hätte besser verwenden können.

Also insgesamt war es ein okayes Ende, aber es ist mMn hinter seinen Möglichkeiten zurückgeblieben.
 
Mitglied seit
30.06.2007
Beiträge
4.911
Reaktionen
320
Ohne die Serie gesehen zu haben: in der Romanvorlage wird durch das happy end quasi ein Präzedenzfall für die Kolonisierung der anderen Systeme geschaffen und das Ende des Terraformingprojekts auf Mars eingeläutet - und dadurch der Weg für den noch viel größeren Clusterfuck in der zweiten Hälfte der gesamten Reihe geebnet. Außerdem werden einige wichtige Protagonisten aufgebaut.

Auch, wenn Cibola Burn alles in Allem der (relativ) schwächste Teil der gesamten Story ist, fand ich ihn nicht schlecht. Mit Murtry gibt es einen Premium-Hurensohn deluxe und das Kapitel Miller wird halbwegs plausibel abgeschlossen.

Edit: ahh, forget it. Gerade die Episodenzusammenfassungen auf Wiki überflogen (ich dachte hier würde es noch Ilus gehen). Du meinst vmtl. den Teil mit den Repair Drones?

scheint sich alles in allem an der Romanvorlage zu orientieren, wenn auch mit ein paar künstlerischen Eingriffen. Die Dronen haben später noch Relevanz
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
7.357
Reaktionen
806
Falls du mit "repair drones" meinst, dass das Protomolekül u.a. Tote wieder zum "Leben" erwecken kann, dann ja.

Der Punkt ist aber halt: Die Serie ist zu Ende und afaik ist keinerlei Fortsetzung geplant. Dieser ganze Krempel auf Laconia ist nichts weiter als ein angefangener Handlungsbogen, der bis zum Ende der Staffel keinen Bezug zum Rest der Geschichte hat und auch für sich nicht zu Ende geführt wird. Er endet einfach damit, dass die Kiddies im Wald verschwinden und das wars dann. Das hätte man sich komplett sparen können.

Meiner Meinung nach baut die Serie in den letzten zwei Staffeln schon stark ab. Schon Staffel 5 war viel zu mäandernd und hat sich zu lange mit dem Dreieck Naomi-Inaros-Filip beschäftigt (von dem Rumgerenne da in Nordamerika mal abgesehen) und in der sechsten Staffel wird das dann wieder breit getreten. Da hätte ich lieber mehr von der Entwicklung auf dem Mars und den politischen und gesellschaftlichen Umbrüchen dort gesehen.
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
26.300
Reaktionen
339
Also theoretisch wären die Schreiber wohl zu einer weiteren Staffel bereit, aber das Geld müssten sie dann wohl woanders finden, denn amazon will wohl nimmer.

An sich hat mir die Staffel auch wieder super gefallen. Das mit Laconia war noch der größte Schwachpunkt, da das wirklich ein Plot war der selbst in einer Staffel mit 10 Folgen schon zu langsam erzählt wurde um in der Staffel richtig was draus zu machen. Als ich dann festgestellt hatte, dass eh nur 6 Folgen kommen war ich umso erstaunter.
Die Staffel hatte einfach wieder viel Politik und Character Building während andere Aspekte sicher kürzer kamen als in vorigen Staffeln.
 
Mitglied seit
13.06.2005
Beiträge
17.983
Reaktionen
309
Ort
Baden/Berlin
Gerade zu Ende gesehen. Die letzte Folge an sich war okay, aber zu gehetzt. Die letzte Staffel insgesamt leider recht enttäuschend, auch wenn ich die fünfte noch schlechter in Erinnerung hatte. Irgendwie wirkt alles sehr lustlos, als ob es jetzt eine Pflichtübung für die Macher wäre, es halt noch zu Ende zu bringen. Aber ich hatte irgendwie das Gefühl, dass keine richtige Lust mehr dahinter steckt.

Was mich am meisten stört: Wozu war bitte der Plot auf dem Planeten gut? Das hat keine Relevanz für den Rest und es kommt auch nix weiter dabei raus außer dass das Protomolekül krasse Dinge kann, was wir seit Staffel 1 wissen. Verschwendete Sendezeit, die man hätte besser verwenden können.

Also insgesamt war es ein okayes Ende, aber es ist mMn hinter seinen Möglichkeiten zurückgeblieben.
Lol fuck es ist vorbei??
Gerade nochmal geschaut.. Really? Es kommen keine Folgen mehr? Was ein Bullshit. Hyper unbefriedigendes Ende. Was soll der Müll?
 

ahi

Mitglied seit
31.08.2004
Beiträge
1.184
Reaktionen
2
Das Ende war echt etwas abrupt.
Aber der Rest der Serie ist echt super, besonders Staffel 2 und 3.

In den Büchern gibts doch nach 6 einen großen Zeitsprung, eine Gerücht ist wohl, dass jetzt ein paar Jahre gewartet wird um dann wieder aufzugreifen, wenn die Charaktere sichtlich gealtert sind.
Ich glaub nicht wirklich dran, wäre aber cool :D
 
Oben