• Liebe User mit web.de oder gmx.de E-Mail-Adressen: Bitte ändert eure Adressen, da wir nicht garantieren können das E-Mails vom Forum an euch ankommen. Genaueres dazu im Feedbackforum

LED stört Funktacho

Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
3.749
Reaktionen
336
Letztens habe ich mir einen Sigma Sport BC 9.16 ATS gekauft - kabellos weil fancy und ich kein Bock auf Kabelgeficke am Fahrrad hatte. Nun habe ich letztens festgestellt, dass mein batteriebetriebenes LED-Licht (uralt, Hersteller kp) die Funkübertragung stört, d.h. der Tacho funktioniert nur wenn ich ohne Licht fahre. Da so ein Fahrradlicht durchaus praktisch ist - vor allem wenn es Dunkel ist - ist das natürlich kein haltbarer Zustand.

Tante Google lieferte mir schon erste Informationen, dass das wohl ein bekanntes Problem ist und Sigma anscheinend keine so geile Qualität hat. Die offensichtliche Lösung, Licht und Tacho einfach weit genug auseinander zu legen funktioniert nicht, da mein Lenker nicht breit genug ist.

Nen neuen Tacho (mit Kabel) zu kaufen wäre natürlich möglich, aber ärgerlich. Würde mir lieber ein anderes Licht anschaffen wollen, da ich mit der aktuellen Funzel eh nicht so 100%ig zufrieden bin. Irgendwo im Internetz wurde geschroben dass ein Metallgehäuse am Licht was bringen würde? Kann da jemand was zu sagen? Habe keine Ahnung von Technik.
 
Mitglied seit
26.02.2005
Beiträge
18.214
Reaktionen
2.613
:rofl2: die haben ihr produkt so verkackt das es durch ein batterie betriebenes led licht gestoert wird? :rofl2::rofl2::rofl2::rofl2::rofl2::rofl2: ich wuerde es an deiner stelle zurueck schicken da das produkt eindeutig nicht funktioniert und dir etwas mit kabel oder von einem besseren hersteller kaufen

edit: ich komm damit jetzt absolut nicht klar :rofl2: evtl. koenntest du das licht ja mit alu folie abschirmen :rofl2::rofl2::rofl2::rofl2::rofl2:
 
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
3.749
Reaktionen
336
Na, einer hat immerhin schon mal Spaß damit. :troll:

evtl. koenntest du das licht ja mit alu folie abschirmen :rofl2::rofl2::rofl2::rofl2::rofl2:
Das habe ich im Internet auch schon gelesen. Das ist mir zu esoterisch. Zurückschicken wird auch nix mehr, da über zwei Wochen alt. Und das ist, wie gesagt, ein bekanntes Problem. Entsteht wohl auch wenn man z.B. unter einer Hochspannungsleitung durchfährt.

Ich habe gerade gesehen, dass man sich für kleines Geld ein Kabelset kaufen kann. Das wird es dann wohl als Lösung werden.
 
Mitglied seit
26.02.2005
Beiträge
18.214
Reaktionen
2.613
alufolie hat einen schlechteren ruf als das sie verdient hat wenn es um abschirmung geht :troll:

ganz ehrlich wirf es weg und kauf was neues, lehrgeld und so
 
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
3.749
Reaktionen
336
ganz ehrlich wirf es weg und kauf was neues, lehrgeld und so
Na ja, wenn dann steige ich sowieso auf Kabel um, dann reichen jetzt auch die 6€ extra.

Was wären denn Tachohersteller deines/eures Vertrauens?

Und wenn wir schon dabei sind: Wie sieht's mit Lichtern aus? Wollte ja eh demnächst ein neues kaufen. Mal so nen schönes Flutlicht wie es manche haben. :D
 
Mitglied seit
15.07.2004
Beiträge
13.497
Reaktionen
2.313
Na ja, wenn dann steige ich sowieso auf Kabel um, dann reichen jetzt auch die 6€ extra.

Was wären denn Tachohersteller deines/eures Vertrauens?

Und wenn wir schon dabei sind: Wie sieht's mit Lichtern aus? Wollte ja eh demnächst ein neues kaufen. Mal so nen schönes Flutlicht wie es manche haben. :D
Ich habe für den Arbeitsweg die grosse PWR Leuchte von Knog. Ganz nett das System weil man es auch als Stirnlampe, Powerbank oder einem anderen Leuchtmodul verwenden kann.
Robustheit ist gut, Akku bisher auch. Befestigung ist...sagen wir ok. Nicht berauschend aber ok. Leuchtpower mehr als man braucht. Den Akku als Powerbank zu verwenden ist zwischendurch recht praktisch. Wollte mir ursprünglich noch einen Reserveakku kaufen, bin bisher aber mit einem gut durchgekommen.
Grosser Minuspunkt an dem Ding: Ist der Akku leer, geht die Lampe aus. Ohne Vorwarnung oder so. Also Die Anzeige der Akkukapazität blinkt schon, aber wer bemerkt das schon. Würde nach einem besseren System ausschau halten. Vor allem zu dem Preis den Knog aufruft.

Kommt das Zeug an ein Rennrad?
 
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
3.749
Reaktionen
336
Kommt das Zeug an ein Rennrad?
Nein, normales Stadtrad für den Alltagsgebrauch. Will aber mal ein gescheites Licht, da ich >8km Arbeitsweg (one way) habe und teilweise durch nicht ganz so geil beleuchtete Stellen komme. Robuste Halterung wäre schon nicht ganz unten auf der Prioritätenskala.
 
Mitglied seit
15.07.2004
Beiträge
13.497
Reaktionen
2.313
Nein, normales Stadtrad für den Alltagsgebrauch. Will aber mal ein gescheites Licht, da ich >8km Arbeitsweg (one way) habe und teilweise durch nicht ganz so geil beleuchtete Stellen komme. Robuste Halterung wäre schon nicht ganz unten auf der Prioritätenskala.
Die Halterung der PWR ist schon okay gelöst und gemacht. Nur leider nicht für die grosse Lampe. Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Halterung mit einer der kleineren Versionen ganz gut zusammenpasst. Mit der grossen (Trail heisst die afair) dengelt es den Akku bei Durchschnittsfahrt mit dem Quer-Rad schon öfters auf den Lenker.

Akku oder Dynamo? Akku wenn ich das richtig verstehe, oder?
Ach ja; Für 8km dürfte der Akku des PWR kein Problem darstellen. Im Zweifelsfalle etwas früher anstecken, dann bleibst Du nicht im Dunkeln.
 
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
3.749
Reaktionen
336
Ja, Akku. Und der sollte natürlich mehrere Fahrten lang halten. ;)
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
16.493
Reaktionen
370
Ort
Hamburg
Mal ne blöde Frage, hast Du mal versucht das Licht zu "bewegen" wenn es angeschaltet ist und der Tacho nicht funktioniert?
Die Frage wäre nämlich, ob es wirklich die Funkverbindung, oder der Magnet an der Speiche ist.
Theoretisch müsste eine Verbindung klappen, sobald das angeschaltete Licht aus der "Schussbahn" genommen wird.
Ist das nicht der Fall, liegt der Fehler ja weiter vorne. Generell Takten LED in einer bestimmten Frequenz, damit diese funktionieren und das wird wahrscheinlich hier das Problem sein. Das ist btw nicht ein Problem von Sigma, sondern betrifft Tachos die ein breites Frequenzspektrum abbilden und ist somit physikalischer Natur.
Kannst ja einen Seitendynamo verbauen mit Kabel. :troll:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
3.749
Reaktionen
336
Mal ne blöde Frage, hast Du mal versucht das Licht zu "bewegen" wenn es angeschaltet ist und der Tacho nicht funktioniert?
Die Frage wäre nämlich, ob es wirklich die Funkverbindung, oder der Magnet an der Speiche ist.
Theoretisch müsste eine Verbindung klappen, sobald das angeschaltete Licht aus der "Schussbahn" genommen wird.
Ist das nicht der Fall, liegt der Fehler ja weiter vorne. Generell Takten LED in einer bestimmten Frequenz, damit diese funktionieren und das wird wahrscheinlich hier das Problem sein. Das ist btw nicht ein Problem von Sigma, sondern betrifft Tachos die ein breites Frequenzspektrum abbilden und ist somit physikalischer Natur.
Kannst ja einen Seitendynamo verbauen mit Kabel. :troll:
Also das Licht ist nicht "im Weg" i.S.v. zwischen Sensor und Tacho. Das ist oben am Lenker angesteckt, genau wie der Tacho. Ich habe das während der Fahrt ausprobiert: Wenn man das Licht weit genug weg bewegt, dann funktioniert auch der Tacho wieder. Aber der Abstand ist größer als mein Lenker breit.

Ich rüste einfach auf Kabel um beim Tacho und fertig. Hilft halt nix, aber ist am einfachsten.
 

parats'

Tippspielmeister 2012, Tippspielmeister 2019
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
16.493
Reaktionen
370
Ort
Hamburg
Wahrscheinlich auch am günstigsten.
Wenn es dir nicht um die aktuelle Geschwindigkeit, sondern eher um die Langzeitdaten geht, dann tut es wahrscheinlich auch das Smartphone mit einer fitness app. Die sind afaik relativ genau.
 
Mitglied seit
03.10.2005
Beiträge
1.879
Reaktionen
47
Ich werfe mal einen Nabendynamo in den Raum. Ist mit Sicherheit nicht so günstig, wie Kabel für den Tacho zu verlegen, aber wenn du dein Licht eh erneuern willst, wäre das vielleicht eine Maßnahme?
 
Mitglied seit
21.08.2010
Beiträge
6.419
Reaktionen
158
Ernsthaft. Nabendynamo Masterrace.
An einem Rennrad könnte ich ja noch verstehen, dass ein Akkulicht Mittel der Wahl ist. Aber an einem Stadtrad? Seriösly, mit Nabendynamo vergisst man den Shit nicht, hat immer sehr helles Licht, und gehört, s.o., zur überlegenen Spezies.
 
Oben