• Liebe User mit web.de oder gmx.de E-Mail-Adressen: Bitte ändert eure Adressen, da wir nicht garantieren können das E-Mails vom Forum an euch ankommen. Genaueres dazu im Feedbackforum

[Randnotizen] Alles zum Thema Zocken

deleted_24196

Community-Forum
Mitglied seit
06.07.2001
Beiträge
19.787
Reaktionen
0
Sony-Spiele künftig nur noch mit Online Pass
Anfang Juli sorgte Sonys Gaming-Tochter Sony Computer Entertainment mit der Ankündigung, den Titel „Resistance 3“ als Testlauf für den sogenannten PSN Pass nutzen zu wollen, für Schlagzeilen. Dieser Test scheint aus Sicht des Unternehmens erfolgreich gewesen zu sein. weiterlesen...
 
 
Mitglied seit
03.08.2002
Beiträge
4.684
Reaktionen
9
Ort
Berlin
Wäre ja nichts neues: Steam, Origin, Battle.net, Games for Windows Live (Dirt 2 z. B.). Man hat also dann mit der PS3 sowas wie einen Einmal-Key für den Multiplayer jedes solchen Spiels, und bei Battlefield, Call of Duty usw. ist es für den reinen Singleplayer wohl witzlos (ich würde niemals 50 Euro ausgeben für 4-5 Stunden einer Kampagne, wenn ich den Onlinepart ohnehin nicht nutzen wollte/könnte bei einem Gebrauchtkauf. Dann lieber etwas weniger hübsch für ggf. weniger Entwicklungskosten, dafür aber länger). Die PC-Spieler kennen das Problem also durchaus auch schon. Wobei ich nicht genau weiß, ob und wie man überhaupt diese Spiele trotz einmaligem Key und Anschreiben vom Support an einen anderen Besitzer übertragen dürfte (was sich die Publisher dann sicherlich auch entsprechend entlohnen lassen, obwohl ich eine nicht allzu hohe Servicegebühr für angemessen finden würde. Aber 10 Euro sind IMHO zu viel).

Sollen sie lieber die Spiele billiger verkaufen. Schon klar, dass ein fetter Grafikkracher, der auch noch gutes Gameplay hat, ordentliche Geld kostet und Risiken immer vorhanden sind. Andererseits denke ich gerade nach, wie ein älteres PS3-Spiel in der Pyramide nun z. B. 20 Euro kostet - NEU, mit einem ungebrauchten PSN-Pass, statt sich für bestenfalls 15-20 Euro ein GEBRAUCHTES Spiel zu kaufen und nochmal einen Zehner in Sonys Rachen werfen zu müssen, wenn man auch online zocken will :ugly:

Ich wäre ja dafür, dass man alle solchen Spiele boykottiert, bis die irgendwann einmal in den Pyramiden und Co. ausliegen. Oder gleich ohne Gängelung, wenn die Raubkopierer Versionen spielen dürfen und einfach direkt die .exe starten, ohne Zusatzprogramme usw. Blizzard hat das wenigstens geschickt ins Spiel hinein verlegt mit SC2, das wirkt auf potentielle Skeptiker vllt weniger schlimm, als wenn du erstmal jedes Mal eine Anmeldemaske vorm Spiel hast, als würdest du dich in dein Bankkonto einloggen.
 

deleted_24196

Community-Forum
Mitglied seit
06.07.2001
Beiträge
19.787
Reaktionen
0
Also ich boykottiere schon. COD:MW2 habe ich nicht gekauft und BF3 wird ebenfalls nicht gekauft. Dafür habe ich mir letztens erst Portal2 trotzdem Steampflicht gekauft - für 15€ im Angebot. Aber Vollpreisspiele mit einer solchen Pflicht werde ich weiter boykottieren und "offline" zocken - wenn ihr versteht.
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.622
Reaktionen
23
Kommt aufs Vollpreisspiel an. Gibt durchaus Titel die ihre 50+ Öcken zum Release wert sind. Wenn auch die wenigsten.
 
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
4.734
Reaktionen
4
Ort
Teisendorf
SC2 war das letzte Spiel, das ich mir am Releasetag geholt hab. Das hat aber auch nur 30€ gekostet. Mehr würde ich für ein Spiel auch nicht ausgeben, da wart ich lieber paar Monate bis es billiger zu haben ist.
 
Mitglied seit
26.09.2004
Beiträge
808
Reaktionen
0
Ort
Paderborn
Es gibt nur wenig Spiele die ihren vollen Kaufpreis wert sind. Allerdings bekommt man eigentlich immer zum Release auf irgendwelchen Seiten günstigere Angebote.
 
Mitglied seit
05.08.2002
Beiträge
12.726
Reaktionen
0
Ort
Leverkusen
oder einfach aus england bestellen. da ists am günstigsten. 30-40% billiger wie hier
 

deleted_24196

Community-Forum
Mitglied seit
06.07.2001
Beiträge
19.787
Reaktionen
0
Ahso. Na wär mir auch egal ob Steam oder sonstwat.

Würdest du dann auch Origin nutzen?

EA: Zustimmung der Origin-AGB erlaubt Festplattenzugriff
Der ein oder andere kennt bereits den neuen Game-Onlineshop von EA namens Origin. Origin ähnelt der Steam-Plattform – man kauft online die Spiele und lädt sie dann direkt runter. Sollte eigentlich jedem bekannt sein. Interessant sind aber die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bzw. “EULA” des neuen Services von EA. weiterlesen...
 
 
Mitglied seit
03.08.2002
Beiträge
4.684
Reaktionen
9
Ort
Berlin
Solange das auch geht, also Valve und Co. nicht-deutsche Keys blockieren, etwa bei einer hohen USK-Einstufung. Ist eben doof, wenn man z. B. eine ungeschnittene Version hier nicht aktivieren könnte.
 
Mitglied seit
18.10.2009
Beiträge
3.536
Reaktionen
0
dachte origin hätte seine EULA aufgrund der beschwerden geändert?
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.622
Reaktionen
23
Würdest du dann auch Origin nutzen?

 

Mit diesem Wissen wohl eher nicht, nein. Wobei ich generell eher nicht noch eine weitere Game-Distribution-Software auf meinem Rechner installieren würde denke ich. Zudem muss ich sagen: Wenn, dann hätte ich das Kleingedruckte sowieso nicht gelesen und mir nie Gedanken darüber gemacht.
 
Mitglied seit
18.10.2009
Beiträge
3.536
Reaktionen
0
ok, origin sammelt weiterhin daten
nur die nutzung der daten für marketingzwecke wurde aus der eula entfernt

quelle: google
 
Mitglied seit
02.09.2002
Beiträge
3.085
Reaktionen
3
Ich warte noch drauf, dass man für jedes Spiel, dass man installiert ne eigene VM erstellt.
 
Mitglied seit
03.08.2002
Beiträge
4.684
Reaktionen
9
Ort
Berlin
Ich habe nur Steam installiert und darauf liegen bloß zwei Spiele (beide kostenlos bekommen). Man weiß ja auch bei Valves Anti-Cheat-Maßnahmen eventuell nicht, was für Daten gesendet werden, falls laut dem Programm Auffälligkeiten gefunden werden. Selbst bei Microsofts Crash Reports, die man senden könnte (die für mich als Endanwender noch nie irgendwie sinnvoll waren und ich das Problem schon lange alleine aus der Welt schaffen konnte - ein einziges Mal bekam ich für einen alten Bluescreen den hilfreichen Tipp, dass ein Aktualisieren von Treibern das Problem lösen soll :8[:), aber da wird wenigstens fett drauf hingewiesen, bevor man das abschickt.

Man bräuchte wohl eine verschlüsselte Festplatte oder Partition auf demselben Systemen, auf dem man arbeiten sowie spielen will, wenn man sich um Datenschutz sorgt. Und selbst dann müsste man einen Neustart vorm Zocken einlegen oder irgendwie dafür sorgen, dass keine Informationen von zuvor entschlüsselten und nun wieder verschlüsselten Daten im Speicher liegen. Aber in Zeiten, wo Leute in FB und Co. sowieso alle persönlichen Daten von sich preisgeben und Kleingedrucktes nicht lesen, wundert es mich kaum, dass Origin & Co. überall ohne große Meuterei in Kauf genommen werden.
Mal ehrlich, der angebliche Vorteil, dass ich "überall" spielen könnte, ist doch sinnfrei. Es sei denn, man hat einen guten Desktoprechner UND einen fetten Laptop, mit dem man zocken könnte; stellt euch mal vor, ihr würdet unterwegs auf einem noch so guten Lappy SC2 spielen. Hektisch mit Maus und Tastatur auf einem kleineren Bildschirm klicken in der wackelnden Bahn. Natürlich, wenn die UMTS- oder WLAN-Verbindung dabei auch perfekt stabil wäre (wir reden von "in der Bahn"!), zomfg.

Also Freunde, Bekannte und ich selbst haben alle "nur" eine Kiste, auf der aufwendigere Spiele gezockt werden/würden. Und wenn ich irgendwo bei jemandem bin, werde ich mich sicher nicht einloggen, weil es dank Battle.net und Co ja ginge :ugly:
Damit bleiben als einzige Vorteile von Steam & Co. der zentrale Login für alle Spiele, sowie die automatischen Aktualisierungen aller dort vorhandenen Games.
 
Mitglied seit
09.01.2007
Beiträge
519
Reaktionen
0
Starcraft 2 unterwegs spielen:

:hammer:


Da muss ich schon eine menge mehr Skill als mein Gegner haben, bevor ich das Game dann auch noch gewinnen kann.

anonsten bleibt nur Sehr leicht gegen CPU :hammer:
 
Mitglied seit
30.01.2002
Beiträge
1.283
Reaktionen
0
Ort
Coburg
Rage ist fucking awesome!

Hat so nen Touch von Borderlands, Fallout und guter alter ID Kunst.
Und ich hab nach dem Rage_Performance_Update von AMD auch keine nervigen Textur-Streaming Fehler mehr :deliver:

Und ja - ist die Original US Version per Proxy auf Steam aktiviert.
 
Mitglied seit
04.03.2002
Beiträge
3.086
Reaktionen
0
Ort
Nürnberg
Rage ist fucking awesome!

Hat so nen Touch von Borderlands, Fallout und guter alter ID Kunst.
Und ich hab nach dem Rage_Performance_Update von AMD auch keine nervigen Textur-Streaming Fehler mehr :deliver:

Und ja - ist die Original US Version per Proxy auf Steam aktiviert.

Ich werd's mir auch morgen holen. :)
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.622
Reaktionen
23
In der Tat sehr coole Werbung. Auch wenn ich erschreckenderweise nicht alle Figuren erkannt habe und Kratos scheiße aussieht.
 
Mitglied seit
07.10.2002
Beiträge
2.492
Reaktionen
0
dank morph's Hinweis also hier rein

TITAN

It’s an new IP MMO
AND
a development platform (or building framework).


The big deal is not the new MMO (I’ll come to it after), the big deal is the TITAN platform and Blizzard is willing to bet his future on it.

To be clear, when I’m talking about the TITAN platform I don’t refer to an addon system or a user generated extension.
TITAN the MMO is written from the ground up with the TITAN platform.
TITAN the MMO is the showcase of the TITAN platform to promote its adoption.

The TITAN platform will be open to third party developers. You’ll be able to create any kind of game (MMO, RTS, etc) and Blizzard will take a reasonable cut of the profits.
In exchange Blizzard will provide the platform, a world editor, NPC editor, its clients base, all kind of services from group matching, security, communication and social features, inventory management, achievements and screenshots tools, cross-game housing, etc.

To find an analogy, Blizzard will attempt to do the same as Apple did for smartphones with the Appstore. A kind of portal to virtual worlds with a gaming social network around.

“It’s a game changer.”.

What are the arguments to support the above?

1) Codename TITAN

Not a point but the start of an itch. A codename is not chosen randomly by developers, often it refers to the project or the spirit in which the project is done.

So what could “TITAN” mean for a Blizzard developer?

In Warcraft lore, the Titans are a god-race of creators. They create new races and new worlds. For a developer Titan means an awesome builder (raising terrain, adding buildings, creating life to inhabit the new lands...). The big emphasize about Titan is CREATION.

2) Gamers consume contents faster than we can deliver it

If you played WoW you know it right? Even Blizzard admit they will never have enough resources to keep up with the players hunger for new experiences and content. In other words they need OTHER CREATORS (other wannabe Titans).

3) “It’s a game changer”

Blizzard said “it’s a game changer” about Titan a few months ago. First, I don’t see how a single new game could change the whole industry right now. Second, Blizzard is well know to NOT create new types of games.

An example of game changer is the Appstore for Apple smartphones, other creators in a win-win ecosystem on your platform.

4) Blizzard already have a brilliant expertise for extensions and third party tools

The quantity and diversity of World of Warcraft addons is amazing, enabling complete changes of the USER INTERFACE, game feedback and enhancing the player experience but not authorizing new game assets (zones, 3D objects...). Curse.com for example have a selction of 4500 addons and 37 millions downloads for the most popular. Those kind of numbers are excepted from an operating system or a platform, not a single game.
As Blizzard integrated many ideas coming from successful addons I’m sure they understands well the huge potential of third-party developers.

Same in the area of new CONTENT this time with the Starcaft 2 RTS editor which is so versatile that some enthusiasts attempt to create an MMO with it (Starcraft Universe).

5) It is the era of platforms and API

Platforms and API are everywhere now. From Twitter, Facebook, Steam, iOs, etc … all the tech industry knows you’re stronger if you can aggregate an ecosystem of developers around your platform and APIs. More contents means more users means more profit.

6) Blizzard-Activision is jealous of Steam-Valve

Steam is that awesome distribution platform for games with 30 millions users but it is much more than that. Steam is a social network and develops quickly into a strong platform for developers (tools for achievements, anit-cheat, group matching, screenshots, inventory, user generated content, save game, etc...).


You won’t find Blizzard games on Steam and I suspect it is because Activision Blizzard see them as a future competitor. I also suspect Valve will create a MMO (or is in the process of).

What about TITAN MMO?

Not sure what would showcase the TITAN platform.
Some rumors say a MMOFPS and we will definitely see more of them in the future. If I had a “A team” though I would go for a virtual world where users creativity and sociability is the main focus (think Minecraft + Second Life done right) which would also be the best choice to show the potential of the platform. Whatever the MMO is I expect the health pool of the player to not significantly increase (horizontal versus vertical progression).

How likely is all that?

For all the reasons mentioned above it is simply the right thing and right time to do it. I only “leaked” a probable near future, like William Gibson says “the future is already there, it's jut not evenly distributed”.

If Blizzard won’t do a platform Valve is already at work. Most likely both will do it and that’s why I’m optimist in the future of virtual worlds. Interesting times ahead

SO
 

deleted_24196

Community-Forum
Mitglied seit
06.07.2001
Beiträge
19.787
Reaktionen
0
Epischer Fail... :|

EAs Forumbanns sperren auch Origin-Spiele
Wer sich in einem der zahlreichen EA-Internetforen schuldig macht und einen Bann kassiert, der wird auch aus Origin ausgeschlossen. Das ist die neue alte Erkenntnis, die einige Nutzer abermals einsehen mussten und die nun vor allem Battlefield-3-Spieler betrifft. weiterlesen...
 
Mitglied seit
21.09.2001
Beiträge
4.696
Reaktionen
0
Ort
HH
Super Meat Boy, BF3, Mario... Solange die PETA Hunde tötet sollten sie sich mit solchen peinlichen Aktionen lieber mal zurückhalten.
 
Mitglied seit
03.08.2002
Beiträge
4.684
Reaktionen
9
Ort
Berlin
Solange da kein Urinsensor dran ist, einfach ne Wasserflasche mit nehmen und krass die Highscores haxx0rn. Und wie sieht es mit Coop-Spielen aus :deliver:?
Und heute müsste eigentlich der 1.4. sein, zumindest habe ich das Gefühl.
 
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
2.114
Reaktionen
0
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
01.03.2008
Beiträge
508
Reaktionen
0
Na alle die ME3 spielen wollen werden ;)
Und das werden noch mal einige sein.

Btw sind die AGBs Steam nicht viel schöner, nur schöner kaschiert.
Am besten sind immer noch Spiele die keine Anwendung ala Bnet2, Steam, Origin oder sonst was brauchen sondern die man einfach starten kann (imo)
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.622
Reaktionen
23
Na ich werd ME3 auf der Box spielen.
 
Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge
32.622
Reaktionen
23
Ist mir egal wie die das zählen solange ich dafür keine Extrasoftware installieren und einen zusätzlichen Account erstellen muss.
 
Oben