• Liebe User mit web.de oder gmx.de E-Mail-Adressen: Bitte ändert eure Adressen, da wir nicht garantieren können das E-Mails vom Forum an euch ankommen. Genaueres dazu im Feedbackforum
  • Liebe Community,
    am 21.04.2021 wird unsere Domain in ein neues Rechenzentrum umziehen.
    Daher wird das Forum zwischen 00:00 und 04:00 Uhr nicht unter broodwar.net erreichbar sein,
    stattdessen könnt ihr das Forum unter https://85.214.102.212/forum/ ansurfen. Beachtet dabei bitte, dass ihr euch dafür extra einloggen müsst.
    Sobald alles erledigt ist, sind wir ganz normal wieder erreichbar.

Excel Pivot Anzahl für zwei Variablen

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
15.552
Reaktionen
76
Ort
Hamburg
Mal zum Verständnis: Firm ist deine Dimension für die Achse und Item 1 und Item 2 sind aggregierbare measures als Count, korrekt?
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
15.552
Reaktionen
76
Ort
Hamburg
Ich mach morgen mal mein Excel auf und schaue direkt nach, auch wenn ich es noch nicht 100% verstanden habe. :ugly:
 

Benrath

Community-Forum
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
17.329
Reaktionen
31
Good luck, im superuser thread sollte es eigentlich recht klar sein.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
15.552
Reaktionen
76
Ort
Hamburg
Hab es eben mal versucht und komme auch nur mit Power Pivot bzw. Power Query sauber daran.
Dein Hauptroblem ist die Datenstruktur, welche unnatürlich für eine Pivottabelle ist, aber das hast du ja selbst schon erkannt und mit unpivot eine lange Liste erzeugst.
Sorry.. :/
 

Benrath

Community-Forum
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
17.329
Reaktionen
31
Was verstehst du unter "unpivot"? Die Daten bau ich immer mit R um. Kann ich das auch mit Excel 2010/13 Bordmitteln?
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
15.552
Reaktionen
76
Ort
Hamburg
Mit Unpivot meine ich das eindimensionale herunterbrechen der Daten. Das hast Du auf Superuser mit "going long" gemeint.
Wenn Du dir solch eine Liste mit R erzeugen kannst, sollte es ja passen. Im Excel kannste es sonst per VBA Macro machen, ist aber recht nervig.
 
Oben