• Liebe User mit web.de oder gmx.de E-Mail-Adressen: Bitte ändert eure Adressen, da wir nicht garantieren können das E-Mails vom Forum an euch ankommen. Genaueres dazu im Feedbackforum

Beratung für neuen Lifestyle erwünscht

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
31.490
Reaktionen
1.703
Website
broodwar.net
maxresdefault.jpg


Sodele, geht um Garten/Hausarbeit der gröberen Sorte und das dazu passende.... "Outfit".
Ich habe bis heute als Schuhwerk immer meine guten alten Festival-Docs genommen, aber die haben jetzt tatsächlich aufgegeben :ugly:
Als Hose hab ich immer irgendwelche alten Jeans genommen, aber die gehen mir mitlerweile aus (trage nicht mehr so oft Jeans so das nicht so oft "alte" anfallen). Also dachte ich "kuckste mal bei engelbert&Strauss" - aber wait what? Tausend verschiedene Modelle? Wie sind da eure erfahrungen (Markenneutral, das war nur meine erste Idee), DOs, DONTs?
Bei Schuhen bin ich völlig undschlüssig und gucke wie ein frisch gevögeltes Eichhörnchen ins Internet. Ich weiß wo ich colle Vintage Sneaker kriege, ich weiß wo es "billige" Business-Lederschuhe gibt und bei beidem weiß ich was ich mag und nicht mag und was ich ausgeben kann. Aber Schuhe zum Arbeiten? So körperlich? JEHOVA! Halp plox!
 
Mitglied seit
26.02.2005
Beiträge
16.649
Reaktionen
2.313
Website
www.www.www
fuer die gartenarbeit mag ich mein m-1965 hosen oder irgendwelche hosen fuer handwerker. bei den schuhen bin ich entweder barfuss unterwegs oder in springerstiefel, sind einfach das angenehmste fuer sollche arbeiten.

edit:
sowas wie diese sollten dir jahre reichen, bist ja kein richtiger handwerker :deliver:
b21i4gr1kst5kxz.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15.07.2004
Beiträge
11.591
Reaktionen
1.837
Die Art von gröberen Sorte, die einen über Schnittschutzkleidung und Forststiefel nachdenken lässt, oder die Art "gröber" die keine Schutzwirkung erfordert?

Für mich müssen Hosen mit Metertasche (k.A. wie man das bei Euch nennt, knie-nahes-Zollstock-Täschchen?) ausgerüstet sein. Ausschlusskriterium und zwar der harten Sorte. Die anderen Taschen sollten nach Möglichkeit nicht aus diesem dünnen Baumwollstoff aus der Nachtwäscheabteilung genäht sein sondern aus Aussenstoff. Wenn das nicht geht sind aufgesetzte Schraubentaschen ganz nützlich. Mit Knieschonern konnte ich mich noch nie anfreunden. 65/35 Baumwolle/Polyester ist wohl standard und ganz angenehm. Hatte eine Zeitlang eine g1000 (gewachste Baumwolle) und war ganz zufrieden. Ist mir aber zu Teuer auf Dauer.

Als Oberteil bevorzuge ich etwas langarmiges mit Krempelfunktion in Sackschnitt. Bauernhemd halt. Spart den Sonnenschutz und lässt sich trotzdem luftig oder kurzärmlig tragen. Oder gleich ohne Oberteil.

Overalls kaufe ich nur, wenn ich sie vorher anprobieren kann. Da ist mir der Ärger zu gross wenn es irgendwo zwickt. Ist aber eine nette Sache, vorallem um grösseres Vieh herum.

Schuhe:
Gummistiefel sind ein Muss, trage ich aber nur wenn ich muss.
Barfuss wann immer es geht.
Die alten Sneaker, wann immer Barfuss gerade nicht mehr geht.
Springerstiefel aus Armeebeständen (die werden bei uns billig verhökert) wenns nass ist oder aus Sicherheitsgründen anständige Schuhe hin müssen.
Forstausrüstung (Schnittschutz etc.) nur bei Arbeiten mit der Kettensäge.

Ich würde mir bei schwererem Schuhwerk Gedanken zu den Socken machen. Ist aber eine Frage der pers. Präferenz.

Engelbert-Strauss ist ne gute Adresse. Ich bevorzuge aber Fachhandel um die Sachen anprobieren zu können. Ich trage diese Kleider öfter und länger als die Ausgangssachen und nerve mich viel zu sehr über unbequeme Arbeitskleidung.

€: Kopfbedeckung habe ich vergessen. Strohhut ftw.
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
31.490
Reaktionen
1.703
Website
broodwar.net
Schnittschutzkrams und Sicherheitsschuhe habe ich, aber das trag ich nur wenn ich es muss - die Schuhe sind assi sauber zu machen und sau unbequem. Halt wenn die Kettensäge ranmuss. Gefühlt einmal im Jahr. Nee, es geht um alles kurz davor - schwere Aushubarbeiten, Maurer/Mörtel/Wand einreißen Krams, auch mal aufm Boden rumrutschen (Knieschoner hab ich) um z.B. die Terasse neu zu machen etc pp.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
16.236
Reaktionen
293
Ort
Hamburg
Wann kommt das Rollator Topic? :rofl2:
Das Forum ist so alt geworden.
 
Mitglied seit
15.08.2000
Beiträge
8.919
Reaktionen
118
Hättest du gedient, dann würde sich die Schuhfrage schonmal nicht stellen, genauso wie du auf ewig die guten oliven T-Shirts tragen könntest.

Hosen: Zum Arbeiten nehme ich Levis Jeans die ich mir alle paar Jahre für ein paar Dollar aus den USA mitbringen lassen.
Für leichte Arbeiten, sonstigem Outdoor, Jagd, Wandern und sogar Reiten schwöre ich inzwischen auf diese Hosen hier: https://www.amazon.de/gp/product/B00LTLWMFK/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o07_s00?ie=UTF8&psc=1
Etwas teurer aber geile wetterbeständige, robuste und bequeme Hose. Einmal zum Schneider zum kürzen, weil sie extrem lang ist und um nen Gummizug einnähen zulassen, kommt noch dazu.
Hemd: Redneck Flanellhemd, gibts bei amazon für 20 € und hält ewig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15.07.2004
Beiträge
11.591
Reaktionen
1.837
Hättest du gedient, dann würde sich die Schuhfrage schonmal nicht stellen, genauso wie du auf ewig die guten oliven T-Shirts tragen könntest.

Ich musste lachen.

Hosen: Zum Arbeiten nehme ich Levis Jeans die ich mir alle paar Jahre für ein paar Dollar aus den USA mitbringen lassen.
Für leichte Arbeiten, sonstigem Outdoor, Jagd, Wandern und sogar Reiten schwöre ich inzwischen auf diese Hosen hier: https://www.amazon.de/gp/product/B00LTLWMFK/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o07_s00?ie=UTF8&psc=1
Etwas teurer aber geile wetterbeständige, robuste und bequeme Hose. Einmal zum Schneider zum kürzen, weil sie extrem lang ist und um nen Gummizug einnähen zulassen, kommt noch dazu.
....
Gummi am Bund oder Beinabschluss?

Die Hose ist top, für Maurer- und Stallarbeiten aber fast eiñ bisschen zu schade...
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
31.490
Reaktionen
1.703
Website
broodwar.net
Und vor allem VIEL zu teuer. Ich kauf doch keine Hose für 200 Steine für die Fucking Gartearbeit. Aber ja, gute Springerstiefel wären was feines, hab hier sogar nen Army-Depot in der Nähe, aber das hat immer noch nur Versand wegen Corona Dreck.
 
Mitglied seit
15.07.2004
Beiträge
11.591
Reaktionen
1.837
unten am Ende vom Hosenbein

Ich brauch manchmal beides :mond:

In der Armee (CH) hatten wir so Beingummis um die Hosenbeine über den Stiefeln zurückzuhalten. Zu Dienstzeiten gehasst, heute vermisse ich sie weil mir die Vorräte ausgehen. Muss bald ein Materiallager überfallen...

@Shi's Arbeitshose
Zu meinem Geburtstag hab ich diese Hose gekriegt:
https://qualitex-workwear.de/produkt/bundhose-classic/
Sehr simpel, 100% Baumwolle, Taschenausstattung minimalistisch aber ausreichend, Taschen aus Hosenstoff genäht. Die kosten bei uns im Versand ca CHF25, dürften also auch in D in der günstigen Reihe stehen :thumb:
Sind jetzt gut 14 Tage im Einsatz und für gut befunden worden. Ausserdem ist hydronblau eine geile Farbbezeichnung!
 
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
3.538
Reaktionen
0
Ort
Paderborn
ich trag für gartenarbeit meine meindl desert fox pro weil ich in denen nahe zu nicht schwitze. in allen anderen moppen schwitz ich mir einen ab. außerdem passen meine einlagen in die dinger perfekt rein.

sommerhose eine von 5.11 in kurz
winter: meine private ausgesonderte feuerwehr hupf-hose :ugly: oder bw flecktarn + sexy lange unterhose + n rolli aus merinowolle der marke woolpower
 
Oben