• Liebe User mit web.de oder gmx.de E-Mail-Adressen: Bitte ändert eure Adressen, da wir nicht garantieren können das E-Mails vom Forum an euch ankommen. Genaueres dazu im Feedbackforum

Archer [Serie]

Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
4.571
Reaktionen
67
Staffel 11 ist die einzige die ich nicht vollständig gesehen habe.
Das Konzept hat für mich einfach nicht mehr funktioniert.

Archer ist ein riesen Arschloch. Narzistisch, arrogant, eitel, empathielos, verantwortungslos etc. Er macht dem Team immer wieder völlig unnötige Schwierigkeiten die von hohen Kosten bis schweren Verletzungen reichen.
Aber er ist auch unglaublich gut als Agent wenn es darauf ankommt. Er beherrscht keine Ahnung wie viele Sprachen, hat teilweise extremes Detailwissen von den absurdesten Dingen, ein unglaublich guter Schütze, völlig furchtlos, beeindruckende körperliche Leistungsfähigkeit etc.

Das gleicht sich ein bisschen aus, so dass die Sache als comedy einigermaßen Sinn macht.

Aber in Staffel 11
Sehen wir dass es ohne Archer besser läuft. Cyril hat die Rolle von Archer übernommen und ist macht das extrem kompetent ohne Archers ganzen bullshit. Der Firma geht es hervorragend, viel besser als es mit Archer je war.
Da macht es einfach keinen Sinn dass sie Archer direkt wieder alles ruinieren lassen. Die Serie ist offensichtlich nicht ernst gemeint, da kann man viele unsinnige Sachen verzeihen, aber das ist so ein grundlegendes Verhalten der Charactere dass es mich einfach genervt hat.
 
Oben