Man erkläre mir bitte die Story von "The big Lebowski"

Mitglied seit
03.08.2002
Beiträge
3.257
Reaktionen
13
Haha!
Nachdem ich den Film schon so ca 100mal gesehen habe, meinte ich gestern zu nem Freund: "Ich verstehe die Story noch immer nicht ganz".
Seine Antwort: "Was gibts da nicht zu verstehen - der Big Lebowski hat die Entführung nur inszeniert" - aber nein, so ganz einfach ist es leider nicht.

Deswegen lasst uns den Film mal im Detail und fast Szene für Szene auseinandernehmen!

Erstmal Recap. Und sorry, wenn nicht in der richtigen Reihenfolge:
----------
Es fängt an mit: 2 Handlanger von Jacky Threehorn brechen in des Dudes (lasst uns ihn immer so nennen) Wohnung ein mit dem Irrglauben, er sei der "Big Lebowski" (ab jetzt "BL") und seine Frau schulde Jack Threehorn Geld. Und pinkeln auf seinen verkackten Teppich. (Donnie, bitte)

Der Dude will darauf einen neuen Teppich bei BL einfordern, klaut sich quasi den Nächstbesten und trifft auf Bunny und "Hungus" (oder wie der Nihilist heisst).

Ein paar Tage später meldet sich BL, Bunny sei entführt worden. Er hat den Verdacht Jacky Threehorns Leute wären es gewesen, deswegen will er den Dude als Geldübergeber.

Die Geldübergabe endete mit dem falschen Hasen.
Vom Dude wird das Auto mit dem echten Geldkoffer geklaut von sonem Teenager.

Die Tochter Maude lässt den Dude ko hauen und beordert den Dude zu sich, wo der Dude erfährt, Hungus ist Pornodarsteller und Mitglied einer Musikgruppe "Autobahn".
Sie erklärt ihm, BL hätte kaum Geld, seine Frau hurt rum und verspricht ihm 10 (oder 5) Prozent des Lösegelds, wiederbeschafft, weil das kommt eigentlich aus nem Fond für hilfsbedürftige Kinder.

BL kackt ihn ihn seiner Limo zu, dass die Geldübergabe nicht geklappt hat. Zeigt ihm noch nen Zeh.

Der Besuch bei dem Teenager hat keine Wirkung (ausser, dass sie noch beim In-and-Out Burger waren - mein Lieblings-Versteckter-Joke).
Der Dude kommt zu Besuch zu Jacky Threehorn, der ihn befragt, wer die 1 Millionen Dollar hat, da er von der Entführung gehört hat, um in der Zeit des Dudes Wohnung zu durchsuchen.

"Autobahn" bricht in dem Dudes Wohnung ein und fordert ihr Geld.
Man sieht die Band in einem Restaurant sitzen mit irgendner Tussi, die ihren Zeh geopfert hat.
Man sieht Bunny anscheinend aus Las Vegas zurückkommen.

Walter und der Dude lassen BL gestehen, dass er eigentlich nie das Lösegeld bezahlen wollte und selber einen falschen Hasen in den Koffer tat.
"Autonbahn" lauert den Dude auf, um die Millionen zu fordern, gibt sich aber zufrieden damit, was die 3 Leute dabei haben, nachdem der Dude ihnen erzählte, es gab nie eine Entführung und auch kein Geld.

Habe nen bisschen (ich glaube Nebensächliches) rausgelassen.
----------


Nach mehr menütiger Überlegung, ist unsere Theorie:
- Bunny, die "Autobahn" aufgrund des Pornodarstellers "Hungus" kannte, hat mit denen gemeinsames Ding gemacht, ohne BL zu informieren, um ihre Schulden zurückzubezahlen (oder einfach weiteres Geld einzustecken)
- BL hatte kein Bock drauf, wollte aber so tun als ob, um das Geld selber einzustreichen


Sooo, und jetzt meine Fragen:
- Warum regt sich BL dann so dermassen in der Limousine auf, dass die Geldübergabe nicht klappte (obwohl sie es doch eigentlich tat - falscher Hase für falscher Hase)?
- Warum war Bunny plötzlich "frei" und kehrte um BL zurück, statt weiter so zu tun als sei sie entführt? Und laut filmischer Story war sie ja sogar ganz aussen vor.



Jetzt in irgendwelchen Film- oder Big-Lebowski Foren zu schauen und Fantheorien nachzuplabbern ist cheaten!

DISCUSS!
 
Mitglied seit
21.02.2003
Beiträge
22.419
Reaktionen
45
Der Big Lebowski regt sich so tierisch auf, damit keiner auf die Idee kommt, dass er die kohle selber eingestrichen hat.
Bunny war einfach nur in Las Vegas, Ulli Kunkel "Hungus" wusste davon weil er ihr stecher ist und hat die Entführung inszeniert.

PS:
"Die Leute vergessen, dass das Gehirn die größte erogene Zone ist."
"Bei ihnen vielleicht."
 
Mitglied seit
11.03.2021
Beiträge
253
Reaktionen
31
jupp BL Schauspielert einfach nur in der Limo Szene.

es heisst BEkackt und nicht VERkackt.

Das Beste am Film: Die Sache mit dem Teppich bleibt offen.
 
Mitglied seit
30.06.2007
Beiträge
5.215
Reaktionen
492
Wer The Big Lebowski nicht auf englisch guckt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.
 
Mitglied seit
11.03.2021
Beiträge
253
Reaktionen
31
Wer glaubt die Kontrolle über sein Leben haben zu müssen, hat nicht The Big Lebowski gekuckt.
 
Mitglied seit
21.02.2003
Beiträge
22.419
Reaktionen
45
Die deutsche synchro von Big Lebowski ist hervorragend. Geht kaum besser. Gehen auch nur wenige wortwitze verloren, weil das meiste eher situationskomik ist.

Filme bei denen das noch so ist: Bladerunner, Herr der Ringe.
Fallen euch noch mehr exzellente synchros ein?
 
Mitglied seit
03.08.2002
Beiträge
3.257
Reaktionen
13
Also der Film ist auf deutsch genauso gut, wie auf englisch. Nur das "This aggression will not stand", was er am Anfang von George Bush hört und nicht übersetzt wird, fehlt, als er es wiederholt.

Und hmmm... The Big Lebowski und Uli Kunkel müssen ja schon gemeinsame Sache gemacht haben, wegen dem Zeh. Oder hmmm.
Also wenn Bunny einfach nur nach Las Vegas gefahren ist - die wussten dann doch Beide nicht, wann sie zurück kommt. Oder ist die Story einfach etwas "dünn" ;)
 
Oben