• Liebe User mit web.de oder gmx.de E-Mail-Adressen: Bitte ändert eure Adressen, da wir nicht garantieren können das E-Mails vom Forum an euch ankommen. Genaueres dazu im Feedbackforum

BSL 10 - 5000$ Turnier

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 683837
  • Erstellt am

Gelöschtes Mitglied 683837

Guest
Vor mehreren Jahren startete das ambitionierte Hobby-Projekt "Bombastic Starleague" (BSL), organisiert von dem allseits beliebten Oldschooler ZZZero. Damals castete er noch selbst und machte quasi alles alleine. Ein paar Jahre später startet nun die - wohl leider letzte - Edition der Serie mit 5000$ Preisgeldern. Mittlerweile ist die BSL neben den Russian Cyber Games das beste, was man als Foreigner erleben darf, unter anderem weil mit Blizzard Entertainment, esport.fund und Liquipedia massive Sponsoren auftauchten. Auch der Produktionswert der Serie sucht seines gleichen.

Aktuell befindet sich das Turnier in der offenen Ladderphase, in der sich die Spieler für die "ProLeague" (höchster Preissatz), "GosuLeague" und ChoboLeague qualifizieren können. Es ist also für jeden etwas dabei und mitmachen lohnt sich definitiv.

Quelle: https://tl.net/forum/brood-war/562500-bsl-season-10
 

Asel

SCBW-Turniersieger 2019
Mitglied seit
26.05.2005
Beiträge
2.373
Reaktionen
25
Ort
Berlin
Wieso letzte? Hat ZZZero keine Lust mehr? Oder fehlt es an Sponsoren?
 

cReAtiVee

SC2-Turniersieger 2019
Mitglied seit
26.02.2008
Beiträge
1.912
Reaktionen
7
Also ich weiß nicht woher Gecko die Info hat, aber meines Wissenstands wird es auch eine BSL11 geben. Zwar vermutlich mit deutlich deutlich geringererem Preispool aber dennoch.
 

Gelöschtes Mitglied 683837

Guest
Also ich weiß nicht woher Gecko die Info hat, aber meines Wissenstands wird es auch eine BSL11 geben. Zwar vermutlich mit deutlich deutlich geringererem Preispool aber dennoch.

Meine letzte Information war in Moskau, da ha bich mich das letzte mal mit ihm über das Zeug unterhalten. Ansonsten kam nur eine Anfrage ob man es nicht auf bw.de posten könnte.
Damals sagte er sinngemäß, dass das Organisieren immer schwieriger wird, weil so viel Zeit dafür drauf geht und wohl auch die Sponsoren noch fraglich sind (abgesehen von Blizzard als sperriger Partner, die haben massiv behinderte Politiken). Einer esport.fund-Förderung steht m.E. nach nichts entgegen. Aber der fund finanziert generell nicht zu 100%, mal RCG und solche Eskapaden außen vor, in denen Brain maßgeblich die Fäden zieht. Finde ich okay, ist ja auch zu ~90% sein Privatvermögen.
 
Oben