• Liebe User mit web.de oder gmx.de E-Mail-Adressen: Bitte ändert eure Adressen, da wir nicht garantieren können das E-Mails vom Forum an euch ankommen. Genaueres dazu im Feedbackforum
  • Der Umzug ist erledigt, ihr könnt das Forum wie gewohnt nutzen.
    Eure Admins+Techniker

Headset für Homeoffice, Musik und Gaming, mit ANC in beide Richtungen, mindestens halboffen

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
29.977
Reaktionen
1.229
Joa, ich suche quasi die Eierlegende Wollmilchsau unter den Headsets.
Das Anforderungsprofil: 10+ Stunden am Tag getragen, davon 8h Telkos. Das muss der Akku also mitmachen.
Ich brauche dabei Bewegungsfreiheit, also BT (genauer: Kabellos). Nach 8h gehts nochmal privat weiter, also mind. 2 Verbindungen, jedesmal neu verbinden wäre nervig.

Ich tippe oftmals bei Telkos. Wenn ich über mein Mobilgerät eingewählt bin, ist davon sogut wie nichts zu hören.
Eine vergleichbare ANC Technik wäre also sehr sehr wünschenswert.

Ich habe 3 Kinder, die auch gerne mal lauter werden - hier wäre eine (deaktivierbare) ANC toll.
Ich möchte das aber kontrollieren können, denn ab und an muss ich trotz Telko meine Umgebung gut hören können (ich behelfe mir da aktuell mit der "Ein Ohr freimachen" Methode).

Ich habe empfindliche Trommelfelle, daher muss das Gerät halboffen sein (oder eben einen anders gearteten Druchaustausch erlauben).
Ich bin Brillenträger, es darf also nicht zu sehr "drücken", sondern muss leicht anliegen.

Ich höre gerne Musik über KH, dafür habe ich auch entsprechendes, wenn das Headset aber ebenfalls gute Musik machen würde wäre das toll. Aber das ist quasi die Sahnehaube.

Preislich bin ich flexibel, wenn das Gerät vieles oder gar alles von meiner Anforderungsliste beherrscht bin ich gerne bereit den nötigen Taler umzudrehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15.07.2004
Beiträge
7.506
Reaktionen
1.140
Ich hab keine Ahnung von all dem, frage mich aber wieso ein Audiophiler nicht hochwertige Kopfhörer mit einem Mikro ergänzt?
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
29.977
Reaktionen
1.229
Das hat doch nichts mit dem Thema zu tun. Ich habe eine (okay, geologen, so 2-4) hochwertige (und das bedeuted nicht teuer) KH und 3 Mikrophone. Alle haben ein Kabel.
 
Mitglied seit
15.07.2004
Beiträge
7.506
Reaktionen
1.140
Das hat doch nichts mit dem Thema zu tun. Ich habe eine (okay, geologen, so 2-4) hochwertige (und das bedeuted nicht teuer) KH und 3 Mikrophone. Alle haben ein Kabel.
Ja dann ist der Fall klar. Ich lehne mich zurück und warte gespannt auf die Vorschläge.
An die kabellosen Varianten Deiner Favoriten hast Du bestimmt schon gedacht :deliver:
Ich für meinen Teil setze auf abdichtende Stöpsel (passive Geräuschunterdrückung) in günstig, damit überall ein Headset verfügbar ist.
Fällt zu 100% neben Deine Wünsche :ugly:
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
29.977
Reaktionen
1.229
Die Kabellosen Varianten gibt es nicht mit ANC. Ich suche etwas anderes.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
15.745
Reaktionen
145
Ort
Hamburg
Mal anders gefragt, gibt es sowas überhaupt mit all den Eigenschaften oder ist die Frage hier deine letzte Hoffnung? Das Anforderungsprofil ist ja schon relativ steil - also nicht in der Spitze sondern in der Breite.
 

Das Schaf

Tippspielmeister WM 2018
Mitglied seit
27.06.2002
Beiträge
7.300
Reaktionen
30
Ort
Marktoberdorf
Mein
Die Kabellosen Varianten gibt es nicht mit ANC. Ich suche etwas anderes.
Mein Kollege schwört auf die Airpods.
aber a) anderes einsatzgebiet und b) wir beide halten von dem Konzern glaub ich ähnlich viel. Und ich muss mich auf der Arbeit zum "glück" selten mit diesen geräten auseinandersetzen.
Deine Wünsche sind schon sehr speziell. Ich wüsste echt nichts was das alles abdeckt.
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
29.977
Reaktionen
1.229
Airpods erfüllen das Anforderungsprofil fast vollständig. Das ganze als KH mit vernünftigem Sound und halboffen wäre es. IEMs sind auto-raus. Ertrag ich maximal ne halbe Stunde bevor es anfängt richtig zu nerven, und nach anderthalb Stunden krieg ich Ohrenschmerzen.
Ob es das gibt - keine Ahnung. Aber wenn ich Abstriche machen muss die keine no-gos betreffen (z.B. geschlossen statt halboffen, kacke für Musik, nur 1 BT-Verbindung oder vergleichbares) und der REst passt - her damit.
Das wirklich wichtige ist: Gutes telefonieren, drahtlos, ANC am Mikro.
 
Mitglied seit
28.11.2005
Beiträge
9.231
Reaktionen
29
Ort
BALLERN
Vielleicht die Sony WH-1000MX3 (oder der Nachfolger)? Sind zwar geschlossen, haben aber n super ANC. Akku hält auch ordentlich.

AirPods wurden ja schon erwähnt - wobei bei meinen Pros die Akkulaufzeit gerade für zwei Videokonferenzen mit den SuS und bisschen Musik reicht, bevor sie wieder kurz geladen werden müssen. Außerdem sind nach einer gewissen Zeit auch nicht mehr sooo bequem.
 
Mitglied seit
30.07.2000
Beiträge
4.521
Reaktionen
10
Ich hänge mich mal dran, wobei mein Anforderungsprofil deutlich weniger Hardcore sein sollte. ANC brauche ich nicht unbedingt, und Abstriche bei der Wiedergabequalität kann ich auch machen. Aber: Die Mikrofonquali muss vernünftig sein. Meine 8-Euro-Lavaliermikros haben eine um WELTEN bessere Aufnahmequali als die 100-Euro-Logitech-Business-Headsets bei uns im Büro und auch als alle mittelpreisigen BT-Headsets, die ich bisher gehört habe. Aber siehe Shi: Sie haben ein Kabel, und ich will nicht für jede TelKo die Funkstrecke anschmeißen.
 
Mitglied seit
15.07.2004
Beiträge
7.506
Reaktionen
1.140
Ich hänge mich mal dran, wobei mein Anforderungsprofil deutlich weniger Hardcore sein sollte. ANC brauche ich nicht unbedingt, und Abstriche bei der Wiedergabequalität kann ich auch machen. Aber: Die Mikrofonquali muss vernünftig sein. Meine 8-Euro-Lavaliermikros haben eine um WELTEN bessere Aufnahmequali als die 100-Euro-Logitech-Business-Headsets bei uns im Büro und auch als alle mittelpreisigen BT-Headsets, die ich bisher gehört habe. Aber siehe Shi: Sie haben ein Kabel, und ich will nicht für jede TelKo die Funkstrecke anschmeißen.
Outlier Sports. Ich hab die mehrfach und schon länger. Ziemlich dichtend, günstig und lange Akkulaufzeit. Akkustisch eher mau, aber für den Preis bin ich zufrieden.
Und 100% neben Shis Wünschen :deliver:
 
Mitglied seit
10.05.2001
Beiträge
6.483
Reaktionen
1
Vielleicht die Sony WH-1000MX3 (oder der Nachfolger)? Sind zwar geschlossen, haben aber n super ANC. Akku hält auch ordentlich.

AirPods wurden ja schon erwähnt - wobei bei meinen Pros die Akkulaufzeit gerade für zwei Videokonferenzen mit den SuS und bisschen Musik reicht, bevor sie wieder kurz geladen werden müssen. Außerdem sind nach einer gewissen Zeit auch nicht mehr sooo bequem.
Ich habe die WH-1000MX3, sind super. Längere Zeit kann ich die aber persönlich nur tragen, wenn ich die Brille abnehme, sonst drücken die doch recht stark. Könnte mir vorstellen, dass es Shi auch so geht. Hauptanwendungsgebiet ist für mich das Flugzeug, da nehme ich die Brille ab und es ist ok.
Hab sie auch noch nie für Telkos genommen, vermute sie funktionieren als Mikro eher suboptimal? Hast du das mal getestet?
 
Mitglied seit
28.11.2005
Beiträge
9.231
Reaktionen
29
Ort
BALLERN
Ich habe die WH-1000MX3, sind super. Längere Zeit kann ich die aber persönlich nur tragen, wenn ich die Brille abnehme, sonst drücken die doch recht stark. Könnte mir vorstellen, dass es Shi auch so geht. Hauptanwendungsgebiet ist für mich das Flugzeug, da nehme ich die Brille ab und es ist ok.
Hab sie auch noch nie für Telkos genommen, vermute sie funktionieren als Mikro eher suboptimal? Hast du das mal getestet?

Bei mir war die Rückmeldung der Gesprächsqualität einwandfrei. Ich nutze sie zum Pendeln und telefoniere damit auch öfters mal. Mit der Brille hatte ich bis jetzt keine Probleme. Wobei ich mit meinen komischen Augen (1 kurzsichtig und 1 weitsichtig mit jeweils nur 1 Dioptrin) die Brille im Flugzeug eh meistens nicht trage. Deswegen weiß ich gar nicht mehr ob ich sie damals nach Kanada auf hatte :[
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
29.977
Reaktionen
1.229
Die Sony-Dinger haben grausige Geräuschunterdrückung am Microphon - da kommt alles mit. Da tun sich aber alle guten ANC-KH-Headset-Kombis nichts - zumindest die 4 großen Marken habe ich alle durch (Bose, Sony, Sennheiser, Microsoft).
Ich hab mir jetzt aus VErzweifluing ein "Profigerät" bestellt - Jabra Engage 75 monoaural. Werde berichten.
 
Mitglied seit
10.05.2001
Beiträge
6.483
Reaktionen
1
Hab Jabra In-Ears, weil ich Apple kein Geld gebe, auch nicht für Airpods (Diensthandy leider Apfelphon, aber das habe ich ja nicht bezahlt..) und bin schwer zufrieden. Nutze ich außer für Sport auch für Telkos wenn ich mich vom Handy einwähle. Den ganzen Tag würde ich die aber vermutlich nicht tragen wollen.

Wollte dir das von dir genannte erst vorschlagen, nachdem ich vorhin auf deren Webseite war, hab mir das dann ob es Preises aber verkniffen :x
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
29.977
Reaktionen
1.229
Ach, ist nen Schnapper, nur 208 Steine :8[:
 
Mitglied seit
20.09.2003
Beiträge
628
Reaktionen
6
Ort
Marktheidenfeld
ich hatte auch lange gesucht und schlussendlich wurden es die beyerdynamic amiron wireless.
sind zwar kackteuer, dafür aber Made in W. Germany und bin super zufrieden.
 
Mitglied seit
03.08.2002
Beiträge
4.687
Reaktionen
9
Ort
Berlin
Weiß nicht, ob es diese eierlegende Wollmilchsau überhaupt gibt. Den Jabra Engage 75 stellt mir der AG, der in den 7-Stunden Schichten getragen wird. Dafür sind die Teile wirklich super, nach vielen Stunden immer bequem und nerven nicht. Die Sprachqualität ist ausgezeichnet (was man bei dem Preis aber gefälligst erwarten darf) und evtl. Sprachprobleme hängen nur an der Verbindung. Aber reine Musik hören ist damit eher ... naja (und privat würde ich niemals derart viel Kohle für ein HS ausgeben - schon klar, dass das auch gar nicht auf den Heimnutzer abzielt). Da fehlt untenherum bissel was (höre kein EDM), als wenn gefühlt ein zu starker Tiefpassfilter greift oder physikalisch schlichtweg gar nicht mehr möglich ist, aber egal.

Welche Musikrichtungen hört man, ist die typische Badewannen HiFi-Kurve nun erwünscht oder nicht usw.?
Eindeutige Empfehlung die allen genügt ist da einfach nicht möglich, wie man weiß.

Freizeitmäßig fahre ich auch mit geschlossenen Sony Bluetooth-KH, den .....MX2, die Vorgänger von denen die Carnac nutzt.
Man zahlt den Sony-Aufschlag und daktiviertes ANC senkt etwas die Musikqualität, keine Ahnung wie die MX3 da sind, und ja, Kindergeschrei usw. wird leider nicht wirklich rausgefiltert, sondern eher stehende, gleichbleibende Frequenzen. Die Dinger sind eher bassig (stört mich null unterwegs) aber klingen sonst super. Und Akkulaufzeit ist auch nach zwei Jahren Nutzung noch top.

Beim Mixen zuhause leisten mir neben den Studiomonitoren meine treuem Beyerdynamics DT 770 immer noch schöne Dienste. Die klingen nur gaaaanz leicht bassig, aber sonst recht neutral und fein genug auflösend. Mikro ist ne ganz andere Thematik, habe hier nen Rode Procaster. Ist wieder Overkill, da du nen Audiointerface benötigst und prinzipbedingt vor dem Mikro kleben musst für eine optimale Sprachqualität.

Meine bescheidene Meinung, falls die Jabras zurückgehen sollten:
Probier es mit einem Lavaliermikro wie Smarty es sagte und KH, die DIR liegen. Kommt noch am Günstigsten. Sowas ordert man nicht bei Amazon (Gefahr von Fakes), sondern beim Audio-/Musikalienhändler seines Vertrauens wie Thomann, Musicstore und Co. Ohne hier nun gezielt Werbung machen zu wollen.
 
Mitglied seit
21.08.2010
Beiträge
6.077
Reaktionen
27
@Shihatsu willst du sie unter linux mit Bluetooth und hoher Klangqualität nutzen? Falls ja: ist aktuell ein schlechtes Thema weil eine Abhängigkeit von Ofono in Bluez/Pulseaudio (?) verhindert, dass HFP/HSP so richtig geht. Soll angeblich mit Pipewire irgendwann demnächst gehen. Peinliche Geschichte. Ich hab deswegen BT-Headset (Sony WH-1000XM3) und Mikro. Funktioniert gut.
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
29.977
Reaktionen
1.229
Was zur Hölle. Betrifft das Wiedergabe oder Aufnahme? Ein Grund mehr der für die Jabra Dinger spricht, die machen den drahtlosen Teil ja über DECT zur Basisstation umsetzen (und können daher auch mal 2 Etagen und mehr überwinden, DECT Repeater hab ich eh, muss nur schauen das die damit funktionieren) - an PC (und vor allem Dockingstation vom Firmenlappi) gehts mit USB. Huom. Mal schauen ob das so überzeugt.
 
Mitglied seit
21.08.2010
Beiträge
6.077
Reaktionen
27
Es betrifft Bluetooth. Mit Bluetooth Headsets kannst Du sinnvollerweise nur hören aber nicht sprechen solange Du Pulseaudio nutzt. Mit pipewire geht es angeblich, ich habe es aber noch nicht ausprobiert. Proprietäre Lösungen mit eigenem USB-Dongle gehen, ja, aber das sind dann eben proprietäre Lösungen mit eigenem USB-Dongle.
Die Jabra-Dinger … da hängt es halt davon ab welches Du nimmst. Das Evolve 85 xyz … das für 300 EUR eben … ist Bluetooth und hat genau die gleichen Probleme. Im Job hab ich per default ein Jabra mit Kabel und es ist Hitler. Beschissener Klang und auch ansonsten nur deswegen erträglich weil das Mikro gut abgeschirmt ist und wenig Umgebungsgeräusch aufnimmt. Nutze ich nur und ausschließlich wenn ich muss und ansonsten meine Sony.
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
29.977
Reaktionen
1.229
Nunja, ich werde garkein BT Headset einsetzen. BT ist beim Jabra Engage nur da um die Basisstation mit einem Mobilgerät zu verbinden, und ob ich das mache weiß ich noch nicht, muss ich dann mal sehen - primär ists dafür gedacht per USB an Dockingstation/Windows-Laptop und (Linux)Rechner angeschlossen zu werden und dann wirklich lange gut telefonieren zu können, inkl gutem Mikro das Umgebungsgeräusche rausfiltert. Gut Musikhören ist als Anforderung raus, das gibt es ganz offesichtlich nicht. ein Evolve 75 haben Mitarbeiter von uns, das ist zum Musikhören "okay" und zum sprechen auch nicht besser als mein 30 Euro China dingen. Mal sehen wie sich das Engage schlägt.

Edit: Das alles Geschreibsel natürlich unter der Vorraussetzung das das Gerät gefällt und die primäre Anforderung erfüllt, ich habs ja noch nicht.
 
Mitglied seit
21.08.2010
Beiträge
6.077
Reaktionen
27
Hmk, dann betrifft dich das halt auch nicht. Ich sprach strikt nur von der Verbindung Rechner <--> Headset im Duplex-Mode ohne sonstige zwischengeschalteten Elemente.
 

Shihatsu

Administrator
Mitglied seit
26.09.2001
Beiträge
29.977
Reaktionen
1.229
So, das Jabra Engage 75 mono ist am Freitag bei mir eingezogen. Heute morgen den ersten härteren Test gemacht, und der ERsteindrcuk ist schon recht gut. Das Ding ist leicht und bequem, hat eine dedizierte mute-Taste (imho wichtig), zeigt an ob man telefoniert oder es einfach nur nicht abgesetzt hat (wichtig für meine Kids), zeigt an ob man gemutet ist (ratet für wen das wichtig ist) und die ANC fürs Micro ist unglaublich effektiv. Hab für den Test mal meine IBM rausgeholt, die ist sonst nicht am Arbeitslaptop AUS GRÜNDEN. Von der hört man nichts, und die ist echt laut. Geil!
Akkulaufzeit und Betrieb am Heim-PC wird noch getestet über die Woche, werde dann nochmal berichten. Musik ist natürlich Grütze.
 
Mitglied seit
03.08.2002
Beiträge
17.184
Reaktionen
327
Da ich mir im Büro den ganzen Tag (und manchmal auch nach Feierabend) die Ohren warmquatsche, hab ich letztes Jahr zu Ostern von meinen Sozii die Bose NC 700 bekommen. Ich finde sie sehr angenehm und ANC ist in 10 Stufen regelbar, was sehr nice ist. Büro ANC = 0, zu Hause ANC = 10 :gosu:
Mehrere Geräte koppelbar und über App auf dem Handy auch steuerbar welches Gerät Prio hat.
Akkulaufzeit 17 Stunden ist auch in der Regel ausreichend.
 

Das Schaf

Tippspielmeister WM 2018
Mitglied seit
27.06.2002
Beiträge
7.300
Reaktionen
30
Ort
Marktoberdorf
So, das Jabra Engage 75 mono ist am Freitag bei mir eingezogen. Heute morgen den ersten härteren Test gemacht, und der ERsteindrcuk ist schon recht gut. Das Ding ist leicht und bequem, hat eine dedizierte mute-Taste (imho wichtig), zeigt an ob man telefoniert oder es einfach nur nicht abgesetzt hat (wichtig für meine Kids), zeigt an ob man gemutet ist (ratet für wen das wichtig ist) und die ANC fürs Micro ist unglaublich effektiv. Hab für den Test mal meine IBM rausgeholt, die ist sonst nicht am Arbeitslaptop AUS GRÜNDEN. Von der hört man nichts, und die ist echt laut. Geil!
Akkulaufzeit und Betrieb am Heim-PC wird noch getestet über die Woche, werde dann nochmal berichten. Musik ist natürlich Grütze.
ich komm mit diesem mono zeug null klar. Das irritiert mich immer wie sau.
 

Benrath

Community-Forum
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
17.452
Reaktionen
58
Kann ich das kapern? Was wäre sonst ne Alternative zu Air Pods Pro, die besser für Android passen. Meinetwegen gleiche Preisklasse?
 
Mitglied seit
21.08.2010
Beiträge
6.077
Reaktionen
27
Die Jabra Elite Dinger werden insgesamt gelobt. Aber leider kann ich da keine eigenen Erfahrungen beisteuern. computerbase.de hatte Tests meine ich.
 
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
2.699
Reaktionen
67
So, das Jabra Engage 75 mono ist am Freitag bei mir eingezogen. Heute morgen den ersten härteren Test gemacht, und der ERsteindrcuk ist schon recht gut. Das Ding ist leicht und bequem, hat eine dedizierte mute-Taste (imho wichtig), zeigt an ob man telefoniert oder es einfach nur nicht abgesetzt hat (wichtig für meine Kids), zeigt an ob man gemutet ist (ratet für wen das wichtig ist) und die ANC fürs Micro ist unglaublich effektiv. Hab für den Test mal meine IBM rausgeholt, die ist sonst nicht am Arbeitslaptop AUS GRÜNDEN. Von der hört man nichts, und die ist echt laut. Geil!
Akkulaufzeit und Betrieb am Heim-PC wird noch getestet über die Woche, werde dann nochmal berichten. Musik ist natürlich Grütze.

Hab das Evolve 75, mit wireless dongle ist es ok mehr aber auch nicht, BT suckt irgendwie am Windows Firmen NB.
Habe es am private Linux NB noch nie ausprobiert.
 

Benrath

Community-Forum
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
17.452
Reaktionen
58
Ich hab mir jetzt mal die beiden geholt:

Die sind immerhin unter 100€ und ist dann Strafe dafür, dass ich die AirPods Pro verloren habe 8(
Mit denen war ich sonst sehr zufrieden.

Also fand die beide nicht geil und schick sie zurück. Krass wie unbequem die Dinger sind und wie behindert man damit aussieht, weil die mega groß sind. Die von Sonst noch schlimmer als die von Sennheiser. Mag sein, dass es mit den anderen Silikondinger besser passen würden, aber glaube nicht das es das retten würde.

Ich hab noch die hier geholt
Die sahen den Air Pods recht ähnlich und gabs für 100€
Bisher find ich sie wesentlich angenehmen. Mal gespannt, ob das mit Wechseln zwischen zwei Handies easy klappt
 
Oben