• Liebe User mit web.de oder gmx.de E-Mail-Adressen: Bitte ändert eure Adressen, da wir nicht garantieren können das E-Mails vom Forum an euch ankommen. Genaueres dazu im Feedbackforum

Super League

Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
26.209
Reaktionen
325
Europäische Topclubs haben wohl die Schnauze voll von der UEFA und ihren nationalen Verbänden


Juve, AC, Inter, Arsenal, Liverpool, City, United, Chelsea, Tottenham, Barca, Real sind schon drin, Ziel sind wohl 20 Clubs. Kann mir kaum vorstellen das Bayern nein sagt. Leipzig würd bestimmt auch sicher gern, da wär nur die Frage, ob der Rest die als würdig sieht.
 
Mitglied seit
03.08.2002
Beiträge
1.285
Reaktionen
3
habs auch grad gelesen. Die Teilnehmer dort würden dann auch ihre Teilnahme bei CL verzichten oder wie? Klingt utopisch, aber mal sehen. Interessant das PSG auch nicht drin ist bisher.
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
26.209
Reaktionen
325
Also zum einen wird die UEFA vermutlich sauer sein und die nicht mehr dabei haben wollen. Zum anderen dürfte es kaum möglich sein nationale Liga + Super League + CL in den Spielplan zu kriegen. Also müssen die Vereine ja zwingend auf etwas verzichten, bisher muss man ja die nationale Liga auch für die Qualifikation in die CL bewältigen. Entweder einigen sich alle noch auf etwas oder manche nationale Ligen kommen denen entgegen um die nicht ganz zu verlieren, wird sicher spannend die nächsten Wochen. Sky wird sicher auch einen Rappel kriegen die haben ja immer schon Fernsehrechte für die Zukunft eingekauft, sollten die Vereine zB aus der Premier League ausscheiden, werden die Zuschauerzahlen dort dann auch massiv einbrechen.
 

Sabel

Sport-Forum
Mitglied seit
12.08.2002
Beiträge
27.114
Reaktionen
4.786
Ort
Nürnberger Land
Bayern München, Borussia Dortmund und andere Klubs aus Deutschland sowie auch aus Frankreich lehnen die Super League derzeit ab.

Ob das so bleibt? Bayern und PSG _freiwillig_ nicht bei den Top-Clubs dabei?
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
26.209
Reaktionen
325
Wen würdet ihr denn noch so potentiell als Mitglied der festen 15 sehen?

Könnte mir vorstellen, dass man auch osteuropäische Zuschauer ziehen will und Shaktar mit rein holt. Ansonsten müsste man ja schon an die alte Garde gehen ala Ajax oder man nimmt noch wen aus Portugal.
 

Sabel

Sport-Forum
Mitglied seit
12.08.2002
Beiträge
27.114
Reaktionen
4.786
Ort
Nürnberger Land
Da diese Liga einzig und allein wegen des Geldes gegründet wird würde ich drei, vier arabische und russische Vereine vorschlagen. Und Red Bull.
 

Gustavo

Doppelspitze 2019
Mitglied seit
22.03.2004
Beiträge
2.938
Reaktionen
252
Wen würdet ihr denn noch so potentiell als Mitglied der festen 15 sehen?

Na ja, wenn die 12 tatsächlich feststehen, wovon man ausgehen muss so weit wie die Pläne zu sein scheinen, wären Bayern und PSG gesetzt, sollten sie wollen. Hieße eine weitere Mannschaft aus Europa, also entweder Dortmund, Leipzig, Sevilla, Porto, Ajax. Würde vermuten Dortmund?
 

zimms

StarCraft 2
Mitglied seit
20.06.2007
Beiträge
2.020
Reaktionen
15
:kotzerle:

Es werden ja schon die wildesten Sanktionen diskutiert. Ausschluß aus CL, nationalen Ligen, EM, WM. Auch wenn ichs nicht glaube, ich würde es schon hart feiern.

Vielleicht entpuppt sich diese Super Liga ja auch als Segen, wenn das jetzt endlich das Fass zum Überlaufen bringt im Profifussball.
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
26.209
Reaktionen
325
Wenn die UEFA die aus der EM ausschließt, wird die EM wohl eher zu einem Witzturnier. Wenn ein guter Fußballer die Wahl hat a) bei Real o.ä. für eine gute Stange Geld zu spielen und die Chance hat die Super League zu gewinnen oder b) bei irgendwem in den "Resteligen" zu spielen und an der EM teilnehmen zu dürfen. Dann glaub ich nicht das sehr viele Fußballer sich freiwillig für b entscheiden, erst recht nicht wenn du für an Land spielen würdest was bei EMs eh schlechte Chancen hatte (Lewandowski, mit Abstrichen Ronaldo).
 

Benrath

Community-Forum
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
17.788
Reaktionen
141
Die Aufteilung ist etwas strange.
6 UK
3 Spain
3 Italy
1 Frankreich
2 Deutschland?
 
Mitglied seit
12.08.2002
Beiträge
12.824
Reaktionen
39
Na ja, wenn die 12 tatsächlich feststehen, wovon man ausgehen muss so weit wie die Pläne zu sein scheinen, wären Bayern und PSG gesetzt, sollten sie wollen. Hieße eine weitere Mannschaft aus Europa, also entweder Dortmund, Leipzig, Sevilla, Porto, Ajax. Würde vermuten Dortmund?
der bvb hat abgesagt
Wenn die UEFA die aus der EM ausschließt, wird die EM wohl eher zu einem Witzturnier. Wenn ein guter Fußballer die Wahl hat a) bei Real o.ä. für eine gute Stange Geld zu spielen und die Chance hat die Super League zu gewinnen oder b) bei irgendwem in den "Resteligen" zu spielen und an der EM teilnehmen zu dürfen. Dann glaub ich nicht das sehr viele Fußballer sich freiwillig für b entscheiden, erst recht nicht wenn du für an Land spielen würdest was bei EMs eh schlechte Chancen hatte (Lewandowski, mit Abstrichen Ronaldo).
naja, glaube du unterschätzt da aber ein wenig die liebe zum heimatland, grade in südamerika, süd- und osteuropa ist das sehr stark ausgeprägt, so dass es für die entsprechenden spieler dann ein echter zwiespalt wird (man schaue sich ronaldo beim em-finale 2016 an, das wird kein club der welt in ihm hervorrufen)
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
26.209
Reaktionen
325
Ich kann mir problemlos vorstellen, dass das für mache ein ziemlicher Wermutstropfen wäre. Aber ich geh trotzdem fest davon aus, dass der 18-jährige Ronaldo seinen Vertrag bei ManU auch unterschrieben hätte, wenn man ihm damals gesagt hätte, dass ihn das von der Nationalmannschaft ausschließt.
 
Mitglied seit
28.03.2003
Beiträge
8.293
Reaktionen
155
Was für eine halbgare gequirlte Scheisse diese Superleague :catch:

Statt so einem lauen Powergrap gegen die UEFA/FIFA lieber gleich richtig alle Traditionen ficken. Wir nehmen die Top 32 Vereine Europas, lösen diese aus ihren nationalen Ligen, Pokale gibts nicht mehr und franchisen den ganzen Schrott einfach. Dann auch schön mit Salary Cap, Drafts der Nachwuchsspieler aus den nationalen Farmer-Ligen und wir nennen das ganze European Football League kurz EFL! WM/EM sind auch abgesagt es gibt einfach das jährliche Turnier der besten Teams aus den jeweiligen kontinentalen Superleagues. Es wird ein Fest aber wahrscheinlich eher eine Katastrophe. Und Schalke darf nicht mitmachen.
 

pinko

Administrator
Mitglied seit
21.10.2008
Beiträge
16.177
Reaktionen
1.512
Ort
München
Bzgl. PSG: Die machen deshalb nicht mit, weil ihre Geldgeber direkt mit der UCL verbandelt sind. Eine Super League wäre für die ein finanzielles Desaster.

Zur Sache allgemein:
Sollen sie es machen. Es wäre der endgültige Todesstoß für den Fußball, mit dem wir alle aufgewachsen sind. Mich kotzt das alles ehrlich nur noch an. Musste heute beim Hören des "Stay forever"-Podcasts zu "Anstoss" daran denken, wie simpel damals Fußball war. Bundesliga, Pokal, Europapokal. Alle zwei Jahre EM oder WM. Ende. Die Super League würde die nationalen Ligen UND die UCL komplett entwerten. 150 Jahre Fußballgeschichte einfach mal so in die Tonne gekloppt.

Was mich aber am meisten aufregt, ist, dass die Leute trotzdem brav ihre PayTV-Abos kaufen werden. Und natürlich rennen alle wieder ins Stadion, sobald es geht. Kapitalismus hat Fußball ruiniert. Aus der Sicht wäre das US-Modell mit den Franchises wirklich der einzige konsequente Schritt. Schluss mit der Augenwischerei, es geht hier ums Geld und um nix anderes. Freue mich schon auf das erste Match zwischen den Madrid Bulls und den Liverpool Lions.
 

Sabel

Sport-Forum
Mitglied seit
12.08.2002
Beiträge
27.114
Reaktionen
4.786
Ort
Nürnberger Land
Pérez gab zu bedenken, dass die Aufmerksamkeit der neuen Generationen von Playstations und Tablets geprägt sei. "Wenn die jungen Leute sagen, ein Spiel sei zu lang und nicht (in voller Länge) zu ertragen, liegt das entweder daran, dass das (betreffende) Spiel nicht genug Interesse weckt - oder gekürzt werden muss", sagte Pérez. Man müsse darüber nachdenken, "warum die 16- bis 24-Jährigen nicht mehr am Fußball interessiert sind".

Wird immer bunter :top2:
Ich denk mir das ja auch manchmal wenn ich ein Zweitligaspiel ertragen muss, in dem nichts passiert außer Torwartfehler und Fehlpässen. Aber das ist dann doch eher der Qualität geschuldet. Vielleicht machen wir es so: 1. Liga 90 Minuten, 2. Liga 70 Minuten, 3. Liga 50 Minuten, Amateurspiele 30 Minuten!
 
Mitglied seit
31.03.2001
Beiträge
26.209
Reaktionen
325
Außerdem sind die 90 Minuten ja auch nur auf dem Papier, heutzutage kann man ja locker von 100+ Minuten ausgehen. Man verschleiert das ja schon immer so pseudomäßig indem die 2. Halbzeit einfach stumpf bei angeblich Minute 45 los geht.
 

Sabel

Sport-Forum
Mitglied seit
12.08.2002
Beiträge
27.114
Reaktionen
4.786
Ort
Nürnberger Land
Laut BBC zieht Chelsea wohl zurück und von ManCity erwartet man es auch. Das ging ja schnell. Da fragt man sich doch, ob das Ganze überhaupt ernst gemeint war. Was dachten die denn, wie die Antwort der Gesellschaft aussehen würde.
 
Mitglied seit
12.08.2002
Beiträge
12.824
Reaktionen
39
oder wars am ende der plan der uefa, um den neuen cl-modus ohne jegliches murren der fans durchdrücken zu können?
 
Mitglied seit
13.06.2005
Beiträge
17.948
Reaktionen
286
Ort
Baden/Berlin
Wäre schon ne wilde VT, aber eventuell ist was dran.
Ich mein, cmon, es wird die alles verändernde Superleague angekündigt und 2 Tage später treten die ersten Vereine schon wieder aus. Spricht für mich nicht für ein komplett in Verträge gegossenes Konzept sondern eher für eine Idee auf dem Bierdeckel um mal bissele Stunk zu machen oder um ne Nebelkerze zu werfen.

Praktisch lautlos geht in diesem ganzen brimborium die lächerliche CL-Reform ab 2024 durch, die den sportlichen Wettbewerb aushebelt und den großen Huso-Vereinen die Millionen sichert, Stichwort 5(?)Jahresregel.

E K E L H A F T.

Auch ohne die SuperLeague ist der Fussball schon lange scheiße. In den nationalen Ligen gewinnen immer die gleichen, in der CL sind 5 der letzten 8 ebenfalls stets die gleichen. Seit Corona ist bei mir persönlich das Interesse komplett abgeflaut. Kann mich nicht erinnern wann ich zuletzt ein Spiel in voller Länge gesehen habe.

Ohne Wettbewerb, kein Interesse. Bayern wird dieses Jahr zum 9. mal in Folge Meister. Fussball komm mal klar.
 

pinko

Administrator
Mitglied seit
21.10.2008
Beiträge
16.177
Reaktionen
1.512
Ort
München
Auch ohne die SuperLeague ist der Fussball schon lange scheiße. In den nationalen Ligen gewinnen immer die gleichen, in der CL sind 5 der letzten 8 ebenfalls stets die gleichen. Seit Corona ist bei mir persönlich das Interesse komplett abgeflaut. Kann mich nicht erinnern wann ich zuletzt ein Spiel in voller Länge gesehen habe.

Ohne Wettbewerb, kein Interesse. Bayern wird dieses Jahr zum 9. mal in Folge Meister. Fussball komm mal klar.
Raute in Platin.

Ich hab früher Fußball geliebt, aber mich kotzt atm einfach zu viel an. Der Sport ist schon noch geil und die Qualität der Spiele im Schnitt heute deutlich höher als früher. Aber so ein bisschen mehr Meisterkampf wäre z.B. nett. Bayern ist halt finanziell so weit enteilt, dass Wettbewerb unmöglich ist. Leipzig kann evtl. langfristig noch aufschließen, aber das ist halt dann Leipzig. Natürlich muss man einen Teil des Versagens auch bei den anderen Großvereinen suchen. Allen voran beim BVB und beim HSV.

Die zugrundeliegenden Probleme sind aber noch wichtiger. Die CL und die extreme Vermarktung durch Pay-TV haben dafür gesorgt, dass ein Ungleichgewicht entstanden ist. FFP kam zu spät und zu lasch. Man hat z.B. mal ManCity auf die Finger geklopft, aber hat sich ernsthaft was verändert? Das deutsche 50+1-Modell ist ja fast noch nett, weil es zumindest den Anschein wahrt. Aber Vereine wie Wolfsburg, Leipzig und auch Leverkusen existieren primär, weil es Firmen gibt, die massig Geld reinballern. Finde das aber immer noch besser als irgendwelche Scheichs.

Dazu kommt noch die emotionale Komponente. Mir ist Fußball irgendwie nicht mehr asi genug, kann das schwer beschreiben. Am ehesten vielleicht mit so Scheiß wie "Die Mannschaft". Bei sowas krieg ich nen Hals. Verbinde mit Fußball natürlich primär die Zeit, in der ich das fanatisch verfolgt und jede Woche brav 2x den kicker gekauft habe. Daher bin ich auch noch durch so Typen wie Jürgen Kohler oder meinetwegen Werner Lorant geprägt. Asis eben. :ugly: Heute haste aalglatten PR-Mist in Interviews, so jemand wie Streich kann zwar nerven, aber fällt im aktuellen Geschäft natürlich umso mehr auf.

Ich hab die Tage auch nochmal drüber nachgedacht, ob die Franchisierung nicht wirklich der konsequente Schritt wäre. Wenn schon Business, dann richtig. Wir haben aber nicht den Unterbau wie die USA, dort ist Sport ein gesamgesellschaftlich getragenes System. Das fängt schon in den Schulen an. Gleichzeitig sind die Sportler letzten Endes dort einfach nur Geldmaschinen. Daher ja auch der Fallout hinsichtlich der politischen Proteste vieler US-Sportler. Die haben brav zu sein und Bälle zu werfen.
 
Oben